*wirklich empfehlenswerte Werbung* kapiert.de Nachhilfe online (Verlosung von drei 3-Monats-Abos)


Jetzt bin ich seit 10 Jahren Mutter. Und ich liebe das Muttersein. Aber hin und wieder stoße ich an meine Grenzen. Denn da gibt es ja bekanntlich nicht nur ein bezauberndes Kind in meinem Rudel, sondern gleich drei. Und alle drei verlangen genau immer zur gleichen Zeit nach mir. Das finde ich meistens ja ganz entzückend, soviel Nachfrage nach meiner Person, aber ab und an nimmt dies auch Überhand und ich nutze allerlei Hilfsmittelchen, um den Tag einigermaßen im Einklang zu verbringen. Das kann mal zur Belohnung für wirklich vorzügliches Verhalten der TV mit dem Sandmännchen oder auch noch mit Logo! sein. Daran hat selbst die Große noch ihre Freude. Oder sie dürfen ganz ohne Einschränkungen Buden unter den Hochbetten bauen. Alles innerhalb gewisser Regeln, aber immer mit viel Spaß.

So handhabe ich das auch mit den Aufgaben für die Schule. Meine Großen kommen nun hin und wieder in Situationen in der Schule, in denen auch mal für Klassenarbeiten gelernt werden muss, oder die Hausaufgaben nicht ganz in der Schule verstanden wurden und zuhause nachgearbeitet werden müssen. Das kommt glücklicherweise nicht oft vor, aber in den kommenden Jahren wahrscheinlich mehr und mehr.

kapiert.de zusammen 1

Ich selbst war phasenweise in meiner Schulzeit keine begnadete Mathematikerin. Das kann am Lehrer gelegen haben, oder an meiner pubertären Null-Bock-Stimmung. Ich weiß es bis heute nicht, warum ich diese Durchhänger hatte. Damals schickten mich meine Eltern einmal wöchentlich zur Nachhilfe. Und siehe da: innerhalb von einem Halbjahr habe ich mich um ganze zwei Noten verbessert. Ich bekam wieder Lust am Rechnen und konnte später im Abitur sogar zu den Besten in Mathe gezählt werden.

Was ich sagen will: Nachhilfe ist nichts Schlimmes! Genau jetzt zum Halbjahreszeugnis ist ein guter Zeitpunkt, um mit dem Kind ggf. Neues auszuprobieren. Wir Eltern sind oftmals so eingespannt im Alltag, dass es schwierig ist, ständig das einzelne Kind zu coachen. Darum dürfen wir Eltern uns ruhig etwas externe Hilfe genehmigen. Aber einigermaßen angenehm sollte es für die Kinder auch sein. Denn oftmals ist ihnen der Gang zur Nachhilfe ja auch peinlich. Umso einfacher für alle familiären Prozesse ist es doch dann, wenn die Kinder in ihren eigenen vier Wänden den Schulstoff nacharbeiten können und sich auf die bevorstehende Klassenarbeit vorbereiten können.

Dafür möchte ich euch heute die Lernplattform kapiert.de vorstellen, die ich mit meiner Großen in der Testversion für 14 Tage getestet habe.

Hier können Kinder von Klasse 5 bis 10 ganz genau bezogen auf ihre Schulbücher, Hausaufgaben online erhalten und Nachhilfe in unterschiedlichsten Fächern, wie Mathe, Deutsch oder Englisch bekommen. Bei kapiert.de werden vorrangig die Bücher der Verlage der Westermann Gruppe, zu denen Westermann, Schrödel und Diesterweg gehören, unterstützt. Sind die verwendeten Schulbücher eurer Kinder nicht in der Liste enthalten, könnt ihr aber auch unabhängig vom Schulbuch den Stoff erarbeiten. Ihr könnt für jedes Fach einzeln ein Lernabo abschließen oder für alle 3 Fächer gemeinsam.

kapiert.de visual

Die Kids können also je nach Tagessituation online lernen – auch mit einer Miniversion für das Smartphone und so im allerbesten Fall wieder große Freude an der Schule zurückbekommen. Denn wir alle wissen, wie sich schon in jungen Jahren schulische Misserfolge auf die kindliche Seele legen können.

