3 Kinder, kaum Stress am Abend – Yvonne’s Einschlafritual – Verlosung von Maluna Mondschein-Buch * Werbung


Ich werde oft angesprochen, wie ich das mit den drei Kids im Alltag (oft ohne Mann) mache – vor allem abends. Und wenn ich dann sage, dass es da bei uns normalerweise keine Probleme gibt, mag mir das kaum jemand glauben. Ich habe jeden Abend das gleiche Einschlafritual mit kuscheln und vorlesen (hier stelle ich euch euere neue Lieblings Gute-Nacht-Geschichte vor).

Aber jetzt mal zum Anfang eines Abends.

Denn unser Abendritual beginnt nicht erst im Schlafanzug, Zähne geputzt mit einem Buch auf dem Schoß!

So gegen 17:30 Uhr trommele ich meine Kids zusammen. Je nach Training ist einer der Großen vielleicht noch nicht da. Die Ranzen der Großen sind gerichtet, Hausaufgaben sind gemacht und während ich mich beim Abendessen machen vertütele, übt im besten Fall einer der Großen sein Instrument. Auch hier tut es mir wirklich leid, sagen zu müssen, dass meine Großen das von ganz allein und auch gern machen. Genauso, wie sie bis zu 4 mal die Woche zum Training gehen. Wir drängen sie nicht, sie wollen das. Is so.

Das Abendessen.

Weiter geht’s mit dem Wochentags-Abendessen (fast immer) Punkt 18:00 Uhr. Und das wird zelebriert. Es wird Gemüse geschnurbselt, Brote nach Lust und Laune belegt, der Tag bequatscht – ganz entspannt und mit viel Spaß.

Danach geht’s schwuppdiwupp in die Dusche für alle, während ich schnell die Reste vom Abendessen wegräume. ACHTUNG! Spätestens hier sollten Einige von euch das Lesen beenden. Denn auch hier gibt es nur zu sagen: die machen das zum größten Teil allein. Beim Mini muss ich ab und an etwas mithelfen, aber oft klappt es jetzt auch schon, dass er allein mit den Geschwistern unter die Dusche hüpft. Das Einzige, wobei ich absolute Selbständigkeit verneine, ist das Zähneputzen. Hier putze ich sowohl morgens, als auch abends IMMER noch einmal nach.

Wenn ich nun auf die Uhr schaue, ist es gegen 19:00 Uhr. Vielleicht 18:50 – dann springt die Gang nochmal schnell vor den Fernseher zum Sandmännchen. Aber sonst auf die Couch. Denn jetzt kommt der Kuschelpart des Abends.

Das Vorlesen.

Die Große verkriecht sich spätestens jetzt oft in ihr Bett zum Lesen. Die Jungs lieben es, jeden Abend – an mich gekuschelt – Geschichten zu lauschen. Aber nicht zu lange: Maximal 15 Minuten lese ich vor. Denn irgendwie fragt Jeder der drei ja noch nach extra Kuschelzeit nach.

Extra Kuscheleinheiten für Jeden.

Dann hüpfe ich von Bett zu Bett. Erst ist Mini dran, mit einer langen, ausgiebigen Schmuseeinheit. Nur er und ich. Die Lichter sind aus, nur die Sterne an der Decke beobachten uns. Ich singe noch 1 bis 2 Lieder vor. Und das war’s. Ab jetzt bis morgen früh so gegen – naja, je nach Ferienmodus oder Alltag – 7:30 bis 8:30 Uhr höre ich nichts mehr von ihm. Er schläft und das 360 Nächte im Jahr.

Die Großen liegen derweil in ihren Betten; lesen noch; wir besprechen das ein oder andere Persönliche vom Tag, knuddeln zum Tagesabschluss und dann verlasse ich auch das Zimmer der Schulkinder. Meist dürfen sie noch bis ca. 20:15 Uhr lesen. Und auch hier höre ich nichts mehr von ihnen bis morgen früh.

Das war’s schon! Ist doch ganz einfach, mit dem Einschlafritual 🙂 Natürlich nicht! Aber es war auch kein Kampf. Die Große und Mini haben immer das Schlafen geliebt – Sie haben immer ihr Bett geliebt.

Was ich sagen will: ich und der allerbeste Mann, wir machen jeden Abend das Gleiche und entspannt, ohne Zeitdruck. Während wir Kinderzeit haben, kann Béa oder sonst wer anrufen. Wir gehen nicht ans Telefon. In dieser Zeit zählt nur Eins: die Familie. 

