Leckere Grillrezepte – vegetarisch, Fleisch und Fisch * Werbung für Campingaz


Meine Gang und ich, wir lieben das Grillen. Das rührt wohl etwas aus meiner Kindheit – ich bin ja schließlich eine Thüringer Rostbratwurst. Aber ich gehe auch gern neue Wege am Grill, so abseits der Bratwurst und des Brätels.  Heute möchte ich euch ein paar easypeasy Rezepte vorstellen, die einfach sind und lecker und auch den Nichtfleisch-Liebhabern das Wasser im Mündchen zusammenlaufen lassen. Alle Sommerrezepte habe ich auf dem Campingaz Master Plancha EX gezaubert. Alle aufgepasst – hier kommen leckerschmecker Inspirationen:

Gemüsespieße

Das braucht ihr:

Zucchini – nicht zu dick

Fetakäse

rote Minitomaten für den Farbflash

Und so geht’s:

Zucchini in ganz zarte Streifen schneiden. Das klappt bei mir ganz gut mit einem Spargelschäler. Ein Stück Fetakäse mit den Zucchinistreifen ummandeln und aufspießen. Immer abwechselnd Käsepaket und anderes Gemüse aufspießen, fertig.

Den Spieß nun auf den Grill legen. Der Spieß ist lecker, wenn der Käse anfängt weicht zu werden. Einseitiges Grillen reicht hier völlig aus und ihr vermeidet, dass der Käse beim Wenden rausläuft.

ACHTUNG! Wer, wie ich, Metallspieße benutzt, der beachte bitte, dass Metall sehr heiß werden kann!

 

Gefüllte Paprikaschiffchen

Das braucht ihr:

große Paprika

Fetakäse

Gewürze

 

Und so geht’s:

Den Paprika halbieren und entkernen. Für die Füllung Fetakäse mit etwas Pfeffer und weiteren gewünschten Kräutern vermengen. Salz braucht ihr beim Fetakäse ja nicht zusätzlich zuzufügen.

Und ab damit in die halben Paprika. Auf dem Grill bleiben die Paprika so lange, bis die Füllung beginnt, zu verlaufen.

Den Master Plancha EX kann man ja auch schließen, sodass die Wärme gehalten wird. Also: Deckel zu und die Paprikaschiffchen rundum braten. Hm, lecker!

 

Mini-Kartoffeln und Erbsenschoten

Eigentlich ein Klassiker aus der schnellen Küche: Ofenkartoffeln oder Rosmarin-Kartoffeln. Aber habt ihr die schon einmal auf den Grill geworfen? Ich sag euch, die Kids werden die kleinen Kartöffelchen lieben genauso, wie die gerade aktuellen Erbsenschoten!

Das braucht ihr:

Junge, kleine Kartoffeln

Erbsenschoten

Salz, Olivenöl, Rosmarin (gehackt oder als Pulver)

Und so einfach geht’s:

Kartoffeln und Erbsenschoten gründlich waschen, zusammen mit Olivenöl, Salz und Rosmarin in der Ausführung eurer Wahl in eine Schüssel geben und kräftig vermengen.

Und ab damit auf den Grill. Fertig!

 

Maiskolben mit selbstgemachter Kräuterbutter

Maiskolben in der Spätsommerzeit sind bei uns zu Hause der Klassiker und wenn die Kräuterbutter dazu nun noch selbstgemacht ist, umso leckerer.

Das braucht ihr:

Maiskolben – ist ja klar!

250g weiche Butter

Kräuter der Wahl – ca. eine gute Hand voll

2 Knoblauchzehen und Salz

Und so einfach geht’s:

Butter, Kräuter, gepressten Knoblauch und Salz vermengen. Das geht am besten mit der Hand. Dann wird die Butter auch recht schnell weich.

Ich schmiere die Masse immer in Silikonformen, aber sicher geht auch mit Folie eine „Wurst“ zu formen und dann scheibenweise zu servieren.

