Vitamin C für die Haut: Selbstliebe und Anti-Aging! *Werbung* für Vitabrid C12


Liebe Leute, Anfang des Sommers habe ich euch das neue Produkt Vitabrid C12 vorgestellt und damals versprochen, euch nach einigen Wochen ein Update zu geben. Hier meine etwas langfristigeren Erfahrungen mit dem Vitamin C Pulver mit Anti-Aging Effekt – und was ich dabei gelernt habe.

Als ich mich auf dem Test eingelassen habe, ging es mir so, dass ich wirklich ein wenig mit meinen Fältchen haderte. Kennt ihr das, wie das ist, wenn die Kamera eines Smartphones oder des Laptops aus Versehen angeht – meistens aus einem sau-ungüstigen Winkel aus und mit einer miesen Beleuchtung – dass man einfach vor sich selbst erschreckt und der Ausruf „Alter!!!“ buchstäblich das eigene Altern meint…? Ja, davon sprach ich damals!

Als ich euch das präsentiert habe, haben viele von euch irritiert reagiert: Wieso würde sich eine strahlende Rampensau wie Béa überhaupt die Frage stellen? Hat sie doch nicht das Selbstbewusstsein, das sie ausstrahlt, um zu ihren Hautfalten einfach zu stehen? Das wurde ich von Lesern und Tollabea Fans gefragt – wie ihr an den Kommentaren hier sehen könnt, wenn ihr darauf klickt:


Nun ja. Das ist so ein Ding mit der Schönheit. Ich kann zu vielem stehen, aber warum soll ich nicht etwas optimieren, wenn das ungefährlich möglich ist?

Ich rede nicht von Botox & Co, sondern von etwas, was wir unseren Abwehrkräften bei jeder Erkältung mit gutem Gewissen gönnen: Vitamin C. Ich habe euch bereits erklärt, wie Vitabrid C12 wirkt, daher nur kurz an dieser Stelle nur die Erinnerung: Der Mix aus Vitamin C und Mineralien von Vitabrid ist ein patentierter Rohstoff, der mit Hilfe von aktuellen Erkenntnissen aus der Bio-Technologie hergestellt wird. Vitamin C ist eines der wichtigen körpereigenen Antioxidantien, bekämpft Entzündungen und fängt freie Radikale auf. Vitamin C hat eine hemmende Wirkung auf das Enzym Tyrosinase, wodurch die Melaninbildung verringert wird. Melanin macht die Haut alt – Vitamin C verringert also den Effekt!

Vitabrid C12 soll laut Angaben des Herstellers, sobald es aufgetragen wird, aktives Vitamin C kontinuierlich für mehr als 12 Stunden in den Mineralschichten der Haut speichern und kontinuierlich freisetzen, damit es durch die Hautschichten bis zur Dermis durchdringt.

Nun nutze ich Vitabrid C12 seit Anfang Juni – was habe ich bemerkt?

Ich habe wirklich brav das Pulverchen mindestens einmal, sogar ganz oft wie empfohlen zwei Mal am Tag aufgetragen. Meistens direkt morgens nach dem Duschen. Praktisch fand ich, dass das Döschen so klein ist, so konnte es auf jeder Reise mitkommen.

Die Dosierung habe ich nur am Anfang mit dem kleinen mitgelieferten Löffelchen gemacht, danach hatte ich es „aus dem Handgelenk“ drauf. Ich habe das meistens mit etwas Wasser gemixt (Serum soll laut Gebrauchsanweisung auch gut sein, aber Wasser gibt es überall und ist unkompliziert). Dann ins Gesicht aufgetragen, kurz trocknen lassen und dann recht zügig darauf meine normale Tagescreme und etwas Schminke aufgetragen (damit bin ich eh sehr sparsam, und was ich gar nicht abkann ist Makeup – ich nehme nur leichtes Puder).

