Rudi Regenbogen und die verlorenen Farben: Eine wundervolle App für Kinder (Werbung)


Spiele-Apps sind inzwischen genauso Bestandteil der Lebenswelt vieler Kinder wie Bauklötze oder Brettspiele. Weil es aber qualitativ riesige Unterschiede gibt, ist es für Eltern manchmal ziemlich anstrengend herauszufinden, welche Spiele wirklich gut sind. Wenn auch ihr nach guten Angeboten und Empfehlungen sucht, auf die ihr euch verlassen könnt, dann ist dieser Blogpost genau richtig für euch, denn heute stellen wir euch die Ene Mene Mädels Feli und Martina mit ihrer Website „Ene Mene Mobile“ vor.

Dort findet man tolle Vorschläge für Apps mit denen Kinder lesen, lernen und spielen können. Für jede Altersgruppe – angefangen vom Kleinkind bis hin zu älteren Spielefans – ist etwas dabei. Die Website ist durchweg liebevoll gestaltet. Man spürt förmlich, dass viel Leidenschaft der beiden Mädels in die Auswahl und Darstellung der Apps auf ihrer Website fließt. Feli und Martina sind selbst zwei ewige Kinder, die all ihre Empfehlungen vorab testen und nur Spiele in ihre Website aufnehmen, die sie selbst begeistern.

Mit Rudi Regenbogen quer durch die Wetterwelten

Die Leidenschaft der Mädels ist auch in ihrem neusten Projekt klar zu spüren. Sie haben ihr eigenes kleines App-Baby auf die Welt gebracht. Herausgekommen ist – wie bei Eltern so üblich – eine gute Mischung der beiden: Rudi Regenbogen. Auch bei Rudi ist die Liebe zum Detail spürbar. Die App erzählt von einem Regenbogen, der seine Farben verloren hat. Auf der Suche danach, begegnet er lustigen Figuren wie Peter Polarstern, Manfred Mond, Betty Brise und Professor Hagelkorn.

Die Kinder lernen mit Rudi Regenbogen spielerisch viele spannende Sachen über das Wetter und den Sternenhimmel. Wusstet ihr zum Beispiel, dass manchmal mehrere Regenbögen übereinander entstehen, oder dass Blitze fünfmal heißer als die Sonne sind? Die App ist für Kinder ab 5 Jahren entwickelt und kombiniert das Spielen, Lesen und Lernen auf eine wunderschöne, unterhaltsame Weise. Die App kostet 3,49 Euro, ist damit aber komplett werbefrei. Hier geht es zum App Store für iOS.

Wir haben Martina und Feli gebeten, sich mal etwas ausführlicher vorzustellen. Hier also unser kleines Ene Mene Interview.

Stellt euch doch bitte kurz vor: wer seid ihr und was macht ihr beruflich?

Hi, wir sind Martina (28) und Felicitas (29) – gemeinsam testen, empfehlen und entwickeln wir Apps für Kinder.
Martina ist Werbefotografin, sie lebt und arbeitet seit 2 Jahren wieder in ihrer Heimat Erlangen. Felicitas ist Art Direktorin und Illustratorin aus München und seit 6 Jahren in Berlin. Hier haben wir uns kennengelernt, sind gute Freundinnen geworden und haben 2014 den Kinder-App-Blog „Ene Mene Mobile“  gestartet.

Dort haben wir schon über 200 schöne Apps vorgestellt und unsere erste, selbst entwickelte App ist nun auch im App Store. Sie heißt „Rudi Regenbogen und die verlorenen Farben“.

Nennt uns jeweils die Top 3 Charaktereigenschaften, die euch ausmachen.

Martina: Puh, ganz schön schwierig – ich würde sagen, Ausgeglichenheit, Ehrgeiz und Mitgefühl! Felicitas ist kreativ, anspruchsvoll und immer offen für neue Herausforderungen.

Warum beschäftigt euch das Thema Apps für Kinder?

Kinderbücher, Comics und Animationsfilme haben uns schon immer begeistert. Wir sind beide aus der Kreativbranche und wollten zusammen erst ein normales, gedrucktes Kinderbuch schreiben und gestalten.
Irgendwann haben wir im App Store gestöbert und dabei richtig tolle Kinder-Apps entdeckt. Wir hatten viel Spaß beim Testen und fanden das Thema so spannend, dass wir uns dazu entschieden haben, aus unserem Buch eine interaktive App zu machen. Seitdem stöbern wir immer wieder nach Kinder-Apps und stellen unsere liebsten Fundstücke auf dem Blog vor.

