Der große Wassertest für Familien – Wie gut ist mein Wasser? (Advertorial)


Neulich hat mich jemand verunsichert: Wie gut ist mein Wasser? Ob ich je einen Wassertest gemacht habe? Ich habe mich in die Materie eingelesen und muss sagen, das Thema ist ernst zu nehmen… gerade für Familien mit Babys, Kleinkinder, etc – oder für Menschen wie meine Familie, die am liebsten Leitungswasser trinken!

Ich habe nach Wassertest gesucht und Ivario gefunden. Von dieser Firma habe ich einen Wassertest zum Testen erhalten und stelle das hier nach positiver Erfahrung vor. Zur Transparenz: Ich habe den Test kostenlos erhalten und wenn ihr die Gutscheine einlöst, die ich euch hier über einen Affiliate Link zur Verfügung stelle, bekomme ich eine Provision. Daher: Dieser Bericht ist auch WERBUNG. Aber eine sinnvolle, meiner Meinung nach.

15% Neukundenrabatt auf alle abgeschlossenen Bestellung einer Wasseranalyse. Nur ein Rabatt pro Kunde. (Code: 15wasser)

Ich habe meinen Wassertest auf einem Video festgehalten (weiter unten) – aber lasst mich erst mal einige Infos geben:

Warum ein Wassertest?

In Deutschland ist Leitungswasser das am besten kontrollierte Lebensmittel. Es gibt eine strenge Trinkwasserverordnung (kurz TrinkwV), nach der das Wasser in Deutschland sehr gründlich und permanent überprüft wird, sogar noch strenger als bei der Herstellung von Mineralwasser – allerdings nur bis zum Grundstück. Für die Qualität der Rohre und Anlagen im Haus ist der Eigentümer verantwortlich. Deswegen leidet Leitungswasser oft unter giftigen Schwermetallen in den Rohrleitungen wie beispielsweise Kupfer oder Blei – was schlimme Folgen für die Gesundheit haben kann. Besonders für Säuglinge und Kleinkinder ist die Aufnahme selbst kleiner Mengen Schwermetalle gesundheitlich bedenklich. Mögliche Folgen sind Entwicklungsstörungen, Konzentrationsprobleme bis hin zu Allergien und Vergiftungen. Aber auch eine Überschreitung der Wert bei Nitrit, Nitrat und Natrium können für die Gesundheit schädliche Auswirkungen haben.

Reicht nicht abkochen?

Sehr viele Eltern denken, dass abgekochtes Leitungswasser frei von Belastung ist. Das stimmt nicht! Das Abkochen tötet Bakterien und Keime, allerdings ist es nutzlos in Bezug auf Schwermetalle.

Hilft ein Wasserfilter?

Die typischen Wasserfilter für den Hausgebrauch haben einen großen Nachteil: Meistens entstehen in den Wassertanks, in denen das Wasser aufbewahrt wird, Keime und Bakterien. Auch im Kühlschrank. Und selbst wenn die genügend filtrieren: Nutzt man sie wirklich immer? Für Nudelwasser und so? Und ehrlich gesagt, auch bei Zähneputzen und Duschen will ich sicher sein, dass mein Wasser nicht belastet ist.

Also ran: Der Wassertest von IVARIO

Hier gibt es unterschiedliche Tests. Ich habe einen Kombi-Wassertest gehabt, der wirklich alles abdeckt an Werten, die man wissen sollte. Den gibt es gerade auch reduziert, für 89,90 Euro, und der checkt auch Bakterien & Co. Für Eltern, die das Wasser eh abkochen, gibt es den Baby-Wassertest für 59.90 Euro unter dem gleichen Link.

Wassertest_Eltern_Baby

Und das musste ich mit dem Wassertest machen:

  1. Bestellen – siehe oben
  2. Wasser in zwei Röhrchen abfüllen – und zwar Morgens, wenn vier Stunden lang kein Wasser im Haushalt geflossen ist. (Ja, lacht ruhig, ich hatte im Video das vorher nicht gelesen)
  3. An IVARIO schicken, per Post.
  4. Auf die Mail von Ivario warten und die Testergebnisse im geschützten Kundenbereich lesen.

