Werbung + Verlosung * Bunt, wie mein Leben – Spielsachen von Fisher-Price


Bunt ist nicht nur unser Blog – bunt ist auch unser Leben – mit kleinen und großen Kindern! Natürlich gibt es bei uns auch Holzbauklötze, aber eben auch quietschbunte Spielzeuge, mit und ohne Sound.

Warum ich vor ein paar Jahren noch ganz beharrlich KEIN Fisher-Price-Teil in meinen Haushalt hinein ließ und wie sich meine Meinung dazu ganz grundlegend geändert hat, darüber habe ich heute mal geschrieben. 

Grundsätzlich überdenken der Mann und ich schon sehr, was welches Kind wann und ob überhaupt bekommt. Der Spiel- und bestenfalls auch Lernspaß steht bei uns bei allen Geschenken ganz klar im Vordergrund. Oft werden „ausgediente“ Spielsachen und Bücher von den Großen kurz zur Seite gelegt, dass Mini in ein paar Monaten seine Freude damit haben kann.

Auch ein paar elektronische Spielsachen sind dabei, wobei ich aber auch ganz klar zugebe, dass sich meine Meinung dazu innerhalb der vergangenen fast 11 Jahre des Mutterseins ganz stark geändert hat. Anfangs sollte alles total unbedenklich, ganz leise und im allerbesten Fall pastellfarben sein. Nun, irgendwann stahl die damals kleine Große uns die Mobiltelefone und knabberte daran herum. Auch der Schlüsselbund löste von Anfang an ganz großes Verlangen aus. Igitt – bäh – Bakterien und laut! Das waren nur ein paar Gedanken, die uns und vor allem den Großeltern durch den Kopf schossen.

Also gab es irgendwann ausgediente Telefone zum darauf herum drücken, ausgediente Digitalkameras und ja – auch das ein oder andere tönefabrizierende Teil von eben Fisher-Price.

Denn, hey – die Kids lieben Fisher-Price – weil es damit ganz lange etwas zutun und ständig etwas Neues zu entdecken gibt. Die Kinder lernen bei allerhand Köpfchen die Welt phantasievoll und spielerisch zu kennen. Und ja – die frühkindlichen Fähigkeiten – wie Motorik –  werden hier auch super geschult. Der Pinzettengriff muss eingesetzt werden. Tasten sind so bemessen, dass sie nur ganz gezielt mit einem Finger betätigt werden können. Farben können Aktionen zugeordnet werden – kurz, FisherPrice unterstützt die Kleinen auch in der Entwicklung ihrer kognitiven und sozialen Fähigkeiten.

Jaja – ich kenne auch das eigene Vorurteil gegenüber FisherPrice – immer laut und quitschbunt.

Aber ist es nicht genau das, was die Kinder glücklich macht? Sind Kinder in pastellfarbenen Uniformen mit einem Farbtupfer senf – weil es ja die Winterfarbe ist… – wirklich ruhigere und entspanntere und vor allem glücklichere Kinder? Ich denke nicht! Solange die Töne nicht überhand nehmen und maximal 2 Sounds zu einem Zeitpunkt gegeneinander um Aufmerksamkeit konkurrieren, dann ist doch alles gut. Meine Erfahrung ist auch, dass die Kleinen recht schnell selbst merken, wann ihnen ein Sound zu sehr auf die Nerven geht. Oft sind es doch wir gestressten Eltern, die die Töne nicht mögen, weshalb es den Kids verwehrt wird. Aber irgendwann – oft nach viel kürzerer Zeit – verlieren auch die nervigsten Sounds in der Endlosschleife ihre Faszination und die Kleinen widmen sich Neuem.

Wie oft stand ich schon in der Spielzeugabteilung mit der Gang vor dem Tanz-Spaß BeatBo von Fisher-Price.

Und immer blieben sie stehen – ALLE (von wegen ab 9 Monate)! Das lustiges Gesicht, die bunten Tasten lösten eine riesige Freude bei den Großen und Mini aus.


