Die schönsten Kinderbücher über Piraten


Hier kommen die Kinderbücher über Piraten – Empfehlungen von Katja Porschel, Dipl. Bibliothekarin und Mädchen-Mama. Das betone ich hier so, weil Katja und ich der Überzeugung sind, dass das Piratenthema etwas ganz Wunderbares für beide Geschlechter ist!

Heiß, Ulrich: „Komm an Bord, kleiner Pirat: kurze Piratengeschichten zum Vorlesen“

Kinder lieben Rätsel und Kinder lieben es vorgelesen zu bekommen! Dieses kleine Buch verbindet beides. Zu jedem der eine Seite langen Kapitel gibt es eine Illustration, die ein Fehlersuchbild, ein Rätsel oder Dinge, die gesucht und gezählt werden sollen, enthält.

Der kleine Pirat ist zwar viel zu nett, um Schiffe zu kapern und Beute zu machen, aber auch mit der Pflege einer kleinen Schatzinsel und den Freundschaften zu Lachmöwen, Nixen und anderen Piraten hat man ein aufregendes Piratenleben! Kinder ab 4 Jahren sind herzlich an Bord eingeladen! Das Buch könnt ihr hier kaufen.

 

 

Langreuter, Jutta: „Käpt´n Sharky und das Seeungeheuer“

Ich habe gleich noch einen kleinen Piraten für Euch. Käpt´n Sharky kreuzt die Weltmeere mit seiner Besatzung aus Schiffjungen, Bordratte, Babyschildkröte und Piratenpapagei. Am Tag, nachdem sich Sharky mit dem gemeinsten aller alten Piraten angelegt hat, segelt er mit seiner Mannschaft in eine Felsenbucht, in der den Gerüchten zufolge ein hinterhältiges Seeungeheuer hausen soll. Doch der kleine Pirat hört lieber auf sein Bauchgefühl, als auf Gerüchte und entdeckt etwas Erstaunliches! Dieses farbenfrohe Bilderbuch für kleine Freibeuter ab 3 Jahren könnt ihr hier kaufen. 

 

Funke, Cornelia: „Käpten Knitterbart und seine Bande: mit Bilderbuch-DVD“

Dieses Buch ist ein wunderbares Beispiel, dass man eine Geschichte nicht nach ihrem Cover beurteilen darf. Schon wieder eine Geschichte über eine wilde, raue Piratenbande und ihre Schandtaten, dachte ich auf den ersten Blick. Und so beginnt die Geschichte auch.

Käpten Knitterbart überfällt mit seiner Bande ein Schiff nach dem Anderen und raubt Gold und Juwelen. Bis er auf ein kleines Mädchen auf dem Weg zu ihrer Großmutter trifft – ohne rotes Käppchen, aber mit dem entsprechenden Körbchen. Dieses Mädchen dreht die Geschichte und bringt den wilden Piraten das Fürchten bei. Spannender Weise, kann man sich diese Geschichte nach dem Vorlesen auch als Bilderbuch-Kino ansehen. Ich habe schon erlebt, dass Kinder, die sonst nur Filme ausliehen, auf diese Weise zu ihrem ersten Buch aus der Bibliothek kamen und halte Bilderbuch-Filme für einen interessanten Ansatz, den man sich ruhig mal anschauen kann. Der sechsminütige Film ist spannend animiert und entzückend vom Sprecher vorgelesen.

Empfohlen für Kinder von 4 bis 6 Jahren. Hier könnt ihr dieses Buch kaufen.

 

Daniela Dammer und Antoni, Birgit: „Piraten-Manieren“

Ich gebe es zu: ich stehe diesen pädagogischen so-hat-ein-Kind-zu-sein-Büchern grundsätzlich sehr skeptisch gegenüber. Für mich sollen Bücher nicht unbedingt zielführend sein, sondern in erster Linie Spaß machen. Dieses hier macht Spaß und das liegt vor allem an den liebevollen Zeichnungen und dem nachvollziehbaren Ansatz: „Spaß ist nur, wenn alle Spaß haben!“.

Piet will ein Pirat sein und Piraten benehmen sich fabelhaft fürchterlich und machen nur, worauf sie gerade Lust haben. Dass das für die Nicht-Piraten manchmal überhaupt nicht lustig ist, ist ihm egal. Bis seine Eltern den Spieß – oder in dem Fall die Harpune – umdrehen. Ich mag den Lösungsansatz, uns im Alltag rücksichtsvoller zu benehmen und dafür zu Hause ab und an Piraten-Tage einzulegen, an denen alle im Schlafanzug bleiben und mit den Fingern essen. Täte uns doch allen einmal gut, oder? Für Kinder ab 3 Jahren.

 

Wieso? Weshalb? Warum? : Alles über Piraten

Bei einem solchen Thema dürfen Sachbücher nicht fehlen und ich habe Euch aus dem sehr reichhaltigen Angebot ein Buch aus meiner Lieblingsreihe herausgesucht. Zum Thema Piraten sollte man immer vorher durchblättern, ob die Darstellung nicht zu blutrünstig und realistisch ist. Ich habe schon oft erlebt, dass Kinder traurig ein Piratensachbuch zurückbrachten und diese gemeinen Kerle nun gar nicht mehr cool fanden. Das Buch von Wieso? Weshalb? Warum? ist hier anders, verzichtet auf blutige Opfer und allzu grausame Beschreibungen, um stattdessen eher Hintergründe und technische Details zu beschreiben. Mit vielen Klappen und detailreichen wimmelbildähnlichen Illustrationen lädt das Buch auch zum wiederholten und selbstständigen Betrachten ein. Geeignet ab 4 Jahren. Hier könnt ihr dieses Buch kaufen.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen

Eure Katja

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Wir machen Werbung und eine Verlosung für „Frieda Fricke – UNMÖGLICH“ aus dem KOSMOS Verlag
27. Mar 2017
Jobbeschreibung: Mutter
08. Mar 2017
Unumstößliche Kindergesetze – Schnürsenkel binden lernen
20. Jan 2017
Ein Kinderbuch mit viel Humor und wunderschönen Illustrationen: Pelle von Pimpernell aus dem KOSMOS Verlag (Werbung und Verlosung)
18. Jul 2016
Die Ostergeschichte kurz für Kinder nacherzählt
17. Mar 2016
Digitaler Burnout – ein bedenkenswertes Buch von Alexander Markowetz
28. Jan 2016
Kinderbuch Empfehlungen zum Thema „Glück“
08. Jan 2016
Schokolade selbst machen: Chocqlate ist vegan und lecker – (WERBUNG)
25. Nov 2015
Mit Washi-Tape basteln: Monster Karten
04. Nov 2015

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.