Bundesforum Männer Stephan Höyng: „Männer sind aktiv gegen den Gender Pay Gap.“ – EU-Wahl Podcast


Ich habe mich zusammen mit Cornelia Spachtholz, Vorsitzende des Verbands berufstätiger Mütter e.V. (VBM) und dem Bundesvorstandsmitglied des Verbandes Bundesforum Männer – Interessenverband für Jungen, Väter und Männer getroffen. Prof. Dr. phil. Stephan Höyng heißt er. Uns interessiert, welche Forderungen dieser Dachverband aus der männlichen Sicht für Familien in Deutschland und in Europa an die politischen Entscheidungsträger*innen hat.

Eines ist klar: dem Bundesforum Männer liegt die EU-Wahl sehr am Herzen. Wie sieht es bei Euch aus?

Mit dem Motto „Ein Europa für ALLE Familien – Europa DIE Familie“ haben wir ihm auf den Zahn gefühlt.

Wie immer, stelle ich fünf persönliche Fragen, um Stephan näher kennenzulernen und dann hakt Cornelia mit ihren familienpolitischen Fragen nach, damit wir dann mehr darüber erfahren, wofür Stephan mit dem Bundesforum Männer steht und was sie für Familien fordern. Lustig wird dann, wenn mir zum Abschluss des Interviews dann ein Wort, Statement oder eine Frage gestellt wird, auf die ich spontan reagiere – die Assoziation nach dem Interview.

Stephan motiviert sich im Bundesforum zu engagieren, weil es immer unterschiedlich ist. Das macht ihm richtig Spaß. Was er am liebsten isst und mit wem? Das verrät Stephan uns. Und welches Buch gehört zu Stephan´s schönster Kindheitserinnerung? Welches Lied würde er bei Karaoke singen? Und dass Stephan beim Bundesforum ist, hängt vor allem damit zusammen, dass er seit den 80-er Jahren in der Männerbewegung ist und als die Lobbyorganisation für Jungen-, Väter- und Männerinteressen entstand, sofort gerne an Bord war.

Cornelia hat einige Fragen an Stephan:

Wer ist da eigentlich alles so drin im Bundesforum Männer oder wie viel sind da organisiert?

Stephan: „Wir sind eine kleine Dachorganisationen Es gibt nicht so wahnsinnig viele Männer- Organisationen in Deutschland… Die größten sind wahrscheinlich die kirchlichen Organisationen… aber auch Gewerkschaften, aber eben auch kleinere Projekte, die bundesweit aktiv sind, z.B. Beratungstelefone für Männer…“

Was ist denn aus Deiner Sicht wichtig für ein gutes Leben für alle Familien in Deutschland aber auch europaweit?

Stephan: „Erstmal müsste man ja den Begriff Familie fassen und sagen: Familie ist da wo Kinder sind …. erst einmal Grundbedingungen zu haben. Das heißt ein Dach über dem Kopf, bezahlbare Wohnungen, gesundes Essen kaufen können und uns auf der Straße einigermaßen frei bewegen können mit unseren Kindern…“

Wie sieht aus eurer Sicht eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie aus? Auf deutscher Ebene, aber auch auf europäischer Ebene?

Stephan: „Aus der Blickrichtung von Vätern gucken: 85 Prozent der Väter sind Vollzeit erwerbstätig… mehr Raum für Väter zu reservieren… Elternurlaub für Väter… Wir als Verband finden allgemeine Arbeitszeitverkürzung… ohne dass extra Anträge gestellt werden müssen.“

Wie steht ihr dann zu Forderungen Mutterschutzgesetz in ein Elternschutzgesetz einzubetten?

Stephan: „Grundsätzlich positiv… Väter sollten beispielsweise bei der Geburt eine Freistellung bekommen.“

Wie stehst Du zu guter Vereinbarkeit von Beruf und Familie? Zeit kann ja durch bestimmte verschiedene Instrumente geschaffen werden zum Ausbau der Infrastruktur.

