Der perfekte Familienurlaub – das ist gefälligst die schönste Zeit im Jahr!!!


…oder: Wo wohnen, was unternehmen und wie relaxen? Die liebe Sonja von Little Travel Society hat mal wieder für euch etwas geschrieben, diesmal zum perfekten Familienurlaub.  Sonjas ersten Gastbeitrag könnt ihr auch hier lesen, da geht es um „Smart Buchen“. Und ich bin so was von froh, so tolle Tipps zu haben! 

Der Flug für alle vier war so teuer oder die Anreise mit dem sich übergebenden Kind über Serpentinen so fies, dass die Erwartungen an den Urlaub sehr hoch sind – das muss jetzt aber auch wirklich toll werden! Als Familie ist das manchmal jedoch gar nicht so einfach, denn Familienurlaub bedeutet immer auch Kompromiss. Kinder wollen rennen und toben, Eltern relaxen und auch mal Shoppen. Und Babys boykottieren sowieso gern mal alles – ob Skifahren oder Schön-Essen-Gehen. Damit am Ende nicht die Großen enttäuscht sind und die Kleinen heulen, gibt es jedoch wieder mal ein paar Tricks…

Wo wohnen?

Der Urlaubsfrieden steht und fällt oft mit der Wahl des Urlaubsdomizils. Bei uns gilt die 4-P-Regel: Pool, Pasta, Pony, Party.

Pool: Die Sightseeingtour ist aus Kindersicht halb so schlimm, wenn danach noch schnell eine Runde im Pool drin ist. Kind und Kegel um 5 Uhr nachmittags einpacken und an den Strand oder in die Therme gehen, macht doch eh keiner. Also: Unbedingt Hotel oder Ferienhaus mit Plantsch-Faktor wählen.

Pasta: Ein fußläufig erreichbares möglichst einfaches Restaurant ist auch im Ferienhaus Gold wert. Denn wer will schon immer Kochen im Urlaub. Manche Hüttendörfer und Ferienhaussiedlungen haben auch auf dem Gelände ein Restaurant. So kann die Familie geldbeutelschonend und vor allem flexibel selbst kochen und trotzdem mal spontan essen gehen wenn keinem nach Kochen zu Mute ist. Für mich ist DAS der wahre Urlaub.

Pony: Tiere sind der Garant für eine Auszeit zu zweit – am besten sollten es welche sein, die sich streicheln und füttern lassen! Katzen, Ziegen, Hunde, Esel – ob auf der benachbarten Koppel oder nur zu Besuch. Wir lieben sie alle.

Party: Einige Hotels bieten auf dem eigenen Gelände so viele Aktivitäten an, dass man mit Babyphone schon recht weit kommt. Und das gilt nicht nur für die großen Ketten und Unbezahlbaren, sondern gerade auch oft für kleine, individuelle Hotels wie Ihr sie auf meiner Seite findet. Das geht von Tennis-, über Boule-Platz bis hin zu Yogastunden, hauseigenem Kino und abendlichen Klavierkonzerten. Tipp: Unbedingt eine Babyphoneapp für das romantische Dinner im Hotel herunterladen. Hotelwände sind oft erstaunlich dick.

Und noch ein kleiner Tipp für Jungeltern mit Babys: Laufdistanz ist Trumpf. Wenn die Still-Mama gleich vorm Hotel die Skier anschnallen oder mit der Shoppingtour starten kann, ist die Bereitschaft des Papas, babyzusitten sicher größer.

Was kann man unternehmen?

Gründlich vorher recherchieren hilft – denn es MACHT definitiv einen Unterschied, ob ich lustlose, quengelige Racker durch die Altstadt schleife oder eine begeisterte kleine Forscherbande auf eine Schnitzeljagd schicke – so zum Beispiel möglich mit dem Faltblatt für kleine Stadtforscher der Stadt Salzburg (http://www.salzburg.info/bdb07_service/stadtforscher.pdf) – das muss einem aber erst mal jemand sagen! Und da man das Rad nicht immer neu erfinden muss, habe ich hier ein paar gute Recherche-Tipps für Euch:

Einfache Googlesuchen wie z.B. „Barcelona mit Kindern“ oder „Malaysia mit Kindern“ zeitigen oft sehr gute Ergebnisse! Vor allem wenn man sich mal über die erste Googleseite hinauswagt und etwas tiefer wühlt. Achtet jedoch unbedingt auf den Autor der Seite. Tourismusverbände oder auch Agenturen wollen natürlich gern ihr Angebot anpreisen und schönen und hübschen das eine oder andere. Besser für einen schnellen und ehrlichen Überblick sind daher Reiseforen und Reiseblogger, von denen es gerade für das Reisen mit Kindern einige wirklich gute gibt:

Gemeinsame Pinterest-Pinnwand von Reisebloggerinnen mit Kindern: Familytravel-Reisetipps – Von Familien für Familien.

https://de.pinterest.com/koelnformat/familytravel-reisetipps-von-familien-für-familien/

Zusammenstellung der besten Reiswebseiten für Familien: Wo Fernweh auf Vorfreude trifft

http://saint-iva.de/reisen/wo-fernweh-auf-vorfreude-trifft

Gute Reiseforen, in denen Ihr mitlesen oder auch selbst Fragen stellen könnt, findet Ihr hier:

Geo Forum http://www.geo.de/reisen/community/forum/

Tripadvisor https://www.tripadvisor.de/ForumHome

Zwei Facebookgruppen für das Reisen mit Kindern:

Weltentdecker: https://www.facebook.com/groups/weltentdecker/?fref=ts

Kleine Weltenbummler – Reisen mit Kindern: https://www.facebook.com/groups/1417646938533989/ 

Und zu guter Letzt: Weniger ist mehr – entschleunigen, aber wirklich

Perfekte_Familienurlaub

Oft packen Familien alle Aktivitäten, die das Internet und die Reiseführer so hergeben in diese zwei besten Wochen des Jahres. Das artete dann in Stress aus und führt zu Quengelei. Wir lassen uns daher von so Sätzen wie „dann könnt Ihr ja auch zuhause bleiben und ein Buch im Garten lesen“, nicht unter Druck setzen. Denn zuhause liest man nicht, sondern macht die Wäsche… Lieber gehe ich auch mal 3 Tage hintereinander an den selben Strand mit den gelben Sonnenschirmen – dafür haben die Kinder Freunde gefunden und sortieren Muscheln während ich ein ganze Buch DURCHLESE. Schließlich ist ja Urlaub und ich lasse mich nicht stressen.

In diesem Sinne: Gute Reise!

Eure Sonja von Little Travel Society

LTS_Neu_Eckig_RGB

Zu Sonja: Sie ist ein chronischer Fall von Reisefieber – sie reist für ihr Leben gern. Sie hat im Iran Kopftuch und Mäntelchen getragen, in Bangladesch Chilis wie Chips gegessen und sich in Mexiko durch einen waghalsigen Sprung vor einem Stier gerettet. Mit der Geburt ihrer ersten Tochter wurde aber natürlich alles anders und braver: Sie stellte sich Fragen wie – gibt´s da eigentlich 24 Stunden Nudeln mit Butter und könnte ein Varan mein Baby mit einem Huhn verwechseln? Auch ein paar Jahre und zwei Kinder später wurde die Sache mit dem Urlaub natürlich nicht einfacher mit Schulferien, Extrabetten für ihre kleine Großfamilie und No-Kids-Policy in Boutique Hotels.  Sie hätte aufgeben können, einen Allinklusive-Urlaub buchen oder zuhause bleiben können. Das entspricht aber nicht ihrem Naturell. Daher hat Sonja im Oktober 2015 ihre Seite www.littletravelsociety.de gegründet – hier sammelt sie coole, stylische, besondere und/oder ökologische kinderfreundliche Boutique Hotels und Ferienhäusern. Alle Hotels und Ferienhäuser hat sie selbst gesehen oder sie wurden ihr von reiseerbrobten Familien empfohlen. Garantiert ohne Blümchen-Kitsch und Animationsclowns.

Familienurlaub_clever_buchen

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Burning Man – Kunst und Licht für ewige Kinder (Béa’s Impressionen Teil 1)
07. Sep 2017
Keine Angst vorm Reisen mit Baby! Gastbeitrag von Ilonka von The Little Voyager
24. Aug 2017
Was hilft, wenn Kinder in der Öffentlichkeit verloren gehen? Tipps aus der Community und von Yvonne
14. Jul 2017
Amsterdam – flexibel arbeiten! Yvonnes gesponserter Städtetripp
03. Jul 2017
Mallorca mit Kindern – immer wieder gern! Über eine wunderbare Familienreise
19. May 2017
Familienurlaub mit Faultier und Tornado: Geht das? Das geht! *Werbung*
10. May 2017
Murphy’s Law – nicht mit mir! (Das Telefonbuch die App – Reklame)
23. Jan 2017
Reisen mit Kindern – Lissabon als Städtetripp
17. Jan 2017
Kinder im Flugzeug – erprobte Tipps von Yvonne
12. Jul 2016

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.