All das könnt ihr auch im Video sehen:

Also, los, macht auch den Wassertest – und vergesst nicht, den 15% Neukundenrabatt auf alle abgeschlossenen Bestellung einer Wasseranalyse. Nur ein Rabatt pro Kunde. (Code: 15wasser)


Wassertest-Online

 

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Sprudelt ihr schon? * Verlosung eines SodaStream * Werbung
26. Oct 2017
Tipps für Kinder im Sommer auf dem Balkon
23. Jun 2016

7 Kommentare

R.S
Antworten 26. Dezember 2015

Naja Wasserwerte für 59.99 bzw. 89.99€ geld raus geschmissen!
Aufruf beim Wasserwerk im Internet hätte die selbe Werte ergeben!
und dich völlig konfus zu machen hättest du lieber mal dein Bad auf legionellen untersuchen lassen, drum waren auch 2 Probeflaschen dabei! Sag nur nur Vermehrungsrate der legionellen steigt bei 25-50°C
Eine für jede Probestelle! und net 2 mal die gleiche!

    beabeste
    Antworten 26. Dezember 2015

    Also ich habe bei den Berliner Wasserbetrieben gecheckt und folgende Auskunft gefunden: "Wer möchte, kann seine Wasserprobe in unserem akkreditierten Labor analysieren lassen. Nur für Haushalte, in denen Schwangere oder Säuglinge im Alter von bis zu zwölf Monaten wohnen, übernehmen wir die Kosten der Blei-Analyse. Zum Nachweis legen Sie uns bitte den Mutterpass beziehungsweise die Geburtsurkunde Ihres Kindes, zusammen mit Ihrem Auftrag, vor.
    Ansonsten kostet eine Blei-Analyse 19,04 Euro (inkl. 19% MwSt). Preise für weitere Analysen erhalten Sie auf Anfrage bei uns."

      Lana
      Antworten 29. Januar 2016

      Die Info habe ich auch erhalten und nochmehr: Bei 13 Prüfwerten wie der Ivariotest es mitbringt sind es knapp 250 € beim Wasserwerk, Minus 10% "Mengenrabatt". Immernoch extrem teuer.

    Dani
    Antworten 3. Januar 2016

    Das Wasserwerk kann nur sagen, wie das Wasser beschaffen ist, das sie rausschicken. Allerdings können sie nicht wissen in welchen Häusern noch alte Rohre liegen oder wie die Wasserhähne beschaffen sind. DAS sind die eigentlichen Verursacher von Verunreinigungen des Trinkwassers. Das kann man nur herausfinden, indem man das Wasser testet, das aus dem eigenen Hahn kommt.

Wasseranalyse Set
Antworten 22. März 2016

Sehr cooler Artikel!

Marc Gutt
Antworten 9. Januar 2017

Hi,

ich hatte Ivario bereits vor deinem Artikel gefunden. Durch dein Youtube-Video habe ich aber bewusst deinen Affiliate-Link genutzt. Deine Mühe soll ja belohnt werden. Ich habe übrigens den Kombi-Test und den Legionellen-Test bestellt.

Grund für meine Unsicherheit ist, dass seit unserem Einzug in den Neubau (2015) unser Wasser komisch riecht. Das Wasserwerk hat im Einzugsjahr drei Tage lang das Wasser (ohne Uhr) laufen lassen, was aber keine Besserung brachte. Ein "Geruchstest" im örtlichen Wasserwerk mit einer Probe aus unserem Haus brachte keine Ergebnisse. Unser Installateur hat mittlerweile (2016-2017) alle Bauteile durch wie er meint. Seiner Ansicht nach kommt es von draußen. Daher hoffe ich, dass dieser Test ein schlechtes Ergebnis bringt, damit ich beim Wasserwerk Druck machen kann. Also drück die Daumen.

Gruß

    beabeste
    Antworten 10. Januar 2017

    Vielen Dank, lieber Marc! Ich drücke dir die Daumen! Liebe Grüße, Béa

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.