Schnee und Salz ergeben… Winter-Experiment für Kinder


Wollt ihr ein einfaches und spannendes Winter-Experiment für Kinder machen? Wir zeigen euch, wie das geht!

Man nehme zwei Schneebälle, die auf zwei tiefen Tellern oder Schüsseln platziert werden, um eventuelle Fluten über Tisch und Stühle zu vermeiden.

Jetzt wird etwas Salz über einen der Schneebälle geschüttet.

Der Effekt ist relativ schnell zu beobachten.

Während der ungesalzene Schneeball nur langsam vor sich hin schmilzt, verursacht das Salz beim anderen Schneeball, dass dieser schneller zu Wasser wird.

„Wasser besteht aus kleinsten Teilchen, den Molekülen. Jedes bewegt sich ununterbrochen. Bei Wärme schneller, bei Kälte langsamer. Bei null Grad „kleben“ die Wassermoleküle zusammen und erstarren zu Eis. Allerdings bleibt auf der Oberfläche eine dünne Schicht von flüssigem Wasser, denn hier hält das Eis nicht so gut zusammen. Gibt man Salz auf die Oberfläche, dann löst es sich im Wasser auf. Jetzt ist es viel schwerer für die Wassermoleküle, aneinander zu haften. Das Eis taut. Das funktioniert genauso mit anderen Stoffen, zum Beispiel mit Zucker oder Alkohol.“
(Quelle: http://www.tagesspiegelkinder.de/wewetzer/fragen/e/art58,724)

Übrigens, das ist das Prinzip von Streusalz, auch Auftausalz genannt – in Städten und Kommunen verteilt der Winterdienst es, damit das Glatteis schmilzt und keine Gefahr für die Menschen darstellt. Aber der Einsatz von Salz kommt meistens nur in Notsituationen. Denn es kann Pflanzen und Bäumen schaden. Auch für kleine Lebewesen ist es nicht gut: Hunde können Pfotenschmerzen davon bekommen, wenn sie darüber laufen. Es gibt auch andere Mittel, die den Boden stumpf und griffiger machen: Splitt und Sand. Das muss zwar später wieder weggefegt werden, doch es ist besser für die Umwelt.

Viel Spaß beim Nachmachen des Experiments!
🙂

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.