Was kann ich machen, um meine Frau wieder für mich zu begeistern? Antworten von den Sextanten


Frage an die Sextanten: Meine Frau ist eine tolle Mutter, hält mir seit Jahren den Rücken frei, ist nach außen total loyal und verhält sich vorbildlich, aber im Bett ist schon lange außer ein paar Bussis tote Hose. Früher war sie anders, voller Leben. Was kann ich machen, um meine Frau wieder für mich zu begeistern?

 Verena von Mama Berlin Nina von Frau Papa (heute als Gast) und ich haben diesmal wieder je eine Frage zur wichtigsten Nebensache der Welt in jedem der Blogs geantwortet! Und hier sind gleich die Antworten:

Verena: Wenn ich das wüsste, wäre ich seit 15 Jahren verheiratet. Bin ich aber nicht. Ich bin noch nicht mal verheiratet. Das hat vielleicht seine Gründe. Ich muss passen. Ich weiß es nicht. Nur eins vielleicht: Liebe und Sex können zusammengehen, müssen aber nicht. Vielleicht fragst Du Deine Frau, ob und was SIE vermisst. Vielleicht wäre ein Gespräch in einem romantischen Moment über Eure schönen Zeiten ein Anfang?  

Nina: Die größte erogone Zone ist im Kopf. In einer langjährigen Beziehung passiert viel, das nicht gerade dazu beiträgt, das Feuer der Leidenschaft zu schüren. Denn seien wir ehrlich: der gemeinsame Alltag ist oft Arbeit genug. Wenn wir über Sex sprechen sollten wir uns bewusst machen, dass Sex von zärtlichen Petting, über die klassischen Stellungen, bis hin zu extremeren körperlichen Erfahrungen ein sehr, sehr weites Spektrum haben kann. Und in vielen Beziehungen passiert einfach eines: was anfangs heiß war, wird zur Routine und nach einiger Zeit weiß die Partnerin, was passiert, wenn er sich von hinten anschleicht und ihr den Nacken küsst.

Nun gibt es gerade bei Männern oft eine Reaktion, wenn sie den Vorschlag hören, den ich jetzt machen werde: Versuche etwas Neues – und jetzt renn‘ bitte nicht in den nächsten Sexshop und kauf bitte, bitte keine Wagenladung Spielzeug, das du für verlockend hältst. Und bitte, sag nicht: “Lass uns was Neues ausprobieren” – Das ist der Satz, mit dem man seinem Partner am schnellsten vermitteln kann: “Wir passen nicht zu einander – verändere Dich!”

Also wie kann man aus dem Dilemma raus? Gibt es einen Weg? Und darauf antworte ich ganz klar: Ja, den gibt es und er ist eigentlich gar nicht so kompliziert. Betrachte mal die Situation so, wie sie ist: Du kennst die Vorlieben deiner Frau nicht mehr. Also fang an, sie neu kennen zu lernen. Mach ihr Komplimente, erobere kleine Berührungen, küsse sie unvermittelt, zeig ihr, dass du nicht nur einen Ablauf kennst… mach sie neugierig. Sei wieder wie ein Teenie und lerne die Frau kennen.

Béa: Da gibt es eine Menge zu tun! 

Stufe 1 (basic): Mit Kurt Beck gesprochen: “Dusch dich. Rasier dich.” Und zwar mit nicht längerem Abstand als eine Stunde vor dem gewünschten Sex. Zähneputzen ist auch ein prima Maßnahme.
….erledigt?

Stufe 2 (advanced): Klamotten. Trainigsanzug oder oller Schlafanzug mal gegen ‘ne knackige Jeans und einem lockeren Hemd über einem nackten Oberkörper austauschen. Socken ganz weg, so schnell wie es geht. Wenn du Unterwäsche trägst, bitte eine ganz frische. Kannst du aber auch weglassen.
…alles am Mann?

Stufe 3 (hero): Wo fragst du? Im Schlafzimmer sollte es aufgeräumt sein, gelüftet und das Licht ist am besten gedimmt. Läuft romantische Musik? Oder fragst du an einem durchaus aufregenden Ort? Aufregende Orte können überall sein – denke ein wenig über eure ersten Verliebtheitsmonate nach. Was kannst du in deinem Gedächtnis auskramen? Na bitte. 

Und auch mal romantische Geschenke nicht vergessen… Auch wenn es ein Griff in die Klichéekiste ist: Ein schöner Rosenstrauß soll Wunder wirken!!! Oder noch besser: ihre Lieblingsblumen.

Blumen_schenken

__________________________

Die anderen Fragen heute:

Bei Verena:
Ich bin 16 und habe den unglaublichen Drang mit Männern zu schlafen. Es ist so eine große Kraft, dass ich an fast nichts anderes mehr denken kann. Was kann ich nur tun? Ich habe noch nicht mal einen Freund!

Ber Nina:
Mein Freund schreit mich an, er ist oft über Tage nicht zu erreichen, er kommandiert mich und ich fühle mich oft nicht wohl. Aber wenn er dann wieder zu mir kommt, ist er unglaublich zärtlich und einfühlsam und wir haben immer großartigen Sex. Eine Freundin sagt trotzdem, ich soll mich trennen, weil meine Psyche leidet. Ich sei ihm hörig! Ist das wahr?

__________________________

Um was geht’s?

Sex und Liebe, das gehört zusammen – muss aber nicht. Und von einfach war nie die Rede. Schon gar nicht wenn Mann und Frau zusammenkommen sollen. Es gibt viele Fragen und wir reden drüber. Denn darum geht’s: Let’s talk about it!

Wie geht’s?

Unser Prinzip funktioniert wie das Überraschungs-Ei: Du stellst uns EINE Frage und bekommt DREI Antworten auf einmal. Du kannst Dir alle zu Herzen nehmen oder nur die, die Dir gefallen oder Du pickst Dir einfach das Beste aus allen dreien. Das ist ganz Dir überlassen.

Zu uns:

Nina alias Frau Papa: Langeweile hat sie selten. Mit ihrer Ehefrau, den vier Kindern und drei Meerschweinchen lebt sie in einer bunten Patchworkfamilie. Sie verbringt viel Zeit damit Fragen zu diversen Themen zu beantworten und nimmt kein Blatt vor den Mund. Ihre Stärke: sie kennt Geschlechter aus mehr als einem Blickwinkel.

Übrigens, Nina habe ich hier schon mal interviewt!

Verena Schulemann: Hat keinen Ehemann, dafür aber einen schwulen Mitbewohner und ist eh stetig umgeben von ihrem 6-jährigen Sohn, allen möglichen Mamas und deren Kindern, und natürlich immer mal wieder von dem einen oder anderen Papa, die sie nur in der ungebundenen Variante mag. Ihr Stärke: Wenn sie einen Raum betritt, erkennt sie, wer Sex mit wem will. Das ist nicht in allen Situationen schön, aber lehrreich.

Béa Beste (Tollabea): Mit ihrer Energie könnte sie sich locker einen männlichen Harem halten, die Liebe lässt sie aber nur bei einem einzigen bleiben und das ist auch gut so. Die beiden fummeln nicht nur privat sondern auch beruflich miteinander. Ihre erwachsene Tochter ist nicht nur ihr ganzer Stolz sondern auch der Antrieb für ihre großartige Projekte im Erziehungsbereich. Ihre Stärke: Sie fummelte privat und beruflich mit dem selben Mann und das geht gelegentlich auch in die Hose. Dabei ergeben sich ganz ungeahnte Möglichkeiten.

So, und was ist deine Frage? Was sollen wir das nächste Mal beantworten?

 

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

2 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.