Seht ihr Vorteile in Apps gegenüber klassischen Spielen oder Kinderbüchern?

Gute Kinder-Apps vereinen meistens Spielen, Lesen oder Lernen miteinander – Wissen wird dabei sehr spielerisch vermittelt. Durch Interaktionen und Animationen werden Kinderbücher lebendig und zu einem tollen Erlebnis, es gibt immer Neues zu entdecken.
Und dann ist da noch die Verfügbarkeit, das Handy hat man ja eigentlich immer dabei. Bücher und Brettspiele können sperrig sein, wenn man unterwegs ist – oder beim Kinderarzt sitzt und mal wieder lange warten muss. Ganz auf klassische Spiele oder Bücher wollen aber auch wir nicht verzichten – Monopoly macht als App zum Beispiel nur halb so viel Spaß.

Worauf sollte man eurer Meinung nach achten, wenn man eine App für sein Kind auswählt?

Für uns ist Kindersicherheit besonders wichtig. Die App muss werbefrei sein, sollte keine In-App-Käufe beinhalten und Kinder dürfen nicht aus Versehen im Internet landen. Man sollte sich im App Store unbedingt die Beschreibung und Rezensionen durchlesen und auch die Screenshots und Videos ansehen. Bei Youtube findet man zu vielen Apps längere Gameplay-Videos, die geben auch einen guten Überblick. Die meisten werbefreien Apps kosten ca. 3 Euro im App Store – viele gute, kostenlose Apps gibt es kaum. Allerdings sind Apps im Gegensatz zu Büchern oder Brettspielen recht günstig und wenn man mal daneben greift, tut es nicht ganz so weh.

Was hat euch zu den Figuren von Rudi Regenbogen inspiriert? Warum ist euch das Thema „Wetter“ wichtig?

Eines Abends hatten wir plötzlich einen schwarz-weißen Regenbogen auf unserer Brainstorm-Liste. Die Idee ließ uns nicht mehr los und wir nannten ihn recht schnell Rudi. Beim Schreiben der Geschichte und auf der Suche nach weiteren Wetterwelt-Charakteren haben wir viel recherchiert – und gemerkt, dass das Thema sehr spannend, aber auch ganz schön komplex ist.
Dass Kinder verstehen, was um sie herum passiert, finden wir wichtig – deshalb haben wir in die Geschichte 6 Lern-Themen eingebaut, die von unseren Charakteren kindgerecht erklärt werden. So erklärt Professor Hagelkorn, warum es hagelt oder Frau Brise zeigt, wo der Wind herkommt. Dazu gibt es kleine Aufgaben und Spiele, die gelöst werden müssen.

Könnt ihr euch erinnern, wann ihr zuletzt einen Regenbogen gesehen habt?

Martina: Vor ca. einer Woche auf dem Heimweg von der Arbeit. Es hat ein wenig geregnet, aber gleichzeitig schien die Sonne. Ich muss immer sofort an Rudi denken, sobald ich einen Regenbogen sehe. Felicitas hat immer einen Regenbogen dabei, als Schlüsselanhänger.

Was war bisher der schönste Moment in eurer Arbeit?

Es gibt eigentlich zwei schönste Momente: Unsere App wurde vom Medienboard Berlin Brandenburg gefördert und der Tag an dem die Zusage kam war unglaublich motivierend. Es war schön zu wissen, dass jemand an unsere Idee glaubt. Und dann natürlich der Release-Tag – weil wir es tatsächlich in den App Store geschafft haben.

Was ist euer liebstes Offline-Spiel?

Martina hat erst kürzlich das Brettspiel „Dog Royale“ entdeckt – eine Art „Mensch ärgere dich nicht“ mit vielen, spannenden Extra-Regeln. Das macht riesen Spaß und erfordert Taktik. Beide lieben wir Cluedo (die Harry Potter Edition!) – auch bei Apps sind Rätsel-Games oft unsere Favoriten.