 

Einschlafen mit der Lichterfee Maluna Mondschein

Ich darf euch eine ganz wundervolles Gute-Nacht-Geschichte vorstellen – Maluna Mondschein und die kleine Lichterfee.

Meine Kids waren begeistert – ALLE! Auch der Große, trotz Fee! Denn es leuchtet im Dunklen auf jeder Seite. Ich habe versucht, es auf Fotos festzuhalten, aber es wollte leider einfach nicht klappen. Selbst das überstreifen über die fluoreszierende Farbe ist total spannend für die kleinen Schlafmützen.

Erzählt wird die Geschichte von der Gute-Nacht-Fee Maluna Mondschein, die ein wundervolles Lichterfest mit Hexe und Glühwürmchen im Zauberwald erlebt.

Maluna Mondschein stammt aus dem Ellermann Verlag der Verlagsgruppe Oetinger und erschien erst am 20.09.2017.

 

Wir verlosen das von uns gelesene Exemplar.

Wer nun verrät, welches das LieblingsGuteNacht-Lied eurer Kinder ist, der kommt in die engere Wahl.

Alles, was ihr tun müsst, ist uns verraten, welches das LieblingsEinschlaf-Lied eures Kindes ist. 

Viel Spaß beim kommentieren!  Also entweder

> den Facebook-Post liken, gern auch teilen, aber auf jeden Fall nett kommentieren…

> … oder hier weiter unten im Blog einfach kommentieren…

> … oder diesen Beitrag über andere Social Media verbreiten (also Twitter, Instagram, etc.) 

Sorgt bitte dafür, dass wir das mitbekommen, also tagt mich @Yvonne_TOLLABEA auf Twitter, oder @Yvonne_tollabea auf Instagram mit dem Hashtag #MalunaMondschein. Wenn es etwas anderes ist wie z.B. Snapchat, bitte hier unten kommentieren, um es mich wissen zu lassen.

Einsendeschluss ist der 24. September 2017.

Wir nehmen nur ernst gemeinte Antworten in die engere Auswahl, so was wie nur „dabei“ und „haben wollen“ fliegt raus. Dann entscheidet das Los. Die Glückslichterfeeist 10 Jahre alt und achtet sehr auf Gerechtigkeit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinner geben wir über das Medium bekannt, über das sie teilgenommen haben – und hier. Facebook steht in keinerlei Verbindung mit dem Gewinnspiel und auch nicht als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!

Und ganz viele Gute-Nacht-Grüße,

Yvonne

Zur Transparenz, wie immer: Dieser Post ist gesponsert, daher auch als Werbung gekennzeichnet. Sehr gern habe ich euch einen kleinen Einblick in mein Abendritual gegeben und bedanke mich für die Kooperation mit blogfoster.  

 

Update vom 25.9.2017:

ANNA VON VOGELSANG hat das Buch gewonnen. 
Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty * * Aktuelles und Persönliches über mich und mein Leben findet ihr auf Instagram unter @yvonne_tollabea

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

„Je ländlicher die Gegend ist, desto schwieriger“ – Buchempfehlung „Mütter aus Deutschland“
05. Jul 2019
Nach Elternzeit gekündigt, dann 7 Monate in Flipflops – Buchvorstellung „Wie Buddha im Gegenwind“ + VERLOSUNG
23. Mar 2019
What a day! – Mamaalltag aus Sicht von Marlene Hellene
29. Sep 2018
„Ich heiße Wolke – Ich heiße Himbeere“ – Buchempfehlung für mehr Toleranz in der Kindererziehung
14. Jul 2018
Niedliche Frühlingsfeen fürs Blumenfenster – Basteln mit Eierkartons
26. Apr 2018
Werbung fürs Buch „Ich bin das Mädchen aus Aleppo“ und eine wunderbare Aktion für Kinder von Bastei Lübbe
06. Feb 2018
„Wie egal sind Ihnen Obdachlose?“ – Ein Buch für tiefere Gespräche. Mit Verlosung!
15. Dec 2017
Und alle so: YEAH! Muttergefühle ZWEI. Rike Drust im Interview – mit Verlosung
12. Oct 2017
Reiseführer für Kinder (Rügen & Harz & Thüringen & Schwarzwald) * Verlosung
10. Oct 2017

16 Kommentare

Pamela Bartl
Antworten 21. September 2017

Ganz ähnlich läufts bei uns auch ab. Vorlesen muss immer dabei sein. Daher sind wir immer glücklich, über neuen Lesestoff. Als Schlaflied singe ich schon seit ich denken kann, das Schlaflied für Anne für meine beiden. Natürlich setze ich den jeweiligen Namen ein.

