Für kleine Hustenopfer – Yvonne greift auch dieses Jahr zu Prospan. Warum, erzählt sie jetzt! (größtenteils pflanzlich – Reklame)


Es ist Abend, die Kinder sind endlich im Bett und nachdem ihr den Haushalt noch etwas auf Vordermann gebracht habt, gönnt ihr euch einen kleinen Moment der Ruhe. Füße hoch auf die Couch. Ein Buch oder die Fernbedienung in die Hand – Entspannung. Befreit durchatmen. Den Tag beenden. Aber irgendwie könnt ihr so schnell noch nicht den Tag loslassen. Irgendetwas war da noch. Aber was? Ein Fall für Prospan?

Plötzlich seid ihr wieder im Hier und Jetzt. Denn da ist es wieder, dieses schreckliche Geräusch aus dem Babyphone. Dieser Husten. Im besten Fall schläft der kleine Fratz einfach weiter und lässt sich nicht durch sein Husten aufwachen. Im blödesten Fall beginnt eine Wach-Schreiarie, die euch den letzten Nerv als Mutter oder Vater raubt…

Ich habe Gott sei Dank richtige „Grunzebacken“, die im Normalfall ihre Betten lieben, gern schlafen gehen und auch recht verlässlich durchschlafen. Ich komme also – im Normalfall! – auf mein Mama-Schalfpensum. Aber bei allen Dreien gab es ca. mit zwei bis vier Jahren immer in der Herbst-Winterzeiten diese dummen Hustenattacken.

Natürlich habe ich schon alles Mögliche versucht

Ich habe noch einmal zusätzlich das Hustenzimmer nach der Gute-Nacht-Geschichte stoßgelüftet.

Ich habe die Heizung im Hustenzimmer herunter reguliert. Der kleine Hustenfratz ist in diesem Alter aber zu groß für einen Schlafsack und noch zu sehr auf Wanderschaft über, hinter, neben der Decke. Darum ist zu kühle Temperatur im Hustenzimmer unangebracht, trotz der obligatorischen Schlafsocken.

Ich habe pitschepatsche Handtücher über die Heizung gehängt. So nass, dass ich am Morgen erst einmal das Kondenswasser von den Fensterrahmen entfernen musste.

Auch Atemwegsfei-Salbe am Rücken oder an den Fußsohlen. Nix! Keine Linderung, die Hustenreize blieben.

Natürlich habe ich dem Hustenopferlein auch zutrinken angeboten. Das hat aber auch nicht längerfristig geholfen.

Nun bin ich eher der Typ Mutter, der erst einmal alle möglichen Hausmittelchen probiert, bevor ich mich zur Apotheke des Vertrauens schleppe. Dann ist mir neben der Wirksamkeit der Aspekt wichtig, dass das empfohlene Mittel im höchsten Maß pflanzlich ist.

201611-prospan-mit-tee

In der Apotheke wurde mir nach diesen Hustennächten wiederholt Prospan empfohlen. Skeptisch war ich nicht, ich war neugierig, ob nun endlich Ruhe im Hustenzimmer einkehren würde. Aber zuerst einmal musste dieser Hustensaft aus Efeuextrakt mitten in der Nacht in den Schnabel des kleinen Hustenopfers. Das war nie ein Problem. Die Kids lieben den Kirschgeschmack. Es gab kein Zedern und kein Murren. Das Dosierungskäpsel wurde restlos ausgeschleckt.

Und dann diese Ruhe – Ruhe für den Rest der Nacht. Großartig!

Prospan Hustenextrakt für Kinder gibt es bei mir aber nicht prophylaktisch jeden Abend vor dem Schlafengehen. Ich gebe es erst, wenn nachts einfach keine Ruhe einkehren will.

201611-prospan-bagger-titel

Durch seinen hohen pflanzlichen Anteil kann Prospan bedenkenlos über einen langen Zeitraum gegeben werden – vor allem bei chronisch-entzündlichen Atemwegserkrankungen, wenn Husten eine Begleiterscheinung ist.

