Nie wieder Überweisungen abtippen! Werbung für die Fotoüberweisung von Gini


Ihr wisst ja, ich bin ziemlich digital. Seit es Ebooks gibt, habe ich mich vom Buch verabschiedet und verstehe die Begeisterung für die gedruckten Dinge dafür nur, wenn sie eine besondere Haptik und Größe haben, wie bei großen Fotobänden…

So lange es nur um Inhalte geht, ist mir mein kleiner feiner E-Reader oder mein Ipad lieber. Warum schleppen, wenn ich in einem kleinen Gerät Zugang zu beinah allen Büchern in der Welt haben kann?

Gleiches gilt für Briefe und Postkarten.

Ja, ich weiß, Handschrift und so. Ist ja auch schön… und ich weiß die Mühe zu schätzen. Wenn es nur um die Aufmerksamkeit und den Gedanken geht. Aber hey, was soll ich mit Einladungen auf Papier, hä? Ich brauch eine Zeit und einen Ort, die ich dann abrufen kann, wenn ich plane. Blöd. Ein Geschäftspartner hat mal den Vogel abgeschossen und hat ganze 5 (in Worten: FÜNF) gleiche Postkarten an meinen Mann und mich geschickt, um uns eine Adress- und Telefonnummer-Änderung mitzuteilen (an jede Firma eine Postkarte und dann auch noch an jeden von uns privat!). Eine digitale Visitenkarte per Mail wäre das richtige gewesen. Ich hasse unnötige Papierflut im Briefkasten!

Das kommt davon, dass ich ziemlich viel unterwegs bin. Bin viel auf Konferenzen, bei Kunden… oder schlichtweg wie jetzt in der Wärme auf Teneriffa. Digital! Herrlich! Wären da nicht die doofen Rechnungen und Überweisungsbelege, die es nur auf Papier gibt.

Nervt es euch auch, wenn ihr Rechnungen per Snail Mail bekommt und ihr diese elend langen IBANs abtippen müsst?

Das war vorgestern!

Natürlich haben smarte Menschen längst rausgefunden, dass es es Apps gibt, die Rechnungen in Pdfs umwandeln… und dann muss man sich das auf den Laptop beamen und mit Drag and Drop in die Überweisungsmaske online der Bank rüberziehen. Kompliziert, aber immer noch angenehmer als abtippen.

Das war gestern!

Heute gibt es die Fotoüberweisung direkt in der App meiner Bank.

Und das ist eine absolute Erleichterung. Bank App auf, „Smart Transfer“ anklicken…

Geht übrigens mit den Ipad oder aber auch Iphone! Überweisungsbelege oder Rechnung drunter halten…

…und bingo: Das Ding liest automatisch ein und Zack! wird schon alles in die Überweisungsfunktion übertragen. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, also ein kurzer Check, ob die App auch alles richtig erkannt hat, ist angebracht. Und jetzt: Ihr braucht nur noch den weiteren Sicherheitsschritt (ITan oder so) eurer Bank zu vollziehen, schon is die Überweisung fertig. Bähm. Einfach, oder? Bitte verzeiht mir, dass ich hier keine Rechnung dabei habe, die nicht vertraulich ist – so meine Arztrechnungen und Co haben nichts auf dem Blog zu suchen… Aber hier ist ein Beispiel von der Gini-Homepage:

Also, Abfotografieren, Überprüfen, Zahlung freigeben = „Click, Check, Go!“ – so:

Aber wer steckt eigentlich dahinter? Hat meine Bank die Fotoüberweisung entwickelt?

Nein! Es ist ein Team aus München, das sich das ausgedacht hat und inzwischen für ganz viele Banken ihre Software zur Verfügung stellt: Gini. Und mit folgenden Banken arbeiten sie zusammen zusätzlich zu meiner Deutsche Bank: Alle Sparkassen, ING-DiBa, comdirect, HypoVereinsbank, BankAustria, comdirect, Consorsbank, DKB und Sparda-Banken. Ist eure Bank dabei?