Hanna F.
Antworten 21. September 2017

Ein schönes Buch!! Mein Einschlaf-Lied für die Kinder ist "Weißt du wieviel Sternlein stehen" die Großen brauchen es nicht mehr unbedingt, aber die Kleine bekommt es jeden Abend...
Liebe Grüße Hanna

Kerstin Eckert
Antworten 21. September 2017

"Schlaf, Kindlein, Schlaf" ist seit jeher das Lieblingslied unserer Bohne!

Laura Schulz
Antworten 21. September 2017

Wir singen immer LaLeLu :-) Meine Tochter ist 2 Jahre und sie kennt den Text der ersten beiden Strophen super, das klingt immer total niedlich <3

S.Unger
Antworten 21. September 2017

In den ersten zwei Jahren war : "Der Mond ist aufgegangen " das Einschlaflied. Bei uns ist aber das Vorlesen bis heute ein fester Punkt im Tagesablauf !! Ohne geht es nicht... ;-)

Daniela
Antworten 21. September 2017

Über ein Jahr lang musste ich "Der Mond ist aufgegangen" in Dauerschleife singen. Zum Glück wurde das irgendwann seltener...
Viele Grüße

Andrea
Antworten 21. September 2017

singen lst nicht sein Falln unseres Großen er möchte Bücher lesen....aktuell wird Rabe Socke auf und ab gelesen. Insbesondere eine Geschichte die er schon fast auswendig kann.

Catherina
Antworten 21. September 2017

Bei uns wird "Weisst Du wieviel Sternlein stehen?" von beiden geliebt. Es war auch mein Lieblings-Gute Nacht-Lied als Kind, denn meine Papagei-Spiehluhr spielt(e) es, was eine meiner frühesten Kindheitserinnerungen ist. Ich würde mir wünschen, dass es meine beiden ihren Kindern auch eines Tages vorsingen.

Alexandra
Antworten 21. September 2017

Wir lieben Maluna Mondschein. Für meine Große musste ich früher immer "La le lu, nur der Mann im Mond schaut zu..." singen. Bei der kleinen war es eine Strophe vom Käferlied, ,, müde sind die Käferlein, gehen nun zur Ruh...". Und das in Dauerschleife.

Anna von vogelsang
Antworten 21. September 2017

Funkel Funkel kleiner Stern. ✨ und noch selbst gedichtete Lieder. Dazu die Sterne über dem Bett mit der Taschenlampe zum leuchten bringen. Die kinder schlafen alle schnell ein. Ich habe selten Probleme

Manula wäre eine schöne Erweiterung. Kennen wir noch gar nicht

Wir würden uns freuen

Gute Nacht ????

Julia
Antworten 21. September 2017

Wir singen hier jeden Abend : lalelu und "You Are my sunshine"... Euer Abend und vor allem die Nächte hören sich traumhaft an :)
Dank euch fürs Vorstellen und Verlosen!
Julia

Sanne
Antworten 21. September 2017

Mein Großer hat kein Lieblingslied, meine Kleine will "Schlaf, Kindlein schlaf" hören, aber mit "Schlaf, Bagger Katze Schlaf" ;-)

Mimi
Antworten 22. September 2017

Unsere Maus ist zwar erst 3 Wochen alt, aber trotzdem würde ich gerne gewinnen, denn Bücher kann man nicht früh genug haben. Noch haben wir kein richtiges Einschlafritual, aber sie mag schon sehr gerne dem Mobile lauschen, welches "la le lu" spielt und wenn sie sich nicht beruhigen lässt singe ich ihr auch dieses Lied! Hat meine Oma schon immer gesungen!

Jen
Antworten 22. September 2017

Bei uns wird der Mond ist aufgegangen gesungen. Sehr beliebt war auch Schlaf Kindlein schlaf. Wobei das singen jetzt leider immer seltener wird. Der kleine mag es meistens noch.

Heike
Antworten 22. September 2017

Bei uns wird das wunderschöne Lied "Bist Du müde kleine Maus" gesungen. Da wiegen wir unsere Kleine bei der 2ten Strophe auch hin und her wie die Schiffchen auf dem Meer und bei der letzen Strophe wird, wie im Lied, gestreichelt.

Christin
Antworten 23. September 2017

Unser Lied ist Röslein Rot :)

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.

Schreibe einen Kommentar zu Catherina Abbrechen