In diesem Käse ist Musik: Cheestrings! (Werbung)


Wir im Tolla-Team sind große Käse-Liebhaber – alle! Also die Kleinen und die Großen (bis auf Yvonne).  Deswegen hat sich hier die absolute Mehrheit total gefreut, als ein großes Paket mit Cheestrings ankam –  sachgerecht gekühlt verpackt und als Frischware innerhalb kürzester Zeit geliefert. Aber was bei Kids auch noch cool ankommt, ist die Musik-Aktion, die Cheestrings bis Ende des Monats Juni hat. Wusstet ihr das? Nein? Deswegen auch dieser Blogpost, damit ihr das erfahrt. Und den Käse stellen wir euch auch gleich mit vor…


ANZEIGE


Gesunder Käse-Snack für Zwischendurch

Keiner von uns kannte Cheestrings davor – ihr etwa?  Dabei ist es lustig verpackt und kommt in verschiedenen Sorten…

01_cheestrings

… Original, Twister und Spaghetti!

01_cheestrings

Sie schmecken alle ziemlich ähnlich: ein kindergerechter Käse, irgendwie zwischen Mozarella und Gouda! In superpraktischen Einzelverpackungen, die man in die Tasche stecken und als Snack zwischendurch essen kann – sie sind sehr hungerstillend und dazu noch gesund! Laut Hersteller deckt jeder einzelne Cheestring 1/4 des Kalziumbedarfs eines Kindes und es werden keine Aroma-, Konservierungs- oder künstliche Farbstoffe verwendet.

Eddy, unser ganz großer Käse-Experte,  wollte wissen, wie so ein Käse gemacht wird, deswegen haben wir recherchiert: Die Produkte werden ähnlich wie traditioneller Mozzarella hergestellt – ein patentiertes Herstellungsverfahren macht den Unterschied.  Das geht so: Die Milch wird pasteurisiert (erhitzt auf 60 bis 90°C – dass alle Mikroorganismen abgetötet sind), bis sie den gewünschten Fettgehalt aufweist und zusammen mit weiteren natürlichen Zutaten wie Labfermenten und Milchsäure auf ganz traditionelle Weise zu Käse(bruch) verarbeitet. Dieser muss abtropfen, wird im Anschluss erhitzt und dann zu langen Strängen gezogen. Cheestrings-Produkte gehören zum sogenannten „Pasta-Filata-Käse“ – Mozzarella ist da die große italienische Schwester.

Übrigens, Eltern können sich am besten hier informieren: http://www.cheestrings.de/eltern/

02_cheestrings

Was den Käse so attraktiv macht ist, dass man ihn in langen Fäden abziehen kann.

Angeblich soll der Proteingehalt der Milch von den irisch-britischen Kühen die „Fadenbindung“ positiv beeinflussen. Die Milch wird ja, wie beschrieben, auf traditionelle Weise zu Käsebruch verarbeitet, dann erhitzt und zu lagen Fäden gezogen. Das macht Spaß beim Essen!

04_cheestrings

Ein kleines Extra gibt es noch dazu: Musik gratis

Zu jeder Packung Cheestrings gibt es einen kostenlosen Download-Code mit dem man ganz einfach bei Universal Music Lieblingssongs runterladen (http://www.cheestrings.net/gratissong) …  Also, genauer: Mit jeder Cheestrings-Aktionspackung kann ein beliebiger Musiktitel nach Wahl im Wert von 1,29 Euro im Cheestrings-Downloadshop von Universal Music gratis heruntergeladen werden. Doppelten Musikgenuss gibt es beim Kauf der Cheestrings Spaghetti: Hier stehen gleich zwei Song-Downloads zur freien Verfügung! Das fand Eddy gut.


ANZEIGE


Was aber noch cooler ist: Im Music Creator kann jeder seinen eigenen Song zusammenbasteln! (https://www.cheestrings.de/kinder/aktionen/music-fun- promotion/) Carina, Desi und Béa sind leider musikalisch nicht besonders talentiert, aber wir haben dafür umso mehr gelacht… Aber Eddy hatte sehr viel Spaß und hat gute Rhythmen hinbekommen.

Cheesestings_gesunder_snack_4

Übrigens, à propos Musik: Auf der Verpackung gibt es noch ein kleines Quiz, bei dem man erkennen muss, welche Instrumente abgebildet sind, so hat man beim snacken noch etwas gelernt!

05_cheestrings

So inspiriert, hatten wir Lust, noch was aus dem Käse zu machen, und haben ihn mal kurzerhand auch noch gebraten:

Cheesestings_gesunder_snack_2

Wir haben die Pfanne mit Olivenöl darin erhitzt und dann ganz schnell die Cheestrings-Spaghetti darin bis sie gold-braun wurden gebraten. Wir haben sie mit einer Spatel zusammengerollt, dann etwas abgekühlt und das war…. MMMMHM! Lecker!

Cheesestings_gesunder_snack_3

Fazit: Der Cheestrings Käse hat super Spaßpotenzial – und ist gesund und lecker als Snack oder als Material für unsere Experimentierküche für kleine, große und ewige Kinder!

06_cheestrings

Na, seid ihr neugierig geworden? Dann hier lang: https://www.cheestrings.de/

Zur Transparenz, wie immer: Dieser Beitrag ist gesponsert und wir haben nicht nur Käse dafür bekommen, dass wir das machen. Wir haben den Käse auch mit unterschiedlichen Kindern getestet, die hier nicht abgebildet sind. Wir halten ihn für geeignet, eher Kinder zu überzeugen, die da noch nicht so auf sophistizierte Käsesorten stehen, sondern eher einen einfachen Geschmack haben – also eher Mozzarella und Gouda-Fans als Roquefort und Beaufort Alpage-Kenner. Die Musikaktion finden wir klasse, und deswegen haben wir auch den Beitrag angenommen. 

Carina Kitzenmaier
About me

2 Kommentare

Tina vom Tulpentopf
Antworten 14. Juni 2016

Ja wir kennen die Käsedinger schon. Meine Tochter fährt voll drauf ab. Mich stört vor allem der Müll. Jeder String einzeln verpackt und dann nochmal ne Verpackung drumherum. Hätte man doch eigentlich auch so machen können wie bei diesen Minisalamis.

LG Tina

    Sibylle Crispi
    Antworten 14. Juni 2016

    Da bin ich ganz Deiner Meinung! Müll ohne Ende.... Und die Kinder möchten wir zu Umweltbewusstsein erziehen... Wenn ich mir die Mülleimer in der Kita anschaue ist der Gelbe ( mit Verpackungsmüll) immer der vollste!
    Und das, obwohl jedes Kind eine Vesperdose dabei hat.....

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.