Familienalben? Habe ich jetzt in der WD My Cloud Home! – Erfahrungsbericht und *WERBUNG*


Fotos im Smartphone? Ich habe sage und schreibe 25.650 Bilder drauf. Inklusive 1.000 Videos. Alles in meiner Hosentasche im Iphone… Die meisten Fotos gammeln einfach im Smartphone…

Eigentlich haben wir großes Glück, dass wir mehr Bilder und Videos aus dem Familienleben festhalten können als je zuvor. Wenn jemand aus der Familie Geburtstag oder ein Jubiläum hat, geht die hektische Suche los. Jeder durchforstet sein Handy. Und dann werden die Fotos wild rumgeschickt, per WhatsApp, Messenger oder Mail.

Irgendwie chaotisch, ist das bei euch auch so? Klar ist das bei euch auch so, ich habe ja eine Umfrage gemacht, die Ergebnisse kommen gleich weiter unten. Es ist chaotisch.

Damit ist Schluss:

In der Casa Beste speichern wir nun alle unsere aufhebenswerten Fotos auf unserer neuen WD My Cloud Home Box mit 2 TerraByte, die im Wohnzimmer steht. Quasi in einem Familienalbum.

Wir können jetzt aus aller Welt auf die gemeinsamen Fotos – und andere Dokumente – zugreifen. Zugegeben, ich bin das Speichern in der Cloud gewohnt. Ich nutze Dropbox und Google Drive. Unglaublich praktisch fürs Arbeiten. Mit der WD My Cloud Home muss ich alledem nicht Tschüss sagen – sie lassen sich alle wunderbar integrieren. Aber nun ganz langsam… hier die Infos, die ihr wissen müsst.

1. Was ist die WD My Cloud Home genau?

Ganz einfach erklärt: Die WD My Cloud Home ist eine intelligente Festplatte für zuhause, auf die man von überall und mit jedem Gerät (also Smartphone oder Computer) zurückgreifen kann.

2. Wie lässt sich die WD My Cloud Home anschließen?

Easy peasy! Einstöpseln ins heimische WLAN, dann Account unter http://mycloud.com/#/ anlegen, und sich einfach mit allen Geräten anmelden. Auf dem Smartphone braucht ihr natürlich die App, einfach im App Store herunterladen. Ich habe exakt 4 Minuten gebraucht. Mein Mann Oliver und meine Tochter Carina waren in der 5 Minuten bereits eingeladen mitzumachen. Unter meinen Augen hat Oliver genau 2 Minuten gebraucht, um „drin“ zu sein – um an dieser Stelle einen Klassiker zu zitieren.

3. Wie ist WD My Cloud Home zu benutzen?

Easy peasy hoch zwei! Also, vor allem die App ist total intuitiv. Vor allem Fotos sind da super einfach an die „Box“ zu schicken – und dann haben alle Zugriff drauf. Man kann Ordner anlegen und – dito – auch Dropbox Ordner darauf übertragen. Na gut, das Ding macht nicht Ordnung für euch. D.h. die Ordner bzw. Familienalben sind so sortiert und ordentlich, wie ihr sie anlegt. Aber es macht es euch wenigsten einfach, sie ordentlich anzulegen…

Also: Volle Empfehlung für die WD My Cloud Home Box! 

Und jetzt noch einige interessante Fakten aus der Umfrage, an der viele von euch teilgenommen haben – genauer genommen 175 Leute:

Also, die meisten haben schon mal einen Familienalbum eingelegt: 71%


ANZEIGE


Wer keinen Familienalbum angelegt hatte, hatte schon seine Gründe:

Fast alle fanden Familienalben SEHR wichtig. Hier einige Originalzitate:

„Wichtig und sehr interessant. Da ging es allerdings mehr um die Vergangenheit meiner Eltern und Großeltern. Schwer, sich das als Kind sonst vorzustellen. Jetzt erlebe ich genau das Gleiche aus Elternsicht.“

„Als Kind hab ich sie gerne mit meiner Oma angeschaut und die Geschichten dazu gehört…“

„Ich habe mir immer gerne die Fotos angesehen oder die Geschichten über die Kindheit, Ereignisse usw. angehört.“

„Ich bin super traurig das mein leiblicher Vater alle Alben zerstört hat. Deshalb liegt mir viel daran so viele Erinnerungen für meine Kinder festzuhalten wie es nur geht.“

Und ja, ich bin kein Einzelfall: Über 30% der Befragten hat mehr als 10.000 Bilder gespeichert:

Doch die meisten veröffentlichen bzw. versenden nur einen Bruchteil davon… genauer: Unter 10% der gemachten Fotos erreichen auch andere.

Wir stehen – klar irgendwie – meistens hinter der Kamera:

Und bei der Gestaltung eines Familienalbum würden wir bereits vorhandene Fotos nehmen:

Na super! Ich glaube viele können die WD My Cloud Home Box gebrauchen!

Und noch eine Anregung von unserem Kunden: Was haltet ihr vom #ScreeningSunday?

Das geht so: Wäre es nicht schön, wenn ihr euch jeden Sonntag ein paar Minuten Zeit nehmen, um Familienfotos und –videos zu sortieren? Diese können dann am letzten Sonntag im Monat gemeinsam mit der ganzen Familie passend zum Thema #ScreeningSunday angesehen werden… Ich denke, ich gebe mal der Sache eine Chance. Und ihr?

Liebe Grüße und noch mal Danke an alle, die an der Umfrage teilgenommen haben…

Béa

Zur Transparenz, wie immer: Dieser Blogpost ist gesponsert. Ich und meine Familie kommen sehr gut mit der WD My Cloud Home Box zurecht

und können sie


ANZEIGE


Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Werbung inkl. VERLOSUNG: Lingutastisches Gewinnspiel mit Dialog Toys!
15. Jun 2018
Tolla Foto-Puzzle mit Familienbildern mit Kindern basteln
24. May 2013

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.