20 Dinge, für die ich Mama dankbar bin – alles Gute zum Muttertag!


Ihr Lieben, diesen Text hat ein großes Kind geschrieben, unsere Praktikantin Mounia – voll Dankbarkeit für ihre Mama! Wunderschön reflektiert… und vielleicht für euch auch eine Anregung dafür, wie ihr heute eure Kinder beeinflusst.

Neulich habe ich festgestellt, dass ich ziemlich viele Parallelen zu dem Verhalten meiner Mutter habe. Zwar sind wir schlichtweg komplett verschiedene Menschen, aber dennoch bekam ich eines Abends bei Freuden das Lob, Geschirr sehr schnell spülen zu können. Gut, das ist sicherlich keine Eigenschaft, auf die man unbedingt stolz sein müsste, aber ich fing an darüber nachzudenken, wie viele Dinge sie mir beigebracht hat, die man auf dem ersten Blick nicht sieht. Und obwohl sich viele Dinge in mir darin sträuben, manchmal zu sein wie sie, wurde mir aus einer kleinen und banalen Situation erst bewusst, wie dankbar ich ihr eigentlich bin.

Hier sind bloß 20 der Dinge, für die ich dir, Mama, danke…

1. Ich bin dankbar dafür, dass du mich so selbstständig erzogen hast. Ich bin froh, dass ich seit inzwischen Jahrzehnten weiß, wie man eine Waschmaschine bedient, oder wie man den Beutel im Staubsauger wechselt.

2. Ich bin dankbar dafür, dass du all deine geheimen Rezepte mit mir teilst. Obwohl nichts von mir so gut schmeckt, wie von dir, ist es immer noch besser, als eine Eigenkreation meinerseits.

3. Ich bin dankbar für mein Ordnungs- und Hygienebewusstsein, dass mir von dir vorgelebt wurde.

4. Ich bin dankbar, dass du all unsere Kritzeleien aus Kita- und Schulzeiten alle in einem Ordner aufgehoben hast und regelmäßig anschaust.

5. Ich bin dankbar, dass du mir deine Reiselust vererbt hast. Ohne dich hätte ich niemals so viele schöne Orte auf der Welt gesehen.

6. Ich bin dankbar, dass wenn ich anfange im Auto zu singen und herumzublödeln, du dich sofort anschließt, viel lauter singst und die Menschen, die uns von draußen beobachten glauben, wir hätten einen Dachschaden.

7. Ich bin dankbar, dass du es mir nicht übel nimmst, als ich angefangen habe, dein Parfum zu benutzen und es von dem Tag an „mein“ Duft war. Ich liebe den Geruch und kann gar nicht mehr glauben, dass du früher auch so gerochen hast.

8. Ich bin dankbar, dafür, dass du mir beim Essen immer das Leckerste übrig lässt, obwohl du es eigentlich auch willst. Selbst wenn mein Anteil weg ist und deiner schon auf deinemTeller liegt, schiebst du ihn zu mir rüber. Und weigere mich zwar mit dem üblichen höflichen Protest, doch am Ende bekomme ich das letzte Stück Filet… Danke!!!

9. Ich bin dankbar für all dein Verständnis für die verschwiegenen Worte, welche ich nie ausspreche. Du weißt es und ich weiß es. Und dann braucht es nichts mehr zu sagen.

10. Ich bin dankbar, dass du als starke und dominante Frau, mich immer den Film aussuchen lässt – egal wie kitschig und langweilig er in deinen Augen sein mag.

11. Ich bin dankbar dafür, dass du immer weinst, wenn ich weine. Es ist absurd so zu denken, aber wenn mein Kummer dich auch zu Tränen rührt, fühle ich mich weniger alleine mit dem Schmerz. Und deine Schulter ist trotz allem der stärkste Halt.

12. Ich bin dankbar, dass du nie sparst, wenn es ums Essen geht. Egal, wie knapp dein Portemonnaie ist, es gibt immer meinen Lieblingsfrischkäse, die überteuerten Cocktailtomaten und die Äpfel von Pink Lady.

13. Ich bin dankbar dafür, dass du mich immer dazu dirigiert hast, mit geradem Rücken zu essen. Heute schaue ich um mich herum und sehe Menschen in meinem Alter, mit einer gekickten Haltung und starken Rückenproblemen durch die Welt schreiten. Du hattest wirklich Recht, ich würde dir eines Tages dafür danken…

14. Ich bin dankbar, dass du mir damals als Überraschung meinen Lieblings-Comic abonniert hast. Noch heute blättere ich gelegentlich gerne darin und freue mich, fast alle Ausgaben chronologisch zu besitzen.

15. Ich bin dankbar dafür, dass wenn ich Abends ausgehe, du mich selbst um 5 Uhr Morgens von der Bushaltestelle abholst, obwohl ich gar nicht frage. Vielleicht haben nur tolle Mütter wie du diesen Instinkt, exakt in dem Moment wach zu sein, an dem deine Kinder dich brauchen.

16. Ich bin dankbar, dass unsere Mutter-Tochter Beziehung seit einigen Jahren auf eine neue Ebene erweitert wurde. Wir sind nicht nur Mama und Kind, sondern auch beste Freundinnen, die all ihre Gedanken, Kummer und Träume miteinander teilen.

17. Ich bin dankbar, dass du nicht nachtragend bist. Egal, was ich sage oder tue, du kannst immer drüber stehen. Ich hoffe, so werde ich eines Tages auch sein.

18. Ich bin dankbar, dass du ohne Protest deine Kleider mit mir teilst (leichte Anspielung auf die gestreifte Strickjacke, die deiner Meinung nach nur im Set mit dem passenden Oberteil getragen werden sollte)…

19. Ich bin dankbar, dass du voller Energie mit mir nach Wohnungen schaust, obwohl es dir im Herzen wehtut, dass ich bald weg bin.

20. Ich bin dankbar, dass du und nur DU meine Mutter geworden bist und nie genug wiederholt hast, dass ich dein größter Wunsch war und du mich danach benannt hast.

Danke.

Deine Mounia (größter Wunsch)

PS. Alles Gute zum Muttertag!!!

Mounia Jayawanth
About me

Ich - 23 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und reise- und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten. Und durch ein Praktikum bin ich nun bei Tollabea gelandet und werde hoffentlich weiterhin viel lernen und den Blog damit erweitern. :)

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Alleinerziehend und den Vater ersetzen – oder doch nicht mehr?
23. Oct 2017
Frühchen Patrick, geboren in der 28. SSW, 710g, 25cm, Diagnose: HELLP-Syndrom – GASTBEITRAG
23. Aug 2017
Vereinbarkeit klappt! Nicht ohne meinen Wohnhelfer – Gastbeitrag von Esther
27. Jul 2017
Schnelles Tassenküchlein zum Muttertag – Backen mit Kindern in nur 5 Minuten
13. May 2017
Für den Muttertag oder Valentinstag: Herzhämmern!
10. May 2017
Muttertag-Karten mit Kindern basteln – als Kette zum Verschenken
03. May 2017
Ein Blumenkranz aus Eierkartons für den Frühling. Oder für Muttertag…
16. Apr 2017
Was gestresste Mütter brauchen: Kaffee und ganz bestimmte Sätze! Werbung für Tchibo Blonde Roast
21. Mar 2017
Jobbeschreibung: Mutter
08. Mar 2017

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.