Meine Große hat wohl die Matheaversion von mir, also haben wir das Matheabo 14 Tage lang getestet. Die Bücher waren schnell ausgesucht und schon konnte es losgehen. Sie hat die Handhabung schnell verstanden, sodass ich auch überhaupt kein Problem damit habe, sie zukünftig allein am Rechner sitzen zu lassen. Alles in allem hat ihr das Lernen am Laptop riesigen Spaß bereitet – endlich mal etwas Sinnvolles am Rechner arbeiten und sich so auch noch in der Schule verbessern.

kapiert.de allein

Von meiner Großen und mir gibt es für das Angebot von kapiert.de eine tolla Empfehlung. Probiert es selbst aus!

kapiert.de Empfehlung

Und bevor ich es vergesse: Allerhand Nützliches zum Thema Lernen und Schule gibt es auf dem eigenen Blog von kapiert.de! Schaut dort ruhig mal vorbei.

 

Aber nun kommt das Beste! Ihr könnt eins von drei 3-Monats-Abos für ein Fach gewinnen!

kapiert.de visual

Was müsst ihr dafür tun?

…den Facebook-Post liken, gern auch teilen und aber auf jeden Fall nett kommentieren…

…oder hier im Blog direkt kommentieren…

…oder diesen Beitrag über andere Social Media verbreiten (also Twitter, Instagram, etc.) 

Sorgt bitte dafür, dass wir das mitbekommen, also taggt Béa @TOLLABEA auf Twitter, oder auf Instagram Béa @tollabea oder mich @yvonne.tollabea und nutzt den Hashtag #tollabeafürkapiertde, und wenn es etwas anderes ist, bitte hier unten kommentieren, um es uns wissen zu lassen.

Einsendeschluss ist der 20. Februar 2017. Bitte sagt uns, welches Thema in welchem Fach eurem Kind am schwersten fällt…

1. in Mathe oder

2. in Deutsch oder

3. in Englisch.

Wir nehmen nur ernst gemeinte Antworten in die engere Auswahl, so was wie nur „dabei“ und „haben wollen“ fliegt raus. Dann entscheidet das Los. Die Glücksfee ist 10 Jahre alt und achtet sehr auf Gerechtigkeit. Die Gewinner geben wir über das Medium bekannt, über das sie teilgenommen haben – und hier. Facebook steht in keinerlei Verbindung mit dem Gewinnspiel und steht auch nicht als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Zur Transparenz, wie immer: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Blogfoster entstanden.

 

Eure Yvonne mit ihrer Großen.

Yvonne Petzke
About me

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

3 Kommentare

Yvonne
Antworten 9. Februar 2017

Hallo liebe Yvonne,
Mir geht es mit meiner Großen genau wie dir.
Ein schöner Tipp von dir, ich bin auch schonmal im Netz auf der Suche nach Unterstützung zwecks Hausaufgaben oder üben für Klassenarbeiten.
Gerne nehm ich am Gewinnspielteil.
Wir würden gern in Mathe mal reinschauen....

Viele Grüße

Dagmar
Antworten 9. Februar 2017

Ich habe zwei pubertierende Gymnasiasten und beide sind schwer für Mathe zu begeistern!!! Neben Eltern einer Großfamilie (6 Kinder) sind wir beide voll berufstätig und da fehlt einfach oft die Zeit für ausgiebige Unterstützung!!! Außerdem......Wer lernt schon gerne mit Mama!!! Das Angebot klingt interessant, vor allem da der Umgang mit dem Internet für die Tenors so selbstverständlich und auch noch positiv besetzt ist! Ich würde es supergerne einen Monat ausprobieren!!!! Vielleicht ist das eine Chance!!!!

Christian
Antworten 15. Februar 2017

Meinem Sohn fällt Mathe total schwer. Er sackt im Moment ziemlich ab mit seinen Leistungen. Daher würde ich gerne am Gewinnspiel teilnehmen. Ich hoffe das es dann wieder bergauf geht :-)

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.