Planet Erde kneten und erkunden


Hier kommt Knetspaß, mit dem Kinder am besten verstehen, wie unser Planet innen aussieht. Außerdem geht es um die Kugelform und ganz spielerisch auch um ein erstes Verständnis von Bruchrechnung. Schaut selbst, macht nach, habt Spaß: Planet Erde kneten!

Ihr braucht einfach bunte Knete!

Dann könnt ihr versuchen, den Begriff „Erdschichten“ zu googlen. Ihr werdet sehr viele Ergebnisse haben… mit unterschiedlichem Detailgrad: Manches sehr einfach, manches sehr kompliziert. Aber wir haben hier nicht vor, einen Doktor der Geologie zu küren, sondern Vor- und Grundschülern ein Grundverständnis vom Konzept „Inneres der Erde“ begreiflich zu machen. Wir empfehlen diese Grafik:

Jetzt geht es los: Fangt mit dem gelben Inneren an und formt eine kleine Kugel.

Diese umhüllt ihr mit orangene Knete, und rollt das zwischen den Händen, dass die Kugelform erhalten bleibt.

Das macht ihr einfach weiter, und orientiert euch an der Grafik. Es wird immer etwas schwieriger, die richtige Menge abzuschätzen! Die Erfahrung ist wichtig, redet darüber: Warum braucht es so viel mehr Knete, um eine weitere Schicht über die Kugel zu legen? Schon bei Vorschülern könnt ihr hier den Begriff „Oberfläche“ einführen: Eine größere Kugel hat eine größere Oberfläche.

Formt eure Erde immer schön rund! Ein Küchenbrettchen hilft.

Immer schön rollen!

Dann könnt ihr mit Weiß und Grün die Kontinente legen. Auch hier gilt: Das Konzept ist wichtiger als totale Genauigkeit!

Jetzt kommt der große Moment: Nehmt ein Messer und schneidet die Kugel in zwei Teile. Wichtig: Nicht hin und her sägen, sondern am besten einmal von oben gut drücken. Sonst vermischen sich die Schichten durch die Bewegung.

Schaut Euch die Erdschichten genau an. Vergleicht mit dem Bild: Welche Schicht ist wo? Weche Schichte hätte etwas dicker oder dünner sein müssen? Hier geht es nciht darum, alles perfekt zu machen, sondern um Neugier und Forschergeist!

Schaut wie es auchsieht, wenn man eine Häfte weiter halbiert. Das ist ein Viertel der Erde! Und was ist es dann, wenn man das auch noch teilt: Richtig, ein Achtel. Sagt einfach mit einem Lächeln im Gesicht: „Das ist Mathe!“ Glaubt uns, wenn ihr das mal fallen lasst, immer wieder, in Situationen die spaßvoll sind, wird Mathe auch als etwas Nettes im Gehirn unserer kleinen Forscher abgespeichert… 🙂

So, jetzt könnt ihr alles wieder zusammenfügen… oder aber schauen, welchen Planeten ihr weiter erforscht!

 

Falls ihr mehr Erklärungen braucht:
 (affiliate Link – also Werbung)

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Knete deinen Lieblingsort in der Stadt – der Kindergarten-Preis von Play-Doh (Werbung)
11. Jul 2016
Intelligente Knete in meinen Händen – ein tolla Geschenk für Kinder…
20. Oct 2015
Einzigartige Ringe – aus fast nichts
03. Dec 2014
Knete selber machen
03. Jul 2013

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.