Herzhafte Kartoffel-Muffins – Backen mit Kindern


Wir alle kennen die berühmten süßen Muffins. Aber oft werden sie bei einem Kaffekränzchen oder zum Nachtisch serviert. Doch warum nicht einfach mal Kartoffel-Muffins zum Abendbrot essen? Oder als Vorspeise?

Ich muss zugeben, dass meine Kartoffel-Muffins ein spontanes Experiment waren. Ich hatte eigentlich vor, einfache Kartoffelpuffer (manche sagen auch Reibekuchen) zu machen. Doch dann erinnerte ich mich daran, dass ich einst herzhafte Muffins mit Zucchini gegessen hatte. Warum das gleiche nicht auch mal mit Kartoffeln ausprobieren?

Das Gute an dem Rezept ist, dass ihr kein Mehl braucht. Es ist also glutenfrei und daher auch für diejenigen geeignet, die an jeder Unverträglichkeit leiden. Es geht super schnell, und kann ganz leicht mit Kindern gemacht werden.

Ich habe für die Zutaten ein einfaches Rezept für Kartoffelpuffer genommen und ein wenig umgeändert. Ihr könnt natürlich auch euer eigenes Familienrezept nehmen, das Ergebnis müsste nämlich ähnlich werden.

Ihr braucht dafür:

500g Kartoffeln (ungefähr 3 große Kartoffeln)

3 Eier

1 kleine rote Zwiebel

200g geriebenen Käse (ich hatte Gouda, Béa schwort auf Greyezer wenn es ums Backen geht)

ein 2 EL Backpulver

Den Käse habe ich als Ersatz für Butter oder Öl genommen. Bei Reibekuchen kommt er normalerweise nicht rein. Ihr könnt den Käse aber auch raus lassen, da die Eier den „Teig“ zusammenhalten. Damit hättet ihr laktosefreie Kartoffelmuffins.

Die Zubereitung der Kartoffel-Muffins ist kinderleicht!

Zuerst schält ihr die Kartoffeln und raspelt sie klein. Da können kleine Kinderhände schon fleißig mithelfen. Anschließend werden die Eier in die Kartoffelmasse hinzugefügt. Beim Zwiebelschneiden muss ich selbst als großes Kind manchmal ein kleines Tränchen verdrücken, aber auch das ist machbar. Béa nimmt die Skibrille

Den Käse musst ihr ebenfalls reiben und einfach dazugeben. Dann würzt ihr alles nach individuellem Belieben. Ich habe ein wenig Salz und Pfeffer hinzugefügt.

Anschließend breitet ihr Backpapier über ein Blech und legt die Muffinförmchen darauf aus. Ich habe solche Silikonförmchen genommen, weil sie super praktisch sind und immer wieder verwendbar sind.

(Affiliate Link, also Mini Werbung)

Nun gebt ihr jeweils 2 große Löffel in die Muffinförmchen, und steckt sie für 15 min bei 180 Grad in den Ofen. Wenn sie an der Kruste goldbraun werden, sind sie fertig.

Kleiner Überlebenstipp für die Kartoffel-Muffins:

Wartet einen Moment, bis sie abkühlen. Egal, wie sehr euch der Geruch von geschmolzenem Käse betört und euch in eine käsige Trance versetzt, sie sind sehr, sehr heiß 😀 !!!
Eure Zunge wird euch dankbar sein…

Jetzt bleibt natürlich nur die Frage, wie sie schmecken. Und da es ein umgeändertes Rezept von Kartoffelpuffer ist, wird euch der Geschmack sicherlich sofort bekannt vorkommen. Und doch ist die Konsistenz der Kartoffel-Muffins anders. Weicher und fluffiger. Wie Muffins eben. Probiert auch aus, vielleicht auch mit eigenen Kreationen, wie Zucchini oder Kürbis! Und wenn ihr es nicht vegetarisch wollt, dann fügt doch ein paar kleine Salamis oder Schinkenwürfel hinzu!

Oder aber ihr serviert es wirklich bei einem Kaffekränzchen und macht euch auf die verdutzen Gesichter gefasst!

Ihr könnt sie warm oder kalt genießen, wenn also welche vom Abendbrot übrig bleiben, kann auch ein Kartoffel Muffin mit ins Pausenbrot.

Guten Appetit!

Eure Mounia

P.S. Ihr wollt euch das merken? Pinnt es bei Pinterest!

Mounia Jayawanth
About me

Ich - 23 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und reise- und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten. Und durch ein Praktikum bin ich nun bei Tollabea gelandet und werde hoffentlich weiterhin viel lernen und den Blog damit erweitern. :)

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Feurige Grillrezepte zum Wintergrillen auf dem Campingaz * Verlosung und leckere Werbung
02. Nov 2017
Granola Sweet Pizza, ein perfektes Frühstück… oder Snack – Backen mit Kindern
13. Sep 2017
Aprikosen-Soufflé in Handumdrehen gemacht – mit Olivenöl statt Butter!
19. Jul 2017
Artischocken kochen – mit Vinaigrette-Dip – super einfach und super lecker!
08. Jul 2017
Verrückter Gourmet-Snack: süß-salziger Erdbeer-Salat mit Schokolade
05. Jun 2017
Schnelles Tassenküchlein zum Muttertag – Backen mit Kindern in nur 5 Minuten
13. May 2017
Rhabarber-Muffins mit Kindern backen
28. Apr 2017
Blätterteigtaschen mit Marmelade – schnell Nachtisch mit Kindern backen
21. Apr 2017
Oster-Macarons in Hasenform – mit Kindern backen
12. Apr 2017

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.