So richtig starke Erkältungen mit bösem Husten, Schnupfen und Fieber hatte ich bei den Kindern – toitoitoi für diesen Herbst – kaum. Aber dann hat gegen die Entzündung der Atemwege Prospan mit dem Efeu-SpezialExtrakt auch immer super funktioniert. Die Nächte und dann auch die Tage waren weitaus entspannter nach der Prospangabe und wir kamen einigermaßen gesund durch den Winter. Denn der festsitzende Schleim wurde gelöst. Der kranke Spatz konnte wieder befreit durchatmen, der Hustenreiz wurde gelindert und die Entzündungen der Atemwege konnten so viel schneller heilen.

Und eines ist mir als Mutter neben den pflanzlichen Zutaten auch ganz wichtig: Prospan enthält in der Kinderversion keinerlei Spuren von Alkohol und Zucker. Theoretisch könnte dieses Hustenmittel auch direkt nach der Geburt verabreicht werden. Wer es aber tun möchte: Dann aber bitte erst einmal Rücksprache mit der Hebamme oder dem Kinderarzt halten.

Ich wünsche euch, dass ihr einigermaßen entspannt durch die kalte Jahreszeit kommt!

Eure Yvonne

 

Disclaimer:

 

Wirkstoff: Efeublätter-Trockenextrakt

 

Anwendungsgebiete:

Zur Besserung der Beschwerden bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen;

akute Entzündungen der Atemwege mit der Begleiterscheinung Husten.

 

Hinweis: Bei länger anhaltenden Beschwerden oder bei Auftreten von Atemnot, Fieber

wie auch bei eitrigem oder blutigem Auswurf, sollte umgehend der Arzt aufgesucht

werden.

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Stand der Information: August 2015

Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG
Herzbergstr. 3, 61138 Niederdorfelden
Telefon: 06101/539-300
Telefax: 06101/539-315

Internet:
www.engelhard.de
www.prospan.de

e-mail:
info@engelhard.de

 

Für die Transparenz: Dieser Artikel ist in Kooperation mit blogfoster entstanden. Wir haben diese Kooperation aber nur angenommen, weil wir Prospan schon seit Jahren kennen und wir euch die Wirksamkeit sehr gern bestätigen.

Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty * * Aktuelles und Persönliches über mich und mein Leben findet ihr auf Instagram unter @yvonne_tollabea

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

„Küss mich lieber!“ – Sind Begrüßungsküsse gesünder als Handschlag?
29. Apr 2019
Hustenbonbons selber machen – easypeasy für Küchendummies
13. Nov 2018
Der beste Hustensaft der Welt war der von meiner Oma!
11. Oct 2018
Unsere Hebamme hat den Ernst der Lage erkannt – die Ärzte brauchten länger. Gastbeitrag von Jennifer
22. Mar 2018
Wie gehen Eltern Neurodermitis-Kindern am besten um? Ideen der Community
06. Sep 2017
Immunsystem unterstützen und Kuschelbakterie basteln – Werbung für Orthomol
21. Nov 2016
Gegen Masern impfen – ein Vielleicht gibt es nicht!
02. Jun 2016
Olaf – der elefantastische Nasensauger im Test – Mit Buchverlosung (Sponsored, also Werbung)
12. May 2016
Krankheiten vorbeugen bei Kindern in der kalten Jahreszeit?
20. Oct 2015

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

2 Kommentare

Stephanie Grosch
Antworten 1. Dezember 2016

Das ist auch unser Hustensaft, der uns schon seit vielen Jahren begleitet. Mein Sohn ist 10 und zum Glück wenig ktank. Aber wenn bekommt er immer den gleichen husten. Mit prospan haben wir es immer schnell in Griff. Und er scheint gut zu schmecken, denn er nimmt ihn sehr gern.

Julia
Antworten 8. Dezember 2016

Liebe Yvonne,
Auch bei uns ist Prospan ein unverzichtbarer Bestandteil der Hausapotheke. Ich bin aber etwas irritiert über deinen Bericht, Prospan mitten in der Nacht zu geben. Denn schon zweimal hat man mir in der Apotheke eindringlich geraten, am späteren Abend und nachts kein Prospan zu geben, weil der gelöste Schleim sonst zusätzlich Probleme machen könne. Und es scheint mir logisch, schleimlösende Präparate vor allem tagsüber zu geben, wenn der Schleim dann auch leicht abgehustet werden kann.

LG, Julia

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.

Schreibe einen Kommentar zu Julia Abbrechen