Mit Glück ins neue Jahr starten – Küchenmagnete in Glücksmotiven selber machen


In wenigen Tagen ist es soweit – das neue Jahr bricht an! Um mit einer großen Portion Glück ins neue Jahr zu starten habe ich hier Küchenmagnete in Glücksmotiven für euch.

Habt ihr Vorsätze fürs neue Jahr? Ich habe tatsächlich eine Menge, weiß aber auch, dass das Leben immer seinen eigenen Plan hat und ohnehin nicht kommt, wie man es sich wünscht. Umso größer ist mein Wunsch nach ein bisschen Glück! Vielleicht mag es abergläubisch klingen, aber mir helfen Glückssymbole. Nicht, dass sie mir wirklich Glück bringen, aber sie sind trotzdem schön anzusehen. Und wer weiß … Schaden können sie auch nicht!


ANZEIGE


Alles, was ihr für die Küchenmagnete in Glücksmotiven braucht, sind:

Selbst trocknende Modelliermasse (wir hatten diese und die ist echt super, weil sie von der Konsistenz sehr weich und formbar, aber vor allem auch sehr leicht vom Gewicht ist!)

Magnete

und eine Heißklebepistole oder Sekundenkleber

(Afilliate Links!)

Und so gehen die Küchenmagnete in Glücksmotiven!

Das Kleeblatt!

Das Kleeblatt ist leicht! Formt vier gleichgroße grüne Kreise, setzt sie in einem Viereck aneinander, drückt sie zusammen/etwas platt und setzt bei jedem „Kreis“ eine Rille für die Kleeblattoptik!

Zum Schluss fehlt noch der grüne Stängel!

Der Glückspilz!

Für den Glückspilz braucht ihr einmal rote und weiße Modelliermasse. Zunächst einmal der Stiel. Hierfür formt ihr eine „Wurst“, die nach oben hin etwas schmaler geht! Anschließend das rote Hütchen, das ihr aus einem Ball formt und auf einer Seite eine Kuhle reindrückt.

Dann natürlich noch die weißen Pünktchen!

Das Hufeisen!

Das Hufeisen ist fast schon lächerlich einfach. Hierfür müsst ihr wieder eine Wurst formen, diesmal allerdings schmaler (ca. 10cm), die an beiden Seiten schmaler sind. Damit ist es im Grunde auch schon fertig, aber wenn ihr wollt, könnt ihr an beiden Enden noch jeweils einen Punkt reinbohren!


ANZEIGE


Das Glückschwein!

Das Glücksschein sieht aufwändig aus, ist aber ebenfalls sehr easy! Ihr braucht zwei unterschiedliche Rosatöne. Formt mit dem hellen Rosa eine Kugel und drückt sie leicht an, damit sie oval wird. Das ist der Kopf.

Nun zu den Öhrchen und der Schnauze. Die Ohren werden aus platten Dreiecken geformt und die Schnauze aus einem platten Oval. Die Augen dürfen natürlich auch nicht fehlen!

Nun zum letzten Schritt – das Ankleben der Magnete!

Ich habe die Magnete mithilfe meiner schlauen Heißklebepistole angebracht – ihr könnt aber auch Sekundenkleber verwenden, Hauptsache es hält!

Und das war’s!

Fertig sind die Küchenmagnete in Glücksmotiven!

Mein Favorit ist der Pilz! Aber das Kleeblatt mag ich auch sehr gern!

Übrigens müssen daraus nicht unbedingt Küchenmagnete entstehen – ihr könnt auch Schlüsselanhänger aus ihnen machen, oder Ohrringe! Ganz wie es euch beliebt!

Probiert es auch aus!

Noch eine Idee für selbstgemachte Küchenmagnete findet ihr hier:

Donut Magnete für den Kühlschrank – Basteln mit Kindern

Liebe Grüße
Mounia

Mounia
About me

Ich - 25 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

1 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.