„Mama, wie male ich ein….?“ – Mal-Tutorials by Stabilo (Werbung für sinnvolle Beschäftigung)


„Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.“ – soll Pablo Picasso gesagt haben. Und wenn man seine Werke sieht, ist man davon überzeugt, dass er immer wie ein Kind gezeichnet hat.

Das Gegenteil ist der Fall

Der Sohn des freischaffenden Malers und Lehrers an der „Escuela de San Telmo“, einer Kunstgewerbeschule, José Ruiz Blasco, wuchs mit dem bildnerischen Gestalten auf – und soll bereits als Kind im Atelier seines Vaters Zeichnungen und Bilder nachgemalt haben. So hat er sich im stundenlangen Üben die Sicherheit angeeignet, Formen erfassen und wiedergeben zu können, so dass er dann den Mut hatte, diese Formen zu vereinfachen und sogar zu brechen. Das hat ihn zu einem der bedeutendsten Künstler des vorigen Jahrhunderts gemacht.

Bißl‘ vollmundig angefangen, Kunstgeschichte und so, was?
Was hat das mit euren Kindern zu tun?

Wir, also die zwei kreativsten Kinder der Welt und ich, lieben Mal-Tutorials zum Lernen. Wir haben sogar mal selbst welche gemacht! Dagegen protestierten einige in der Community: Die Kinder sollen ihre Fantasie freien Lauf lassen und nicht einfach nur wiedergeben, wie „man“ etwas zeichnet. Das ist richtig im Ansatz, aber zu kurz gedacht. Kinder können ihre Fantasie viel besser einsetzen, wenn sie erst die Sicherheit gewonnen haben, etwas zu können. Ihr müsst auch bedenken, dass Kinder sich noch ihre Schreibmotorik antrainieren müssen, dazu haben wir die Expertin aus dem Schreibmotorik-Institut auch schon mal zu Wort kommen lassen. Sie müssen ihr Handgelenk üben, die Stifthaltung, die Hand-Auge-Koordination! Dazu sind Mal-Tutorials hervorragend – und für Kinder, die begeisterte Medien-Konsumenten sind, ein Vergnügen. Das Tolle daran ist, dass sie sich dabei nicht einfach nur berieseln lassen und konsumieren. Sie lernen und gestalten.

Mal-Tutorials sind also eine sinnvolle Beschäftigung für Kinder

Wir haben hier die Mal-Tutorials von Stabilo ausprobiert und waren begeistert. Zunächst könnt ihr im Zeitraffer sehen, wie das zweitkreativste Kind der Welt, voll konzentriert bei der Sache, den Löwen zeichnet:

Und diese Vorteile haben wir dabei entdeckt:

1. Stabilo hat so richtig viel Auswahl. Gerade Tiere, die Kinder lieben, sind in Hülle und Fülle vertreten. Auch sehr gut fanden wir, dass nicht alles von „einer Hand“ gezeichnet ist, sondern auch unterschiedliche Stile gezeigt werden. Das inspiriert die Kinder, einen eigenen Zeichenstil zu entwickeln:


zeichnen_lernen_mit_stabilo

 

2. Die Kinder lernen mit Videos in ihrer eigenen Geschwindigkeit. Die Videos haben den Vorteil, dass die Kinder sie jederzeit anhalten und zurückspulen können. Sie können jeder Form nachspüren, wie sie gemacht wird, sehen die Strichrichtung, können das nachahmen.

mal-tutorials-by-stabilo_3

3. Meistens sind die Kinder dabei erfolgreicher als die Erwachsenen. Kinder sind mit den Medien aufgewachsen und haben diese Art des Lernens richtig gut drauf. Bei uns war das so, dass ich zwar auf keinen Fall versagt habe (mein Löwe ist doch auch niedlich, oder?) – aber eindeutig was Gestaltung anbelangt eine guten zweiten Platz hingelegt habe, nicht? Sagt bitte, dass mein Löwe auch schön ist!

mal-tutorials-by-stabilo_4

3. Stabilo hat einfach School- und Street-Credibility. Stabilo ist unter Kindern eine echt coole Marke. Was von Stabilo kommt, kann nur gut sein. Die Stifte sind beliebt, und nun auch die Mal-Tutorials. Noch besser: Mal-Tutorials mit Stiften von Stabilo! So einfach war das bei uns.

mal-tutorials-by-stabilo_2

4. Die Kinder lernen wirklich was dabei. Übrigens, wir haben auch noch einen kleinen Test am Ende unserer Malsession gemacht. Wir haben den Laptop mit den Mal-Tutorials von Stabilo zugeklappt und den Fisch noch mal ganz frei gezeichnet. Und siehe da: Es klappt!

mal_tutorials_fuer_kinder_stabilo

Na, probiert ihr das auch aus?

Liebe Grüße,

Béa

Zur Transparenz, wie immer: Dieser Blogpost ist gesponsert. Ich habe mich sehr gefreut über den Auftrag, weil ich Stabilo kenne und die Menschen, mit denen ich bislang gearbeitet habe, absolut schätze. Eigentlich könnte ich noch einen zweiten Blogbeitrag über die Firmenkultur am Heroldsberg schreiben… Tolle Firma. 

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Nicht alles was ihr malt, muss Sinn machen. Es reicht, wenn es Spaß macht! – mit „BIC Quality Time“ Werbung
14. May 2017
Eier-Kunst zu Ostern – mit Kindern verrückte Eier gestalten
15. Apr 2017
Die Zauberstifte von Pilot: Frixion Colors sind Filzstifte, die sich sich wegradieren lassen (WERBUNG)
17. Jun 2016
Mit Kindern basteln: Schwammskulpturen
27. Apr 2016
#12von12 in Dezember – mit neuen Zauberwesen
13. Dec 2015
Halloween Geister zeichnen – in Handumdehen
20. Oct 2015
12 von 12 im September – mit Zauberwesen
12. Sep 2015
Mara, die Depressionen, der Frohsinn und der Spieltrieb
30. Jul 2015
Ausmalspaß mit Nao, Kess, LumLum und Pi
30. Aug 2014

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.