CDU Roland Heintze: „Ausbau der Ganztagsbetreuung ganz entscheidend“ – EU-Wahl Podcast


Ich habe zusammen mit Cornelia Spachtholz, Vorsitzende des Verband berufstätiger Mütter e.V. (VBM), den Hamburger Spitzenkandidat zur EU-Wahl, Roland Heintze, getroffen. Positionieren wird sich Roland Heintze im Gespräch dann zu unserem Motto „Ein Europa für ALLE Familien – Europa DIE Familie“ und uns Einblicke geben, wofür er persönlich steht und was die CDU für uns Familien tun wird.

Warum Roland in das Europäische Parlament möchte? Um etwas zu erreichen und frei zu gestalten.

Wichtig ist ihm aber auch immer der Spaß dabei, weil es sonst blöd macht. Geht es Euch auch so? Spaß sollte es schon machen, was wir tun, sonst sind wir bestimmt nicht so kreativ und produktiv. Wusstet Ihr, dass das kulinarische Glück vieler Hamburger, so wie von Roland am liebsten Hähnchenschenkel im Backofen sind, Marinade drauf und fertig? Schmeckt uns auch! Habt Ihr auch, wie Roland schöne Kindheitserinnerungen mit vielen Freund*innen im Wald zu spielen? Karaoke ist nicht seins, dafür aber das Engagement in und für die CDU, weil er ein politischer Mensch ist und es für wichtig erachtet, sich für Staat und Gesellschaft einzubringen.

Cornelia hat ein paar gesellschaftspolitische Fragen an Roland und wie er darauf geantwortet hat , hört Ihr hier im Podcast.

Was bedeutet ein gutes Leben für alle Familien in Deutschland und in Europa für Dich, aber auch für die CDU? Was dürfen wir von Euch erwarten?

Roland : „[…] Im Prinzip, auch wenn es ein bisschen pathetisch klingt: Es ist wichtig, dass Kinder ein Leben in Frieden und Sicherheit haben und möglichst ohne wirtschaftliche Not aufwachsen. Und dafür ist die Europäische Union ein Garant, dass genau dieses möglich wird“.

Du hast ja auch das Motto Freizügigkeit & Arbeiten. Was heißt das im Kontext Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Dich?

Roland: „[…] Für mich ist es ganz entscheidend, dass wir kein Familienmodell vorschreiben wollen. Jeder findet seinen persönlichen Weg, ob das nun das klassische Modell ist, Teilzeit oder beide in Vollzeit, alleinerziehend oder Patchwork finden wir alles in Hamburg. Aber wichtig ist, dass die Infrastruktur zur Verfügung steht da geht es um Kindertagesbetreuung. Zeit füreinander, also Menschen, auch wenn sie berufstätig sind, ist natürlich eine knappe Ressource“.

Es gibt ja die ungleiche Bezahlung zwischen Frauen und Männern nicht nur in Deutschland, sondern auch europaweit. Was sind die Hebel seitens der CDU für Equal Pay?

Roland: „[…] Da hat Deutschland eine Besonderheit gegenüber anderen europäischen Ländern. In Großbritannien zum Beispiel ist es völlig normal, dass Gehälter und Löhne bereits in einer Anzeige in der Stellenanzeige stehen“.

Stichwort Steuerpolitik: Für Hamburg steht Ihr also für eine Reform des Ehegattensplittings und nicht für eine Abschaffung?

Roland: „[…] Genau dazu haben wir auch eine klare Beschlusslage hier in Hamburg. Wichtig ist aber wie gesagt, Wir haben uns da innerparteilich noch nicht komplett durchgesetzt“.

Welche Wege gehst Du mit der CDU, dass in jedem Lebensabschnitt alle chancengleiche Bildung zugänglich haben?

Roland: „[…] Für uns ist da der Ausbau der Ganztagsbetreuung ganz entscheidend und zwar sowohl in Kitas als auch in Grundschulen. […] bei Kindern sind es andere Bedürfnisse als in Deinem Alter oder auch in meinem Alter. Wir organisieren Weiterbildung im Regelfall selbst da nehme ich die Angebote auch als sehr reichhaltig. Man muss sie nur nutzen“.

Warum sollten sich die Wähler*innen für Dich und die CDU entscheiden? Was unterscheidet Euch von den anderen, oder was macht Euch aus für Europa?

Roland: „[…] ein guter sympathischer Kandidat, der sich für das einsetzt, was er gesagt hat. Zum zweiten weil die CDU Familien nicht vorschreibt, wie sie zu leben haben“.

Das war ein interessantes Gespräch, auch wenn wir knapp in der Zeit waren, haben wir doch Einiges erfahren. Und auf die Assoziation an mich dürft Ihr auch gespannt sein.

Liebe Grüße,

eure Ralli

Rahel Juschka
About me

Mutter von zwei wundervollen Töchtern, Regisseurin und Unternehmerin mit einer besonderen Leidenschaft für Musik. Vor fünf Jahren gründete sie ChorusArt Productions GmbH, eine Videoproduktionsfirma in Kreuzberg. Seit 2018 nimmt sie regelmäßig Podcasts im Format "Ralilly und Tollabea - Bildung und Familie mit Spaß" auf.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

„Kinder ernst nehmen und gucken, was ihnen auf dem Herzen liegt!“ – Kinderbuchautorin Cally Stronk Interview und Podcast
13. Aug 2019
Bundesforum Männer Stephan Höyng: „Männer sind aktiv gegen den Gender Pay Gap.“ – EU-Wahl Podcast
21. May 2019
Lisi Maier Deutscher Frauenrat: „Bildung durch Erziehungszeiten und Ehrenämter anerkennen“ – EU-Wahl Podcast
21. May 2019
DGB – Silke Raab: „Männer und Frauen sind in den allermeisten Mitgliedsstaaten der EU noch nicht gleichgestellt.“ – EU-Wahl Podcast
21. May 2019
So gut wie ein EU-Wahl-O-Mat – Unsere Podcast Reihe mit den Spitzen-KandidatInnen
20. May 2019
SPD Maria Noichl: „Wir fordern seit Jahren, dass das Ehegattensplitting weg muss.“ – EU-Wahl Podcast
20. May 2019
FDP Svenja Hahn: „Respekt davor, dass Familien für sich selber am Besten wissen, wie sie ihr Leben gestalten“ – EU-Wahl Podcast
20. May 2019
Die Linke Özlem Alev Demirel: „Ich möchte eine Gerechtigkeit auf europäischer Ebene streiten.“ – EU-Wahl Podcast
20. May 2019
Bündnis 90 / die Grünen Sven Giegold: Wenn Europa „sich weiter zersplittert, wäre das ein Bärendienst an unseren Kindern“ – EU-Wahl Podcast
20. May 2019

1 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.