Gerade nach Langstrecken-Flügen hat mich das Gefühl nach dem Auftragen von Vitabrid C12 gut überzeugt. Meine Haut hat sich jedes Mal frischer angefühlt. Hier seht ihr mich in New York:

Ich muss  zugeben, im Gesicht habe ich jetzt nicht unbedingt einen mega sensationellen Rückgang von Falten gemerkt, den ich euch mit Vorher- und Nachher-Fotos mit großem Wow-Effekt dokumentieren kann. Aber ich habe festgestellt, dass die Haut sich frischer und besser anfühlt als vorher. Und das nicht nur im Gesicht, sondern auch auf den Händen und auf dem Hals, die unweigerlich auch jedes Mal ordentlich Vitabrid C12 abbekommen haben. Ich fühle mich schon wohler in meiner Haut und mit meinem Gesicht – und das zählt, oder? Dazu haben aber auch die Gedanken beigetragen, die ich mir in diesem Zusammenhang gemacht habe: Ich will gar nicht alle Falten loswerden – ich will einfach nur, dass sich meine Haut gut und gesund anfühlt, auch nach 10 Stunden Flug- und Flughafenluft.

Ich habe sogar ein Fotoshooting mitgemacht, davon erzähle ich euch ein anderes Mal… das Foto ist allerdings bearbeitet, ich will euch ja nicht verschaukeln. Aber hier fühle ich mich besonders wohl in und mit meiner Haut!

Foto: Malina Ebert

Was allerdings nicht bearbeitet ist, ist das Titelbild. Und hier kann man vielleicht etwas vergleichen, auch wenn das Licht ein anderes ist und zwischen den Bildern meine Haut auch ganz viel Sonnenschein und Entspannung in der Hängematte abbekommen hat.

Fotos unbearbeitet #nofilter #nophotoshop

So, jetzt kommt es zum Schwur: Würde ich die 57,- Euro bezahlen um das Vitabrid C12 weiter zu haben?

Ist mir der Frische- und Wohlfühleffekt wert, die Kur fortzusetzen? Ganz ehrlich: Ich weiß es noch nicht. Mein Pulverchen hat nun wirklich für 2 Monate gereicht (es ist wirklich sehr ergiebig), ich bin erst jetzt am Ende des Fläschchens. Ich bin gerade unterwegs in den USA, ziehe von Ort zu Ort, so dass ich jetzt noch nicht im frisch eröffneten Shop von Vitabrid C12 bestellen kann (habt Gnade, die haben noch ein paar Übersetzungsfehler auf der Page… nicht schlimm.) Ich werde in den nächsten zwei Wochen sehen, ob mir das wirklich fehlt und werde euch hier noch mal ein Update geben.

Aber Moment mal! 57,-Euro: das ist der Normalpreis.

Mit dem Gutscheincode
Tbvbf2017
bekommt ihr (und ich auch, haha!) 20% Rabatt!

Wir reden also nur noch von 45,- Euro. Ich glaube, ich bestelle doch, sobald ich zurück bin…

Liebe Grüße,

Béa

Zur Transparenz, wie immer: Dieser Blogpost ist gesponsert und in Kooperation mit Blogfoster entstanden. Anders als üblich, habe ich mich hier an dieser Stelle bewußt auf ein Test eingelassen. Ich habe euch wahrheitsgemäß erzählt, was mir das gebracht hat und wie ich mich damit gefühlt habe. Besser auf jeden Fall! Falten weggezaubert hat es für mich allerdings nicht. 

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

1 Kommentare

Annika
Antworten 6. September 2017

Das hört sich doch wirklich gut an. Sich wohl zu fühlen ist eh das Wichtgiste von Allem. Und Deine Bilder, ob bearbeitet oder unbearbeitet sehen auch alle toll aus. :) Was tatsächlich gegen Fältchen hilft (zumindest bei mir) ist Hyluronsäure. Das macht die Haut irgendwie praller. Ich bestelle sie immer bei www.vitaminexpress.org/hyalon-ultra-200mg-hyaluronsaeure-kapseln. Da gibt es auch eine Produktbeschriebung, vielleicht ist es ja auch was für dich. Ich werde Vitabrid C12 auch mal ausprobieren. Ein Frischegefühl für die Haut ist nie verkehrt. ;)

Ganz liebe Grüße
Annika

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.