Wir finden die Ene Mene Mädels echt sympathisch und freuen uns darüber, sie hier vorzustellen. Um den Regenbogen auch zu euch nach Hause zu bringen, verlosen wir 5 Gutscheincodes für die App „Rudi Regenbogen und die verlorenen Farben“. (Die Codes sind für iPhones oder iPads geeignet.) Alles, was ihr tun müsst, ist uns verraten, was ihr gern am Ende des Regenbogens finden würdet.

Und so einfach könnt ihr mitmachen:

> Entweder hier im Blog: Einfach hier unten passend kommentieren.

> Oder beim Facebook-Post direkt liken und nett kommentieren, gern auch teilen!

> Oder diesen Blog Post über Twitter, Instagram oder andere Social Media Kanäle verbreiten (bitte mit @TOLLABEA taggen, damit wir es mitbekommen)

Einsendeschluss ist der 19. Juli 2017

Wir nehmen nur ernst gemeinte und verantwortungsbewusste Antworten in die engere Auswahl, so was wie nur „dabei“ und „haben wollen“ fliegt raus. Dann entscheidet das Los. Die Glücksfee ist 10 Jahre alt und achtet sehr auf Gerechtigkeit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinner geben wir über das Medium bekannt, über das sie teilgenommen haben – und hier. Facebook steht in keinerlei Verbindung mit dem Gewinnspiel und auch nicht als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.

Ich wünsche euch viel Glück und ganz viele kunterbunte Regenbögen im Alltag.
Eure
 
Zur Transparenz: Dieser Blogpost wird von Ene Mene Mobile gesponsert, ist also Werbung. Das Unternehmen hat uns die App „Rudi Regenbogen“ zur Verfügung gestellt, um sie zu testen. Die inhaltliche Hoheit unserer Blogposts liegt allerdings zu 100% bei unserer Tollabea-Redaktion und ist nicht käuflich. Ich finde die App und die Website der Ene Mene Mädels tatsächlich gut gemacht, nutze sie selbst und empfehle sie deshalb gern.
Stefanie Kaste
About me

Stefanie lacht, lebt und liebt in Berlin zusammen mit ihrem Lieblingsmann, ihrem Teenager und ihrem kleinen Tornado. Als Familie erkunden sie die Welt, suchen nach dem Ende des Regenbogens und sind immer für neue Abenteuer zu haben.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Es summt und brummt im Bienenstock… und im Tollablog! Werbung für BeeFense, ein App-Spiel mit Anspruch
13. Dec 2016
Beste Kinder-Apps zu Piraten
16. Mar 2014
Beste Kinder-Apps zu Licht & Schlafen
24. Jan 2014

4 Kommentare

May
Antworten 11. Juli 2017

Meine Tochter hat sich das Motto zu ihrem 6. Geburtstag lane Zeit vorher überlegt. Auf keinen Fall wie alle anderen ein "Eiskönigin"-Geburtstag sondern ein Regenbogen-Geburtstag sollte es sein. Hat sie bekommen. Über die App würde sich mein Regenbogenmädchen mit großem Interesse daran, wie alles funktioniert ("Ich will gar keine Prinzessin sein! Ich will Forscherin sein!") sicher auch sehr freuen.
Was ich mir am Ende des Regenbogens wünschen würde, wäre, dass sie jetzt, wo sie in die Schule kommt, vielleicht noch andere Forscher-Freundinnen findet, nicht nur Eisköniginnen und Prinzessinnen.

Nikola Anders
Antworten 12. Juli 2017

Meine Tochter ist ein richtiger Regenbogen-Fan, aber nicht in Richtung Einhorn etc, sie ist seit 2 Jahren in der Regenbogengruppe in der Kita, sie sammelt alles, was mit Regenbögen zu tun hat und jetzt hat sie am 16.7. Geburtstag und da wäre diese App doch eine tolle Sache! Ich finde solche liebevoll gestaltete Sachen toll und würde mich mit ihr zusammen sehr freuen!

Anna
Antworten 14. Juli 2017

Wie schön, Regenbögen <3 Bleibt zu hoffen, dass es auch mal in die androidischen Welten kommt :D

Stefanie Kaste
Antworten 26. Juli 2017

Liebe May, liebe Nikola, yeah unsere Losfee hat ausgelost und ihr seid zwei der Gewinnerinnen des Gutscheincodes für die App "Rudi Regenbogen". In Kürze erhaltet ihr von mir eine Nachricht.

Liebe Grüße von Stefanie vom Tollabea Team

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.