Die Fotoüberweisungsfunktion wurde von Gini entwickelt. Und übrigens, das Ganze geht auch direkt aus der Gini-Pay App, ihr braucht nicht unbedingt die App eurer Bank. Hier könnt ihr das checken…

Ich fand es spannend zu lesen, dass es nicht nur Software ist, die dort entwickelt wird. Der Ansatz ist, künstliche Intelligenz zu entwickeln, die Menschen das Leben erleichtert – jetzt und in Zukunft. Eine Anregung habe ich für das Team schon: Einfach die Papiere abfotografieren war absolut einwandfrei. Doch ein Upload eines Fotos, das einem digital geschickt wurde, gibt es leider noch nicht. Denn ich sitze auf Teneriffa und habe schon organisiert, dass ich meine Post digitalisiert bekomme – jetzt wäre es cool, wenn meine Bank App auch darauf Zugriff hätte. Ihr seht, bin voll digital!

Und ihr? Was habt ihr am liebsten digital? Und ist für euch die Fotoüberweisung auch eine Erleichterung?

Lasst mich wissen…

Liebe Grüße,

Béa

Zur Transparenz, wie immer: Dies ist ein sponsored Post ind Auftrag von Blogfoster. Überweisungen & Co sind eher ein schnödes Thema – für mich ist aber jede Erleichterung durch digitale Dienste ein Segen. Deswegen habe ich gern darüber geschrieben und mich auch über die Fotoüberweisung von Gini informiert.

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Veränderte Lebensrealität der Kinder: Ist „Handy wegnehmen“ die Lösung? Buch von Andera Gadeib
02. Dec 2019
Wie schnell kann sich deine Handynummer gegen deinen Willen verbreiten?
02. Dec 2019
Geld verschenken Teil 2: Eure kreativen Ideen, um Geld zu verschenken
06. May 2019
“Vielen Dank auch an alle Lehrer dafür, dass ihr uns in den Arsch getreten habt!“ – Von der realen Utopie einer Privatschule für Chancengleichheit
24. Mar 2019
Mit Kindern über Demenz und Alzheimer sprechen – Empfehlungen für Bücher (auch Romane), Videos, Filme
20. Sep 2018
Unser Home ist smart gesichert! innogy Smart Home Test *WERBUNG*
18. Sep 2018
Buchpaket für große Ferienkinder * Werbung * Verlosung
28. Jun 2018
Werbung für die Bildungsprämie von bis zu 500 Euro: Wir suchen Weiterbildungs-KandidatInnen, die wir begleiten!
28. May 2018
Von Poeten, Propheten und Proleten – wie unsere Kinder Social Media „Helden“ wie Der Poet blind verehren
13. Feb 2018

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

7 Kommentare

Anita
Antworten 5. November 2017

Liebe Bea, das hört sich nach einer echten Arbeitserleichterung an, ich hasse es auch alles immer abzutippen! Leider ist meine Bank noch nicht dabei, aber vielleicht ändert sich das ja bald!
Liebe Grüße Anita

Katha
Antworten 5. November 2017

Was-ist-das-cool! Das brauch Ich! Ich bin es so satt ständig alles abzutippen. Vor allem bei den Ellen langen ISBN Nummern. Wie schnell ist da ein Zahlendreher drin. Ich muss mich da echt mal schlau machen, ob meine Bank so was anbietet. Danke f gür den Artikel!

Steffi
Antworten 6. November 2017

Hallo Bea,
ich habe von der Fotoüberweisung auch erst erfahren, als ich darüber recherchiert habe. Ich habe zwar die Banking-App genutzt, aber der Menüpunkt "Fotoüberweisung" ist mir nie ins Auge gefallen, obwohl die Option wirklich hilfreich ist und Zeit spart. Ich werde sie auf jeden Fall weiterhin nutzen.
Liebe Grüße
Steffi

    Béa Beste
    Antworten 6. November 2017

    Danke für dein Kommentar! Ja, die Sache ist echt eine Hilfe! Liebe Grüße, Béa

Alina
Antworten 6. November 2017

Das klingt ja wirklich super praktisch!!!
Das muss ich unbedingt mal ausprobieren. Richtig coole Sache und vor allem Danke, dass Du es uns vorgestellt hast!!!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.

Schreibe einen Kommentar zu Béa Beste Abbrechen