Stephan: „Ich arbeite in dem Projekt Männer in Kitas. Das haben wir mitentwickelt… eine gute Infrastruktur gibt, in denen Kinder aufwachsen können… sondern einfach, weil Kinder in der Gruppe von Kindern auch ganz wichtige Erfahrungen machen…“

Welche steuerpolitischen Maßnahmen können Familien unterstützen, ein besseres Leben zu haben in Deutschland und in Europa?

Stephan: „Gegenwärtig macht die Familienpolitik in Deutschland widersprüchliche Anreize… Zum einen gibt es Elternzeit an Unterstützung für Eltern die sich die Elternzeit egalitär aufteilen. Zum anderen gibt es aber über diese unsägliche Steuer für Ehepaare eben auch eine ganz klare Anregung, dass sich die Partner massiv um Kinder kümmert und ein anderer massiv in der Erwerbstätigkeit ist….“

Das heißt die ungleiche Bezahlung von Frauen und Männern ist auch ein Thema?

Stephan: „…Männer sind aktiv gegen den Gender Pay Gap. Wir vertreten ja unter anderem auch die wenigen Männer die in sozialen Berufen tätig…“

Welche Forderungen habt Ihr als Bundesforum Männer, um für alle Familien in jedem Lebensabschnitt chancengleich Bildungszugänge gewähren zu können?

Stephan: „…Das muss sehr früh anfangen….das gilt auch im weiteren Lebensverlauf. Wir haben sehr komplizierte Regelungen dafür, wie man unter welchen Bedingungen man Umschulungen machen kann Weiterbildungen machen kann…

Was ist das Motto für das Bundesforum Männer für Europa?

Stephan: „Es geht wirklich darum vielfältige Familienformen leben zu können. Kindergrundsicherung … Das wäre europaweit gut und wichtig: Ausbildung für Jugendliche zu haben…“

Ich erhalte zum Abschluss des Interviews noch eine Assoziation von Stephan – zu Kirche und Missbrauchsskandal Auf meine Antwort dürft Ihr gespannt sein!

Uns hat das Interview großen Spaß gemacht und wir hoffen, dass wir Euch ein paar spannende Informationen und Neuigkeiten über Stephan und das Bundesforum Männer vermitteln konnten!

Und: Wir haben die Wahl – wenn noch nicht per Briefwahl geschehen, dann am kommenden Sonntag!

Liebe Grüße,

eure Ralli

Rahel Juschka
About me

Mutter von zwei wundervollen Töchtern, Regisseurin und Unternehmerin mit einer besonderen Leidenschaft für Musik. Vor fünf Jahren gründete sie ChorusArt Productions GmbH, eine Videoproduktionsfirma in Kreuzberg. Seit 2018 nimmt sie regelmäßig Podcasts im Format "Ralilly und Tollabea - Bildung und Familie mit Spaß" auf.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Wie politisch dürfen – können – sollen wir sein bei Tollabea?
05. Nov 2019
ThüringenWahl 2019 – von meiner Jugend auf dem Schoß von Nazis
29. Oct 2019
Landtagswahlen – wenn die Verwandtschaft „aus Protest“ wählt
29. Aug 2019
Lisi Maier Deutscher Frauenrat: „Bildung durch Erziehungszeiten und Ehrenämter anerkennen“ – EU-Wahl Podcast
21. May 2019
DGB – Silke Raab: „Männer und Frauen sind in den allermeisten Mitgliedsstaaten der EU noch nicht gleichgestellt.“ – EU-Wahl Podcast
21. May 2019
So gut wie ein EU-Wahl-O-Mat – Unsere Podcast Reihe mit den Spitzen-KandidatInnen
20. May 2019
CDU Roland Heintze: „Ausbau der Ganztagsbetreuung ganz entscheidend“ – EU-Wahl Podcast
20. May 2019
SPD Maria Noichl: „Wir fordern seit Jahren, dass das Ehegattensplitting weg muss.“ – EU-Wahl Podcast
20. May 2019
FDP Svenja Hahn: „Respekt davor, dass Familien für sich selber am Besten wissen, wie sie ihr Leben gestalten“ – EU-Wahl Podcast
20. May 2019

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.