Tu Deiner Haut etwas Gutes mit Mixa – Yvonne macht Werbung für Hautpflege


Soweit meine Erinnerungen zurück reichen, habe ich trockene, sensible Haut, die ich leider an meinen Großen weitervererbt habe. Ab sofort kann uns allen aus dem Drogeriemarkt mit hochverträglicher Pflege geholfen werden. Und super ist auch – direkt bei Mixa könnt ihr euch für euer eigenes kleines Testpaket bewerben.

Aber zurück zu mir und meinem Großen und unserer wirklich trockenen Haut: In meiner Kindheit ging es sogar soweit, dass ich damals vor über 35 Jahren von anderen Kindern gehänselt wurde und mich niemand bei Spaziergängen anfassen wollte. Auch heute noch ziehe ich Feinstrumpfhosen nur mit Handschuhen an und creme abends, was der Badschrank hergibt. Ich probiere ständig neue Pflegeserien aus. Seit die Kinder auf der Welt sind, vermeide ich außerdem, wo es nur geht, Duftstoffe und weil ich mich und meine Allergien oder Körperreaktionen kenne, verzichte ich auch weitestgehend auf allergene Inhaltsstoffe. Meine Sensibilität in Sache Haut lässt mich oft aus der Haut fahren… Das gelingt mir leider nicht immer, dafür muss ich sehr recherchieren oder mich in der Apotheke beraten lassen. Weil ich aber Mami von drei Kids bin und die Zeit oft knapp ist, habe ich ab sofort einen super Tipp für euch:

Mixa – der Experte für sensible Haut

Mixa – der Experte für empfindliche Haut – gibt es seit Neuestem in den großen Drogeriemärkten im deutschsprachigen Raum, wo ich auch schon in dem Naturkosmetikregal diese neue Pflegeserie entdeckt habe. Und habe mir schwupps einen Flyer mit nach Hause genommen habe, noch bevor ich das Testpaket zuhause hatte. Denn ich war wirklich gespannt auf das Produkt. Und nun stand dort im Flyer: limitierte Anzahl der Inhaltssoffen, strikte Auswahl der Wirkstoffe und hohe Verträglichkeit, weil ohne Parabene und klinisch getestet. Na, das klang theoretisch ja schon einmal sehr spannend!

Ich durfte die neue Produktlinie von Mixa testen. Es waren die beruhigende Speziallinie für trockene und empfindliche Haut mit Duschgel und Bodylotion, aber auch eine reparierende Handcreme und die CICA-Creme mit Pantheol im Testpaket enthalten.

Das beruhigende Duschgel mit Mandelöl und die beruhigende Bodylotion mit Hafermilch. Beides sind Produkte, die speziell für trockene und empfindliche Haut konzipiert wurden.

Den Preis habe ich auch gleich recherchiert: das Duschgel kostet für 250ml 2,95 Euro, 250ml Bodylotion kosten 3,95 Euro. Beide Preise sind aus meiner Sicht völlig akzeptabel. Denn auch das Ergebnis stimmt!

Das durchsichtige Duschgel duftet dezent frisch und nach Mandeln. Schäumt in Maßen, reinigt gut und verleiht der Haut schon während des Duschens einen pflegenden Film. Der Juckreiz – gerade zur aktuellen Jahreszeit bei zu trockener Heizungsluft – verschwindet sofort. Auch nach dem Abtrocknen bleibt nicht allzu viel Duft vom Duschgel an der Haut haften, was ich wirklich toll finde. Denn ich mag nichts weniger, als jemandem morgens zu begegnen, der auch noch Stunden nach dem Duschen nach Duschgel riecht!

Die für mich täglich notwendige Bodylotion ist auch absolut empfehlenswert. Hafermilch hat ja bekanntlich tolle pflegende, juckreizhemmende Eigenschaften. Die ich hier wieder sehr genossen habe. Nach dem Eincremen fühlt sich die Haut sofort geschmeidig zart an. Der Film auf der Haut ist nicht zu mächtig, dass beim Anziehen Fettstreifen an den Kleidungsstücken bleiben. Der Duft ist ebenfalls dezent und das gepflegte Gefühl auf der Haut hält den ganzen Tag über an.

