Tue ich mir Anti-Aging-Maßnahmen an? *Werbung für Vitabrid C12*


Wer hier öfters liest, weiß, dass ich mich schon mit dem Thema Altern beschäftige. Ja, jung bleiben, jung aussehen und Anti-Aging sind schon ein Thema für mich – gerade im Zusammenhang mit meinem Gesicht und generell meiner Haut. Ich habe das neue Kosmetikprodukt Vitabrid C12 erhalten, habe mich auf eine 4-Wochen-Test eingelassen und berichte!

Warum ich mich auf so etwas überhaupt einlasse?

Dazu muss ich etwas ausholen. Ach ja, meine Haut: Eigentlich habe ich eine recht unkomplizierte Haut… Sie hat meine Pubertät, Schwangerschaft, Stillzeit, wenig Schlaf – auch in meiner Beraterzeit mit viel Langstrecken-Flügen –  unproblematisch überstanden. Wenig Pickel, wenig Verfärbungen, ich habe nie MakeUp gebraucht, ich creme sie und pudere sie nur ein wenig. Denn: Ich soll glänzen, nicht meine Haut!

Meine Haut soll matt und schön sein und so tun, als wäre ich ewige 35. Danke. Bitte.

In letzter Zeit aber streikt sie. Langsam merke ich, wie die Falten mir doch zu schaffen machen. Ich scherze darüber und sage, dass ich mir jede von ihnen mühsam erlacht habe! Aber in der Tat kommt es bei mir immer öfters vor, dass wenn ich mal eine Live-Kamera bei Instagram oder Facebook anmache, ich nicht mehr so unbeschwert filmen kann wie früher. Ich muss deutlich mehr auf Licht und Position achten… Und ja, auf der Blogfamilia tuschelte ich mit einigen Mamabloggerinnen in einer Ecke über die „Machmichschön-Filter“ einer ganz bestimmten App, mit der man direkt auf dem Smartphone Fältchen und Hautverfärbungen wegmachen kann und… ach ja, wenn man dabei ist, auch noch die Zähne strahlender. Natürlich nur auf Fotos. Beim Video gibt’s nur die Filter. Ich hätte gern die Filter IRL (in real life)!

Botox, sagt ihr? Nee!!! Das kommt für mich nicht in Frage.

Machen wir es kurz: Die Hollywood-Spritzen sind nicht mein Ding. Ich will kein Nervengift unter meiner Hautoberfläche und basta. Müssen wir gar nicht mehr drüber reden.

Vitamin C ist mir sympathisch. Das probiere ich gern aus.

Vitamin C ist ein nettes Vitamin. Ich nehme es auch ein, auch mal gern hochdosiert, um mich bei Erkältungswellen und gegen Blasenentzündungen zu schützen. Dass Vitamin C auch essentiell ist, um die Collagen-Bildung in der Haut zu unterstützen beziehungsweise den Collagen-Abbau zu verhindern, habe ich erst erfahren, als ich die Gelegenheit nun hatte, mich mit der Marke Vitabrid C12 auseinanderzusetzen. Und dazu kommt, dass Vitamin C auch noch weitere Wirkungen hat: Vitamin C ist eines der wichtigen körpereigenen Antioxidantien, bekämpft Entzündungen und fängt freie Radikale auf. Vitamin C hat eine hemmende Wirkung auf das Enzym Tyrosinase, wodurch die Melaninbildung verringert wird. Melanin macht die Haut alt – Vitamin C verringert also den Effekt.

Vitabrid C12 soll laut Angaben des Herstellers sobald es aufgetragen wird, aktives Vitamin C kontinuierlich für mehr als 12 Stunden in den  Mineralschichten speichern und kontinuierlich freisetzen, damit es durch die Hautschichten bis zur Dermis durchdringt. Ein Bild auf der englischsprachigen Seite des Herstellers veranschaulicht das:

Also habe ich ja gesagt: Ich teste das Vitabrid C12 !

Und so sehe ich, ohne App, Puder und kaschierende Brille, völlig schonungslos und von Yvonne aus unmittelbarer Nähe fotografiert, bevor ich eine Spur Vitabrid C12 im Gesicht hatte: 

Foto komplett unbearbeitet. #nofilter #nophotoshop

Die Anwendung von Vitabrid C12 ist easy-peasy:

Erst muss man gut schütteln, damit sich das Pulver lockert.

Foto komplett unbearbeitet. #nofilter #nophotoshop

Gesicht schön mit Wasser in der gewohnten Art und Weise reinigen. Hände natürlich auch. Dann nimmt man etwas Wasser oder ein Serum in der Handinnenfläche und gibt mit einem mitgelieferten Messlöffelchen 2 Häufchen vom Vitabrid C12 Pulverchen dazu.

Gut verrühren… und dann ins Gesicht auftragen. Ich habe das trockenen lassen und weil es etwas gespannt hat, habe ich ca. 3 Minuten später meine ganz normale Gesichtscreme aufgetragen. Es steht auch in der Gebrauchsanleitung, dass es OK ist, das so zu handhaben.

Foto komplett unbearbeitet. #nofilter #nophotoshop

So, nach zwei Tagen sind keine großen Veränderungen zu bemerken… (na klar, zwei Tage sind nix) … vielleicht ein wenig bessere Pigmentierung, aber es könnte auch am Licht und am Selfie liegen. Aber die Haut fühlt sich gut an. Also kann ich schon mal festhalten: Keine Reizungen, keine allergischen Reaktionen, alles ruhig und smooth bei mir.

Foto komplett unbearbeitet. #nofilter #nophotoshop

Ich halte euch auf dem Laufenden! In vier Wochen gibt es ein Update..

Kennt ihr Vitabrid C12? Das Produkt kommt jetzt erst nach Deutschland und wird exklusiv im Onlineshop erhältlich sein. Wenn ihr Interesse habt, könnt ihr euch hier für den Vitabrid C12 Newsletter anmelden. 

Und sobald das Produkt erhältlich ist: Mit dem Gutscheincode
Tbvbf2017
bekommt ihr 20% Rabatt!

Zur Transparenz, wie immer: Dieser Blogpost ist gesponsert und in Kooperation mit Blogfoster entstanden. Anders als üblich, lasse ich mich hier an dieser Stelle bewußt auf ein Test ein. Bin gespannt, was das bringt! 

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Wie gehen Eltern Neurodermitis-Kindern am besten um? Ideen der Community
06. Sep 2017
Tu Deiner Haut etwas Gutes mit Mixa – Yvonne macht Werbung für Hautpflege
18. Apr 2017
Gute Körper, schlechte Körper – das Körpergefühl der Kinder
23. Mar 2017
Als ich junge Oma wurde oder Die BESTE die ich sein kann – Gastbeitrag von Jacqueline Krüger
14. Jan 2017
Egal, wie alt du bist…
01. Apr 2016

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

3 Kommentare

Andrea
Antworten 11. Juni 2017

Liebe Bea,
Ohne Brille siehst du viel jünger aus!!
Wie wäre es mit Kontaktlinsen? Deine Brille macht dich etwas "altbacken" und unscheinbar. Sorry, das ist mir gerade doll aufgefallen. Ansonsten siehst du super aus!
LG Andrea

    Béa Beste
    Antworten 12. Juni 2017

    Guter Punkt!!! Ich vertrage leider keine... Habe mit meiner Augenärztin tatsächlich über eine OP gesprochen, leider schafft Lasern die Brille nicht weg, es wird immer eine Restdioptrie bleiben. Es müsste eine künstliche Linse sein, da bin ich aber noch etwas zu schissig dafür... Liebe Grüße, Béa

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.