Essbare Tassendeckel aus Keksteig


Kürzlich war ich im Keksrausch, und habe ganz viele neue Rezepte ausprobiert – zum Beispiel diese leckeren essbaren Tassendeckel aus Keksteig!

Wer steht noch auf essbare Deko? Ich liebe es, wenn man ein Gericht serviert, das hübsch aussieht, und noch dazu essbar ist. Bei den Tassendeckeln gefällt mir, dass sie irgendwie zur Tasse dazugehören! Ähnlich wie bei meinen Tassenkeksen im Häschenmotiv!


ANZEIGE


Das braucht ihr für die essbaren Tassendeckel aus Keksteig:

125 Gramm Zucker
125 Gramm weiche Butter
1 Ei
250 Gramm Mehl

Und zum Ausstechen noch eine Tasse und ein Messer!

Und so gehen die essbaren Tassendeckel aus Keksteig:

Heizt den Ofen auf 180 Grad vor (Ober-und Unterhitze).

Vermengt den Zucker mit dem Ei, gebt anschließend die Butter hinzu, und hebt zum Schluss nach und nach das Mehl unter (mit einem Löffel). Falls euch der Teig zu weich ist, könnt ihr ihn in Klarsichtfolie einwickeln, und für eine Weile in den Kühlschrank legen. Das mache ich fast immer, denn danach rolle ich den Teig auf der Klarsichtfolie aus, damit er nicht auf der Arbeitsfläche zusammenklebt.

Aus Ausstechform braucht ihr die jeweilige Teetasse, mit der ihr eure Kekse später garnieren wollt. Stecht den Teig mit der Tasse aus, indem ihr den Teig reindrückt, oder schneidet ihn mit einem Messer aus.

Wenn ihr wollt, könnt ihr noch eine Halterung auf eure Keksdeckel setzen, zum Beispiel in Form einer Kugel oder einer halbmondförmigen Halterung. Aber Achtung: Letztere fällt im Ofen vermutlich in sich zusammen.

Schiebt eure Kekse für ca. 10 Minuten in den Ofen, und lasst sie anschließend auskühlen!

Wenn ihr mögt, könnt ihr sie anschließend dekorieren, zum Beispiel mit geschmolzener Schoki und Haselnusskrokant! Aber ich mag die „puren“ am liebsten!

Und das war’s!


ANZEIGE


Fertig sind die essbaren Tassendeckel aus Keksteig!

Von denen schafft man tatsächlich nicht so viele auf einmal, da der Tassendeckel ganz schön dick ist. Einer zum Tee reicht vermutlich – und im Übrigen ist es auch echt lecker, den Teig ins Getränk zu tunken!

Probiert es auch aus!

Noch mehr Tee-Deko aus Keks findet ihr hier:

Feierliche Tassenkekse zu Ostern

Tee zum Tee? Leckere Teebeutel-Kekse zum Naschen

Liebe Grüße
Mounia

Mounia
About me

Ich - 25 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

1 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.