Mein Großer hat ab sofort – fast – Samtpfötchen

Die CICA-Creme mit Panthenol haben wir sofort ausprobiert. Denn mein Großer hat aktuell wieder ganz schlimme Handrücken. Die Handcreme ist sofort eingezogen, hat nicht gebrannt oder gekribbelt, und hinterließ wundervoll zarte Pfötchen – die ich so von dem Kerlchen nicht kenne. Die Tage drauf haben sich seine Handrücken wirklich toll regeneriert.

Die regenerierende Handcreme mit Allatoin ist seit dem Erhalt des Testpaketes mein ständiger Begleiter. Die Tube mit den 100ml passt in jede Handtasche, zieht schnell ein und hinterlässt keinen störenden Film, dass man schnell am Rechner weiterklimpern kann. Denn nichts ist störender, als nicht einziehen wollende Handcreme.

Wirklich total interessant finde ich außerdem, dass ich von Mixa ja bis dato in Deutschland noch nie etwas gehört oder gelesen habe. Aber die Pflegeprodukte bereits seit 1924 in französischen Apotheken erhältlich sind.

Also, ich finde, es wird wirklich Zeit für den deutschsprachigen Raum, Mixa auszuprobieren und für tolla zu finden!

Geht es euch eigentlich auch wie mir, dass ihr vermehrt maximal dezent duftende Pflegeprodukte verwendet, seit ihr Kinder habt? Es würde mich freuen, wenn ihr mir antworten würdet.

Eure Yvonne

 

Für die Transparenz: Dieser Post ist in Kooperation mit Blogfoster entstanden und wir haben hier für Geld erhalten. Ich (Yvonne) habe diesen Produkttest aber sehr gern durchgeführt! Wenn ihr mich also mal persönlich trefft, kann ich euch gern die Hand geben und ihr werdet meine rauen & trockenen Hände in samtweicher Version zu spüren bekommen! 

Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Wie gehen Eltern Neurodermitis-Kindern am besten um? Ideen der Community
06. Sep 2017
Tue ich mir Anti-Aging-Maßnahmen an? *Werbung für Vitabrid C12*
11. Jun 2017
Zahnspangen FAQ – die wichtigsten Fakten für ratlose Eltern
25. Nov 2014

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

4 Kommentare

Sabrina
Antworten 18. April 2017

Herzlichen Dank für deinen Test und den ausführlichen Bericht.
Werde mir Mixa mal genauer ansehen. Ich habe seit der Geburt meiner Kleinen leider auch sehr trockene Haut und ständig halboffene Handrücken. Aber noch schlimmer hat es meinen Mann und Sohn getroffen, die beiden leiden unter Neurodermitis. Bisher hatten wir immer Produkte aus der Apotheke, da kostet eine Flasche Bodylotion aber auch mal eben 25€. Ich bin gespannt, ob Mixa eine Alternative ist.
Und auf deine Frage: ja, ich achte seit den Kindern auch darauf, dass Pflegeprodukte nicht so überparfümiert sind. Mag es selber nicht riechen, was soll eine kleine Nase dann dazu sagen?!

Tanja Ton
Antworten 19. April 2017

Ich hatte seit Herbst wahnsinnig trockene Gesichtshaut. Ständig schuppend und juckend. Ich bin bei SOS MicroSilber Creme aus dem dm hängen geblieben. Alles weg. Und sie ist nicht so teuer und sehr ergiebig.

Nicky
Antworten 22. April 2017

Ich danke dir so sehr für deinen Bericht. Seit letzten Sommer zog keine Bodylotion mehr ein und selbst mein SOS Trick mit Babyöl funktionierte nicht. Also habe ich mir das Duschgel und die Lotion besorgt und bin begeistert ;-) keine schuppige Haut an den Schienbeinen und die Lotion zieht wunderbar ein (ich hoffe das bleibt auch so). Und dieser dezente Geruch ... herrlich. Nochmals lieben Dank das du deine Erfahrung mit uns geteilt hast.

Martina
Antworten 27. April 2017

Ich habe auch seit Jahren wirklich trockene Haut, vorallem meine Hände gleichen eher Schnörkelpapier,als den schönen weichen Händen,die man sich wünschen würde. Meinen beiden Töchtern geht es ähnlich und eine wirkliche Wunderwaffe dagegen hatte ich bis jetzt nicht gefunden,bis ich deinen Bericht gelesen habe.Ich bin dir so dankbar für diesen Hinweis!!!
Die Handcreme wirkt wahre Wunder, ebenso das Duschgel und die Bodylotion.Auch der Duft ist traumhaft.Meine Mädels und ich sind total begeistert!Vielen Dank☺

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.