Mancala selbst basteln – ein wunderbares Strategiespiel für Kinder


Mancala ist ein afrikanisches Brettspiel, beim dem man Bohnen sät und erntet. Es gibt das Spiel zu kaufen in ganz edel, aus Holz…  Hier zeigen wir euch, wie ihr euch eine absolut hochwertiges Mancala selbst basteln könnt – was auch sehr chic aussieht!

Die Spielregeln werden in dem Video am Ende erklärt. Denn wir hatten ein ähnliches Mancala auch in einer der letzten Tollaboxen. Aber hier ist die DIY Variante in Filz noch ein wenig edler als damals in der Tollabox!

Also, bastelt euch zunächst euer tolla Mancala DIY Spielbrett!

Dazu braucht ihr ein großes Stück Filz, mindestens 12 Vorhangringe, Alleskleber und trockene Bohnen. Oder Erbsen. Oder irgendwelche Kügelchen.

160513_Macala_01

Ihr legt die Ringe so wie auf dem Bild in zwei Reihen auf den Filz, das sind die Felder. An die Enden kommt ein Ring als Abschluss, das sind die Speicher. (Wir haben hier die leichtere Variante mit fünf Feldern pro Spieler gemacht, bei der Originalenversion gibt es sechs.)

160513_Macala_02

Die Ringe klebt ihr jetzt mit ordentlich Flüssigkleber fest.


ANZEIGE


160513_Macala_03

Wenn das ganze getrocknet ist geht’s los. In jedes Spielfeld kommen drei Bohnen. Bei fortgeschrittenen Spielern können bis zu 6 Bohnen pro Feld genommen werden.

160513_Macala_04

Die Spielregeln findet ihr im Video ab der Minute 1:30 (ist auch so eingestellt).

Übrigens, Mancala-Spiele gehören zu den ältesten Spielbrettern der Welt. Der Ursprung dieser Spiele ist unbekannt, aber die ältesten Funde kommen aus Abu Sha’ar am Roten Meer, das ist in Ägypten. Man munkelt, dass dieses Spiel über 1000 Jahre alt ist. Das Brettspiel besteht aus einem Brett mit zwei Seiten, an denen jeweils 6 kleine Löcher sind, gespielt wird mit mehrere kleine Bohnen oder Steinchen. Ziel des Spiels ist es, mehr Steine als der Gegner am Ende gesammelt zu haben.

Probiert es aus und baut euch gleich euer eigenes Mancala Spiel!

Und wenn ihr keine Lust auf Basteln habt: Dieses Mancala Spiel könnt ihr auch kaufen. (affiliate Link, also Werbung)

Liebe Grüße,

Desi und Béa


ANZEIGE


Carina Kitzenmaier
About me

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.