Allerdings ist dann das Schneiden nur möglich, wenn die „Butterwurst“ nur im Kühlschrank lagert. Weil ich aber tolle Formen erhalten möchte, darum packe ich meine Kräuterbutter in das Gefrierfach. Hier wird die Masse toll und schnell fest und ich kann so viele Stücken servieren, wie ich brauche. Wie Maiskolben gegrillt werden, ist euch sicher bekannt. Aber auch hier wieder: ACHTUNG – die Kolben sind heiß an den zarten Fingerlein der Kinder! Also entweder 2 Zahnstocher pro Seite oder Kuchengabeln einpieksen. Auf die noch warmen Maiskolben kommt dann die leckere, selbstgemachte Kräuterbutter drüber – hmmmmm!  

Tintenfischringe

Nicht Jedermanns Geschmack, aber ich mag Tintenfischringe wirklich sehr. Allerdings nicht frittiert, sondern recht natürlich. Dafür packe ich in eine Tüte die geschnittenen Tintenfischringe. Und ich füge etwas Olivenöl, Salz (Knoblauchsalz), Pfeffer hinzu. Vermenge alles gut miteinander und lasse alles gut ein paar Stunden durchziehen – einfach köstlich!

Rippchen

Ich mag keine BBQ-Soßen oder Ähnliches. Am liebsten mag ich die natürlichen Geschmäcker – etwas verfeinert, aber nicht ertränkt. Also „mariniere“ ich meine Rippchen nur mit Olivenöl, Salz, Pfeffer – that’s it. Alles einige Stunden durchziehen lassen und fertig sind die Rippchen. Den Grill für die Rippchen richtige aufdrehen, dass sie gut von beiden Seiten angebraten werden. Je nach Geschmack, entscheidet ihr, wie lange ihr die Rippchen auf dem Gill lasst.

Brätel

Mein Familienrezept habe ich etwas abgeändert und vereinfacht. Ich packe einfach Zwiebelscheiben, Salz, Pfeffer und Olivenöl mit den geschnittenen Schweinekämen zusammen, vermenge alles gut miteinander und lasse alles einziehen. Wer möchte, kann noch Senf oder Bier zufügen – hartnäckige Meinungen schwören ja, dass Bier das Fleisch zart machen soll.. Nun, mein Papi macht das noch immer so. Ich aber nicht, weil es bei mir schnell gehen muss und es meiner Gang auch ohne Bier oder Senf gut schmeckt.

Darum steh‘ ich sehr auf den Master Plancha EX!

Die Vorzüge des Campingaz Master Plancha EX liegen für mich – sorry, eingefleischte Grillkohlefans – ganz klar in der Schnelligkeit der Zubereitung. Denn ein Holzkohlengrill braucht gefühlte Ewigkeiten, bis die Kohle glimmt. Bei mir muss es schnell gehen und dazu noch schmecken. Die Reinigung muss schnell gehen und fliegende Funken sind für Familien mit Kindern leider nur eine weitere Gefahrenquelle. Außerdem ist dieser Gasgrill nicht so ein riesen Ungetüm, wie die üblichen Gasgrills. Er kann bei Gebrauch auch auf den Tisch gepackt werden. Allerleckerste Grüße und viele tropfende Zähne, Eure Yvonne   Zur Transparenz: Ich liebe grillen und wir grillen ständig. Sehr gern habe ich diesen Beitrag in Kooperation mit blogfoster geschrieben. 

Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Feurige Grillrezepte zum Wintergrillen auf dem Campingaz * Verlosung und leckere Werbung
02. Nov 2017
Frauen an die Grillzange! * Campingaz Master Plancha EX * Werbung 
10. Jun 2017
Das Prinzip Gemüseeintopf – lecker mit wenig Arbeit! (enthält Werbung für den Topf)
09. Mar 2017
Futter für die Bande – aber bitte flott und mit ohne Fleisch! (Yvonne hat bofrost veggie getestet)
16. Feb 2017
Herr Grün der Kochkünstler – mit Buchverlosung!
07. Apr 2016

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

1 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.