ANZEIGE


BeatBo und seine Freunde animiert alle um sich herum zu Mittanzen und Singen. Je nach Alter kann der Entwicklungsstand geändert werden und BeatBo animiert entsprechend. So gibt es z.B. den „Lernen und Spielen“-Modus, in dem die Kleinen an Farben, Zahlen und auch bereits Buchstaben heran geführt werden. Und ein integriertes Mikrofon lässt das Kind mit der Maschine aktiv kommunizieren.

Also – vielleicht entdeckt euer Kind BeatBo von Fisher-Price ja dieses Jahr unterm Tannenbaum und gewinnt einen treuen Begleiter für die kommenden Jahre.

 

Und nun das Allerbeste für euch! Ihr könnt einen BeatBo gewinnen! 

Alles, was ihr tun müsst, nennt uns die Lieblingsfarbe eures Kinde!

Viel Spaß beim kommentieren!  Also entweder

> … den Facebook-Post liken, gern auch teilen, aber auf jeden Fall nett kommentieren…

> … oder hier weiter unten im Blog einfach kommentieren…

> … oder diesen Beitrag über andere Social Media verbreiten (also Twitter, Instagram, etc.) 

Sorgt bitte dafür, dass wir das mitbekommen, also tagt mich @Yvonne_TOLLABEA auf Twitter, oder @Yvonne_tollabea auf Instagram mit dem Hashtag #tollabeaspielt.

Einsendeschluss ist der 2. Dezember 2017, 18:00 Uhr. 

Wir nehmen nur wirklich ernst gemeinte Antworten in die engere Auswahl, was wie nur haben wollen, fliegt raus. Dann entscheidet das Los. Der Glückstanzfrosch ist 8 Jahre alt und achtet sehr auf Gerechtigkeit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinner geben wir über das Medium bekannt, über das sie teilgenommen haben – und hier. Facebook steht in keinerlei Verbindung mit dem Gewinnspiel und auch nicht als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Eure Yvonne mit ihrer kunterbunten Gang.

 

Zur Transparenz: Wie geschrieben, mag ich alle Arten von Spielsachen – Hauptsache, sie haben einen Lerneffekt. So auch die Sachen von Fisher-Price, gegen die ich mich Anfangs zu meiner Mutterschaft erst gesträubt habe, denen ich jetzt aber ganz entspannt bei uns in der Wohnung begegne. Wir danken blogfoster für die Vermittlung dieser Kooperation.

 

#FisherPrice #BeatBo

 

Update: Gewonnen hat Nadine Mewes.


ANZEIGE


Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty * * Aktuelles und Persönliches über mich und mein Leben findet ihr auf Instagram unter @yvonne_tollabea

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

18 Kommentare

Biene
Antworten 28. November 2017

Die Prinzessin mag neuerdings grün am liebsten - davor war ihre Lieblingsfarbe immer pink.

Ich sehe das ähnlich mit Fisher-Price: Ich fand buntes Plastikspielzeug immer eher doof, aber die Kinder lieben es. Und mittlerweile finde ich es auch gar nicht mehr so schlimm.
Meine Mini-Prinzessin würde sich sicher sehr freuen :)

Liebe Grüße, Biene

Kathrin
Antworten 28. November 2017

Momentan ist grün die Lieblingsfarbe unseres Jüngsten, wobei „knallbunt“ auch immer geht ?...

Sarah
Antworten 28. November 2017

Die Lieblingsfarbe unserer großen Maus (26 Monate) ist eindeutig BUNT! Die kleine (4 Monate) hat noch ein bisschen Zeit sich zu entscheiden. Aber ich bin mir sicher, dass sich beide riesig über den BeatBo freuen würden!

Kerstin K
Antworten 28. November 2017

Unser Kleinster mag blau u grün denk ich gern. Aberso sicher ist das nicht.? er würde sich riesig freuen wenn er einen kleinen Freund dazugewinnen würde ?

