Das 2014+ Blogger-Interview: Heute mit Mama notes


Vorneweg: Mama notes lebt mit ihrer Familie in einer schönen Stadt. Der Rest soll anonym bleiben, vorerst. Aber auch so lässt sich ein Interview führen!

Mama notes notiert ihren Alltag zwischen Chaos, Kindern, Job und Ichsachen in ihrem Blog. Hier fröhnt sie ihrem fröhlichen Hang zum Selbstzweifel und attestiert sich: „Helicopter Parenting ist mir zu anstrengend.“

Mama notes bloggt über Familiäres, Feministisches, ihr Leben als Mensch und Frau,
vielleicht sogar mal über Kunst und Kultur. Bastelanleitungen, Erziehungstipps und ihr fotogenes Leben auf Fotos gibt es auf ihrem Blog nicht. Sie sagt, dass sie das nicht kann, auch wenn ich meine, dass sie das könnte. Aber eigentlich kann sie viel mehr: Ehrlich sein, persönlich werden, Nachdenken, Kaffee trinken und Pläne schmieden. Und Sushi essen. Ihr aktuellster Plan: Perfektionismus erkennen, unterlassen und fröhlich weiterwurschteln.

Und hier beantwortet sie unsere Fragen:

2 Deiner hervorstechendstens Eigenschaften:

Puha, gleich so eine schwierige Frage am Anfang. Ich glaube, Selbstreflexion und ein gesundes Selbstbewusstsein, auch wenn es widersprüchlich scheint. Morgenmuffeligkeit und gerechtigkeitsliebend. Und Verfressen-sein.
Und Ungeduld, tatsächlich. Und nee, Entscheidungsfreudigkeit nicht.

0 Verständnis hast Du für:

Dogmatismus gepaart mit derber Ungerechtigkeit und Ignoranz. Unwissenheit ist menschlich, dem kann ja abgeholfen werden. Wenn aber Menschen Zugang zu anderen Ideen und Argumenten haben, aber zu bequem und verstockt sind, ihre bisherigen Vorstellungen anzuzweifeln, dann geht meine Toleranz nah an die Null.

1 Dein Ein&Alles

Meine Kinder, also meine Familie (vorzugsweise wenn wir alle satt, zufrieden und
ausgeschlafen sind). Und Bücher, die Literatur. Und die Kunst, tatsächlich. Davon bekommt man auf dem Blog (noch) nicht allzu viel mit, fällt mir gerade auf …!

Anm. Béa: Freue mich auf tolla Büchertipps! Bin Leseschlinger.

4 Dinge, die Du am liebsten mit Deinen Kindern spielst

Ich spiele extrem ungern und bin kurz davor, das auch offen frei zugeben zu können. Aber ich lese ganz gerne vor, gilt das? Ja, ich baue auch schon mal Legosteine zusammen, aber bin davon schnell gelangweilt. Eigentlich schaue ich meinen Kindern am liebsten beim Spielen zu. Dabei amüsieren wir uns alle am meisten. Die Kinder machen so ihre Sachen, ich soll mal gucken, mal helfen, mal Vorschläge machen. Währenddessen erfreue ich mich daran, wie super die beiden sind und mache Fotos.

+ Welche Fragen hättest Du am liebsten beantwortet, die wir nicht gestellt haben?

Was möchtest Du gerne mal wieder machen?
– So richtig gediegen Ausschlafen. Dafür bräuchte ich einige Tage hintereinander.
Und viele gute Kunstausstellungen sehen, schöne Städte besuchen, eine Zeit lang im
Ausland leben. Tagelang konzentriert ein gutes Buch lesen, überhaupt regelmäßig gute Bücher lesen! Wieder viel ins Theater und Kino gehen (und nicht dabei einschlafen, ähem). Achja, und: Energie für all das haben.
Was ist Bloggen und Twittern für Dich?
– Twitter ist für mich meine wohlige Filterbubble, die mich mit Meinungen und
Lebenswelten umspült, die mir genehm sind. Sie gibt mir Information, Unterhaltung
und Geborgenheit. Und ja, ich finde, es klingt ein bisschen irre. Ist es aber gar nicht.
– Bloggen ist für mich die Möglichkeit, meine Gedanken und Beobachtungen zu
fokussieren und mir so genauer vor Augen zu führen. Eigentlich blogge ich nur für
mich. Ich brauche aber die Leserschaft, damit ich es in eine halbwegs vernünftige
Form bringe. Und ich freue mich wie Bolle über Kommentare und „Likes“! Mal
sehen, wie wir, Blog und ich, uns thematisch noch entwickeln!

Liebe Mama notes, vielen Dank für das Interview!

Mama notes Blog: http://mama-notes.de/

Mama notes auf Facebook > freut sich über neue Fans: https://www.facebook.com/MamaNotes.de

Mama notes auf Twitter > freut sich über neue Follower: https://twitter.com/mama_notes

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Der Feind meiner Kinder ist mein Job
02. Oct 2017
Wer will mit einem guten Text einen gut dotierten Preis gewinnen? Werbung für den scoyo ELTERN! Blog Award
18. May 2017
Freitagslieblinge – mit Emotion Award, Baby-Chamäleon und einer großen Pfütze
21. Apr 2017
“Mti“ – Das tolle afrikanische Spiel für überall!
12. Jul 2016
20 facts about me: Béa Beste – neu kommentiert
18. Mar 2016
Mit Kindern besser nicht anschauen – aber mit Kindern daraus lernen: Badender Hase
19. Apr 2014
Eltern-Sprüche mit Humor und Liebe
17. Apr 2014
Ratz-fatz Osterhasen backen
08. Apr 2014
Halloween Deko: Spinne aus Marshmallows
27. Oct 2013

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.