Die 3 Sylvanian Families Gewinner-Geschichten der Tollabea Community – WERBUNG


Ihr Lieben, hier geben wir die Gewinner unseres Sylvanian Families Wettbewerbs von Ende Dezember bekannt.

Die Aufgabe war, eine kleine Geschichte aus diesen Bildern zu entwickeln:

Hier sind die 3 Sylvanian Families Geschichten der Tollabea Community die nach ganz subjektiver Beurteilung der Tollabea Redaktion den Starterhaus + die Hamster-Familie gewonnen haben:

Die Geschichte des alleinerziehenden Papas Dickback

Kerstin Winkler

Papa Dickback ist seit einigen Monaten alleinerziehend und kümmert sich rührend um seine lieben Kleinen. Aber heute Abend braucht er einfach eine Auszeit für sich. Deshalb hat er Babsi Bunny als Babysitterin engagiert. Pünktlich um 19 Uhr steht sie auf der Matte und lässt sich von Papa Dickback alles zeigen. Die Kinder freuen sich mit der lieben Tante zu spielen und Papa Dickback verabschiedet sich. Als er die Tür hinter sich schließt, hört er seine Kinder drinnen freudig quietschen und lachen.

Auf dem Weg zur Kneipe bekommt ihn ein mulmiges Gefühl. Kann er seine Babys wirklich schon allein lassen? Werden sie traurig sein und ihn vermissen? Oder gar Blödsinn machen? Schließlich stapeln sie sich doch so gerne auf Stühlen und klettern überall hoch….

Nein, er hat keine Ruhe. Er kehrt um und schleicht sich heimlich aufs Dach, um einen Blick ins Haus zu werfen. Da sitzen alle friedlich am Küchentisch und essen Brot und Körner zu Abend…. Ach, da wird ihm ganz warm ums Herz. Er eilt zur Haustür, stürmt und die Küche und ruft „Kinder, Papa ist wieder da! Habt ihr ein Brot für mich übrig gelassen?“ Und so sitzen sie alle fröhlich beisammen, knabbern Weißbrot und erzählen sich die spannendsten Geschichten…

Das lustige Versteck-Wettspiel im Cozy Cottage

Jenny Feige

Was für ein aufregender Tag im Cozy Cottage. Alle Kinder sind schon früh auf den Beinen, denn heute findet der große Versteckspiel-Wettbewerb statt. Wer hat wohl die beste Idee für ein tolles Versteck?

Unter der Bettdecke wird Maja schnell gefunden.
Und unter dem Bett ist Emma auch schnell entdeckt.
Tim hat eine super Idee und versteckt sich auf dem Dach. Da muss man aber wirklich sehr, sehr vorsichtig sein…und schwindelfrei.
So hoch hinaus traut sich von den anderen Niemand.
Lena schafft es sich auf zwei übereinander stehende Stühle zu stellen, aber höher mag sie wirklich nicht gehen.Am Ende wird aber auch Tim von den anderen entdeckt und gewinnt den Wettbewerb.

Als Gewinn gibt es eine große Schüssel Milchreis mit Kirschen. Tim teilt natürlich mit seinen Freunden und alle freuen sich und genießen den Abend zusammen.

Was morgen wohl Aufregendes passiert?

Ein aufregender Tag bei der Familie Goldbacke

Samantha Huth

Luna Löffel kam zu ihren Freunden Frank und Nora zum Spielen vorbei. Als Papa Nick Luna die Tür öffnete, fielen plötzlich Wassertropfen auf den Boden. Das Dach – es musste undicht sein!  Das Werkzeug war schnell herbeigeholt. Luna rief ihre Freunde Nora, Frank und Mama Goldbacke hinunter, damit sie das Spektakel nicht verpassten. Gespannt schauten sie Papa Nick zu, der das Dach im Nu repariert bekam. Ein paar neue Ziegel und Nägel und schon war das Dach wieder repariert.

Als die Kinder später mit ihrer Freundin Luna spielten, kochte Mama Emma etwas leckeres zu Essen: Kartoffeln mit Tomatensauce. Frank, Nora und Luna spielten und versteckten sich im ganzen Haus, aber nun war Luna ganz traurig. Sie konnte Frank und Nora nicht finden. Papa Nick und Mama Emma halfen Luna natürlich beim Suchen, denn das Essen stand nämlich schon auf dem Tisch bereit.

Plötzlich hörten sie Gepolter in der Küche! Mama Goldbacke schaute nach und entdeckte die Kinder turnend in der Küche! Mama und Papa erklärten beim gemeinsamen leckeren Essen, wie gefährlich es sei, so unvorsichtig zu klettern.

Ein schöner Tag bei Familie Goldbacke ging zu Ende und Luna verabschiedet sich. Morgen würden sie sich im Waldkindergarten wiedersehen. Papa Goldbacke brachte Nora ins Bett und erklärte ihr nochmal, warum man sich bei solch waghalsigen Kunststücken ganz schön weh tun konnte. Noch eine Gute-Nacht-Geschichte und schon war Nora eingeschlafen.

Sind die nicht wunderbar? Wir lieben die Fantasie, die die Sylvanian Families bei Klein und Groß entfachen können!  Übrigens, eine Häsin und die gesamte Hamster-Familiy sind jetzt mit in Teneriffa mit mir und ihr werdet sie öfters im meinen Stories bei Instagram und Facebook sehen…

Wir gratulieren den Gewinnern und setzen uns mit ihnen in Verbindung, damit sie die Sylvanian-Families Gewinne geschickt bekommen!

Liebe Grüße,

Béa

Zur Transparenz, wie immer: Dies ist ein gesponserter Beitrag und Sylvanian Families ist eine Marke meines Lieblingskunden Epoch! 

Wer die Sylvanian Families Sets nun kaufen will: Hier gibt es sie auch. 

Ich finde sie wunderbar!

Mounia
About me

Ich - 24 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten. Und durch ein Praktikum bin ich nun bei Tollabea gelandet und werde hoffentlich weiterhin viel lernen und den Blog damit erweitern. :)

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.