Rhabarber-Muffins mit Kindern backen


Die Rhabarber-Saison ist voll im Gange! Und diesmal gibt es das besondere Gemüse bei uns auch in kleinen Muffinförmchen! Das Rezept der Rhabarber-Muffins ist super leicht und mit seiner süßlich-sauren Note der perfekte Dessert oder Snack für den Frühling.

Ihr braucht dafür:

350 g Rhabarber

250 g Mehl

1 TL Backpulver

150 g Zucker

125 ml Öl (ich koche/backe aufgrund meiner Unverträglichkeit immer ohne Milch, aber Butter (150 g) geht natürlich auch!)

150 ml Milch (ich hatte Hafermilch, auch das hat wunderbar geklappt!)

2 Eier

Und schon geht’s los. Für die Rhabarber-Muffins heizt ihr zunächst den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) oder 160 Grad (Umluft) vor.

Die Kinder können sich um den Teig kümmern: Dazu einfach Mehl, Zucker, Eier, Backpulver und Öl vermischen. Gebt nach und nach Milch dazu, damit die Masse schön geschmeidig wird.

Weiter geht’s zum Rhabarber. Dieser kann parallel von einem Erwachsenen erst mal gut gewaschen werden. Meistens sind die Stengel so lang, dass Kinder mal gut und gern die ganze Küche unter Wasser setzen…

So, jetzt geht es gemeinsam an Schneiden und Schälen: Bevor ihr ihn schält, teilt ihn zwischen der roten und grünen Stelle durch. Die grünen Stangen dann schälen und in liebevoll kleine Stücke schneiden. Nur Mut, das auch junge Kinder machen zu lassen! Mehr als einen kleinen Schnitt im Finger kann nicht passieren – dafür gibt’s Pflaster und weiter geht’s.

Wir habe den grünen Rhababer für ganz wenige Minuten in den Topf getan und mit etwa drei Löffeln Rohzucker vermengt, damit er ein wenig weicher und für die Rhabarber-Muffins fluffiger wird.

Den geschnittenen Rhabarber müsst ihr anschließend mit dem Teig vermengen.

Jetzt schneidet ihr die roten Stangen des Rhabarber ohne ihn zu schälen ebenfalls in ähnlich kleine Stücke. Ich habe ein ganz scharfes Messer genommen und sie vorsichtig geschnitten, ohne diese sogenannten „Rhabarberfäden“ zu erhalten. Auch diese habe ich mit etwas Zucker vermischt, aber nicht gekocht. Ein Viertel könnt ihr in den Teig hinzufügen, damit beim Rhabarber-Muffin ein bisschen Farbe zwischen dem Teig entsteht.. Den Rest der roten Rhabarber-Stücke  anschließend über den in die Muffinformen verteilten Teig verzieren und dann ab damit in den Ofen.

Wenn ihr wüsstet, wie das riecht… Ich kann natürlich nicht anders, als zwischendurch zu schauen, wie es meinen Muffins da drin geht. Aber zum Glück dürfen sie nach ca. 25 Minuten auch endlich raus!

Und das sind sie. Erfrischend saftig, unheimlich fruchtig und ähnlich wie bei Zitronen etwas sauer in ihrer Endnote! Sie schmecken nach Sonne, Liebe und Frühling. Wirklich toll, probiert es auch aus!

Weitere herzhafte und süße Rezepte rund um die Rhababer und Spargel-Saison bekommt ihr in den nächsten Tagen bei uns… wir haben uns etwas hineingesteigert, wie Béas Instagram-Bild zeigt:


Liebe Grüße,

Mounia

Übrigens, ein tolla Rhabarber-Rezeptebuch wäre hier:

(Affiliate Link, also Werbung)

 

Mounia Jayawanth
About me

Ich - 23 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und reise- und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten. Und durch ein Praktikum bin ich nun bei Tollabea gelandet und werde hoffentlich weiterhin viel lernen und den Blog damit erweitern. :)

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Granola Sweet Pizza, ein perfektes Frühstück… oder Snack – Backen mit Kindern
13. Sep 2017
Aprikosen-Soufflé in Handumdrehen gemacht – mit Olivenöl statt Butter!
19. Jul 2017
Ein bisschen mit HIPPIS daddeln sollte erlaubt sein – Hipp Kinder App *Werbung*
08. Jul 2017
Verrückter Gourmet-Snack: süß-salziger Erdbeer-Salat mit Schokolade
05. Jun 2017
Schnelles Tassenküchlein zum Muttertag – Backen mit Kindern in nur 5 Minuten
13. May 2017
Unsere besten Rhabarber-Rezepte – 4 x süß, 1 x salzig
10. May 2017
Rhabarbersalat à la Béa – salzig und sauer!
08. May 2017
Rhabarbarkuchen mit Baiser – leckerer Kuchen für Kinder
26. Apr 2017
Blätterteigtaschen mit Marmelade – schnell Nachtisch mit Kindern backen
21. Apr 2017

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

6 Kommentare

Alexandra
Antworten 1. Mai 2017

Haben heute das Rezept mit Pflaumen nachgebacken- waren sehr lecker!!! 😍👍

Inga
Antworten 13. Mai 2017

Bei mir ist der Teig leider zu feucht geworden. Ich habe den Rhababer mit ganz wenig Wasser (ca. 2EL) Wasser gekocht. Sollte man ganz ohne Wasser kochen? Geht das? Oder brennt das an?

Laura
Antworten 20. Juni 2017

Kann man Rhabarber auch einfach durch Erdbeeren ersetzen? Stelle ich mir schon sehr lecker vor.

Ina
Antworten 27. Juni 2017

Toll! Kann man auch Kokosmehl nehmen?

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.