Herzhaftes Frühstück: Leckere Käsehörnchen selber machen


Falls ihr noch eine Idee für den nächsten Brunch braucht, wie wär’s mit diesen leckeren  Käsehörnchen? Eignen sich perfekt fürs Frühstück!

Ich habe neulich in dem alten Dr. Oetker Buch meiner Mutter gestöbert, das fast genauso alt ist wie ich. Dort habe ich ein Hörnchen-Rezept gefunden, das ich sofort ausprobieren wollte. Es ist herzhaft, ist aber ohne Hefe, was den Arbeitsprozess schneller macht. Außerdem enthält es Magerquark und sorgt für einen cremigen Geschmack und eine saftige Konsistenz!


ANZEIGE


Ich liebe Croissants, aber mein Problem ist, dass ich fünf von ihnen essen könnte, und vermutlich immer noch nicht satt wäre. Ich liebe ihre luftig-süße Konsistenz, aber für mich sind Croissants eher ein Snack und nichts für den Hunger. Die herzhaften Hörnchen hingegen machen auf jeden Fall satt, denn ihre Konsistenz ähnelt vielmehr Brot.

Das braucht ihr für die Käsehörnchen:

250 Gramm Mehl
1 Pck. Backpulver
50 ml Milch
Eine Prise Salz
50 ml Speiseöl
125 Gramm Magerquark
1 Ei
1 Eigelb

Verquirlt das Ei mit dem Magerquark, gebt Milch und Ei hinzu und hebt anschließend das Mehl, Salz und Backpulver nach und nach unter. Mixt den Teig auf höchster Stufe – aber nur kurz, denn sonst klebt er. Anschließend müsst ihr ihn auf einer mit Mehl beschichteten Arbeitsfläche kneten und zu einem dünnen Teig ausrollen.


ANZEIGE


Nun müsst ihr erst ein Rechteck ausschneiden und dieses dann noch mal in zwei Dreiecke teilen. Am Ende sollen sie aussehen wie vereinzelte Pizzastücke. Ich gebe zu, dass das der aufwändigste Part ist. Ich für meinen Teil musste den Teig ständig neu ausrollen, weshalb aus meinen Hörnchen auch ein paar Dickerchen entstanden sind. (Aber das sind ohnehin die Leckersten! :P)

Als Füllung könnt ihr Scheiben- oder geriebenen Käse verwenden, auf eure Dreiecke drapieren, und wenn ihr mögt auch eine Scheibe gekochten Schinken oder Hähnchenbrust legen, und anschließend von der langen Seite nach innen rollen.

Zum Schluss müsst ihr die Hörnchen noch mit etwas Eigelb bestreichen und dann bei 170 Grad für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben.

Und fertig sind die Käsehörnchen!

Am besten würde ich sie essen, wenn sie noch warm sind, denn dann ist der Käse auch noch leicht geschmolzen. Sie halten sich aber auch gut und eignen sich auch für ein spätsommerliches Picknick oder Grillerlebnis!

Probiert es auch aus!

Liebe Grüße
Mounia

Mounia
About me

Ich - 25 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.