10 Dinge, die wir in der Vergangenheit anders machen würden


Wenn wir etwas aus unserem Leben ändern könnten, was wäre das? Alles? Nichts? Wir haben 10 Dinge, die wir in der Vergangenheit anders machen würden, für euch zusammengefasst.

Manchmal kommen wir nicht umhin, über die Vergangenheit nachzudenken und darüber zu träumen, was wohl passiert wäre, wenn alles anders verlaufen wäre. Und obwohl ich noch keine 25 bin, habe auch ich ein paar Erinnerungen, die ich nicht unbedingt streichen, aber gerne etwas umändern würde. Viel zu oft habe ich mich in blöden Gedanken verloren, viel zu oft habe ich nicht auf meine Stimme gehört, sondern auf die anderen. Aber dieser Prozess des Lernens brachte mich letztlich dazu, zu der zu werden, die ich bin.

Wir haben diese Frage auch der Tollebea Community bei Facebook gestellt und viele unterschiedliche Geschichten von euch erhalten. Ich habe versucht ein paar aus unterschiedlichen Rubriken zusammenzutragen.

Und hier sind 10 Dinge, die wir in der Vergangenheit anders machen würden:

1.Dem alten Ich sagen, dass es perfekt ist, so wie es ist.

Anna-Maria Preetz
Ich würde dem Teenager-ich sagen, dass ich hübsch genug bin, ein toller Mann sich in mich verlieben wird, und ich intelligent genug bin, um einen erfüllenden Job zu finden. Dann müsste ich nicht so viel Zeit mit Selbstzweifeln verschwenden.

2. Keinen Kaiserschnitt für die Geburt auswählen.

Satura Carlyle
Keine Spinalanästhesie für den Kaiserschnitt vor 5 Monaten. Dann könnte ich noch laufen und müsste jetzt nicht über Jahre alles neu erlernen. Und vor allem hätte ich nicht die ganze schöne Anfangszeit mit dem frischen Baby verpasst.

3. Opa um seine Rezepte bitten!

Pamela Baumann
Ich würde meinen Opa nach all seinen Rezepten fragen und niederschreiben. Ich kann mich noch so anstrengen – manche Sachen bekomme ich einfach nicht so hin wie er. Einige Kniffe hat er mir beigebracht. Niemand kocht so, wie er gekocht hat.

4. Das Wochenende mit dem Bruder verbringen.

Antje Willer
Ich würde mir das Wochenende frei nehmen und mit meinem Bruder verbringen, so wie er es sich gewünscht hatte. Dann wäre dieser Unfall vielleicht nie passiert und er würde heute noch leben und wäre nicht mit 19 gestorben.

5. Niemals das Motorrad kaufen.

Claudine Messing
Ich würde diesen blöden Streit (vor bald 9 Jahren), den ich mit meinem Freund hatte, niemals begehen und würde nicht das erste Mal auf der Couch schlafen (nur um zu zeigen, dass ich auch mal anders kann). Dann hätte ich nicht diese ewige Qual, weil er einen Tag später durch das Motorrad starb, das ich ihm gekauft hatte… Sein größter Wunsch wurde leider zu meinem größten Alptraum…

6. Niemals mit dem Rauchen anfangen.

Kati Lumpe
Ich würde nicht mit 13 das Rauchen anfangen (jetzt 7 Jahre Nichtraucher).

7. Die Depression verhindern.

Sonja Schäfer
Ich hätte viel eher auf die Signale meines Körpers gehört und mir den langen und harten Weg aus der Depression erspart.

8. Dem Ex nicht verzeihen.

Alexa Perdeck-Brabetz
Ich habe meinem Ex einmal zu oft verziehen, bis es zu Gewalt kam. Einmal früher nein sagen hätte mir einiges erspart.

9. Studieren, anstatt eine Ausbildung zu machen.

Sandra Lendewig
Ich hätte, statt nach der 10. Klasse abzugehen und eine Ausbildung zu machen, das Abi gemacht und studiert.

10. Keine Kinder bekommen.

Véronique Cornudet
Ich hätte mit dem Wissen von heute keine Kinder bekommen. Es liegt überhaupt nicht an den Kindern und ich habe sie über alles lieb. Ich finde basteln, singen, spielen, feiern, kuscheln mit ihnen super. Aber ich hasse die Erziehung und die Sorgen. Ich vermisse meine Unbeschwertheit und meine Unabhängigkeit.

Und das waren 10 Dinge, die wir in der Vergangenheit anders machen würden!

Zum Abschluss möchte ich noch anmerken, dass es eine Reihe von Menschen gab, die nichts ändern würden. Hier ein Beispiel:

Nadine van Eck
Diese Frage ist einerseits leicht, andererseits unmöglich zu beantworten. Das Problem ist, dass ich ALLES was ich anders machen, zu 99,99% nicht zu dieser Familie mit diesen Kindern führen würde. Und so gerne ich das Ein oder andere umgehen oder ändern würde – diese Familie will ich nicht hergeben.

Und, was ist eure Meinung dazu? Gibt es etwas, dass ihr auf jeden Fall ändern würdet?

Liebe Grüße, Mounia

Mounia
About me

Ich - 24 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten. Und durch ein Praktikum bin ich nun bei Tollabea gelandet und werde hoffentlich weiterhin viel lernen und den Blog damit erweitern. :)

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Tolle Erinnerungen bewahren mit Schmuck von Thomas Sabo * Verlosung * Werbung
05. Jul 2017
Eins, zwei, drei: klick! Vom Foto zum Kunstwerk
21. May 2013

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

1 Kommentare

Katie
Antworten 12. Februar 2019

Ich wünsche mir, ich hätte immer schon gewusst, was ich 36 Jahre lang lernen musste, ich bin in Ordnung - immer. Ich bin es wert, dass es mir gut geht und ich darf Nein sagen. Mir wären vielleicht die traurigen Dinge nicht erspart geblieben, aber ich hätte besser mit Ihnen umgehen können, hätte mich nicht so verbogen, bis ich beinahe zerbrochen wäre. Ja es wäre einfacher gewesen, das Leben ist schön, von einfach war ja nie die Rede. Ich bin mir selbst dankbar, vieles erkannt , gelernt und umgesetzt zu haben - und dann doch am Ende zufrieden zu sein - mit meinem Leben, meinem Krieg und meinem Frieden.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.