Juliane
Antworten 28. November 2017

Wir sind auch einmal in einem Spielwaren laden gegangen mit der Absicht, etwas zu kaufen was Weder leuchtet noch Krach macht. Ende vom Lied - junior hat sich das lauteste und bunt leuchtenste Spielzeug von allen ausgesucht. Und er hat so viel Freude daran.
Lieblingsfarbe ist momentan orange :)

galmiz
Antworten 28. November 2017

Bin mit dem Fisher Price Auto gross geworden,meine Kids lieben es...??

Christin
Antworten 28. November 2017

Hey
Den kenne ich noch gar nicht. Aber er ist toll : da würde sich meine Kleine gewiss sehr drüber freuen.
Lg

Kristina
Antworten 28. November 2017

Ich bin als Erzieherin immer von
Solchen Spielsachen fern geblieben.. aber als Mutter eines 16 Monate alten Kinds, wurde mein Interesse geweckt. Der kleine Mann mag blau am
liebsten und alles was Geräusche macht ?.

Sabrina
Antworten 28. November 2017

Mein Sonnenschein liebt rot und seit er den BeepBo bei einem Kind aus der Krabbelgruppe gesehen hat, total wild darauf. Er würde sich also riesig freuen, wenn wir gewinnen. Und zum Laufen animieren würde er ihn auch bestimmt. Das traut er sich nämlich noch nicht so ganz, obwohl er es eigentlich könnte. ..

Ines
Antworten 28. November 2017

Lieblingsfarbe ist blau und grün. Würden uns freuen.

Sandra
Antworten 29. November 2017

Ich glaube, unsere Kleine (16 Mon.) hat noch keine Lieblingsfarbe. Der Papa (Holländer) sieht das anders und ist sich sicher, dass es selbstverständlich „oranje“ ist...
Fest steht jedoch, dass sie verrückt nach Musik ist und dazu unheimlich gerne „tanzt“ und herumhopst. Es ist immer wieder ein lustiges Highlight, ihr dabei zuzusehen und auch mal mitzumachen.
Buntes und lautes Spielzeug wird hier wenn, dann von der Oma geschenkt und verbleibt dann auch in Holland. Den kleinen BeatBo würde ich allerdings auch sehr gern bei uns einziehen lassen...

Domi und Katja
Antworten 29. November 2017

Ui ist der süß. Hier ist die momentane Lieblingsfarbe blau mit ab und zu grün.?Domi würde sich sicher sehr darüber freuen. Glg Domi und Katja?

Catherina
Antworten 29. November 2017

Derzeit ist der absolute Favorit unserer Grossen rot, aber das wechselt derzeit fast täglich. ;-) Unser Kleiner kann sich leider noch nicht zu Farben äussern, ABER er tanzt wahnsinnig gerne - am liebsten mit seiner grossen Schwester. Der BeatBo wäre das absolute Weihnachtshighlight für die beiden.:-)

Daniela
Antworten 30. November 2017

ohje, ich habe gleich 6 Kinder und Geschmäcker sind verschieden... der Jüngste mag orange sehr gern...

Tina
Antworten 30. November 2017

Die Lieblingsfarbe meiner großen Maus ist derzeit blau. Mein kleiner Schatz hat dazu noch keine Meinung? Würden uns sehr freuen mit dem BeatBo unter dem Weihnachtsbaum zu tanzen! ???

Jacqueline
Antworten 1. Dezember 2017

Der ist ja süß ? Lieblingsfarbe weiß ich noch nicht von unserer kleinen?Aber mal ehrlich was bunt ist und noch dazu Musik macht lieben Kinder einfach da müssen wir durch die Zeit ist auch irgenwann mal vorbei?.lg

Birk
Antworten 1. Dezember 2017

Mein kleiner Sohn liebt Blau und Rot ;)

Kathrin G.
Antworten 1. Dezember 2017

Bei uns ist es rot! ?

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.