Brötchen aus Salzteig – Basteln für den Spielzeugkaufladen DIY


Heute habe ich eine Bastelidee für euch, mit der ich mir gewissermaßen einen Kindheitstraum erfülle: Brötchen aus Salzteig für den eigenen DIY Spielzeugkaufladen!

Als Kind hatte meine Kindergartenfreundinnen einen Spielzeugkaufladen in ihrem Zimmer. Der Laden bot allerlei Gebäck, aber auch viele andere Produkte an, und mein Herz schoss jedes Mal in die Höhe, wenn ich zum Spielen vorbeikam. Ich liebte es, an der Theke zu stehen und die Bestellungen aufzunehmen, aber ich fand auch großen Gefallen daran, die Kundin zu spielen.


ANZEIGE


Die Idee, mal wieder was aus Salzteig zu basteln, hatte ich schon länger. Warum nicht Gebäck für einen Spielzeugkaufladen?, dachte ich. Das würde Spaß machen herzustellen und wäre zudem viel nachhaltiger als gekauftes Gebäck aus Holz oder Plastik. Die meisten Zutaten für einen Salzteig befinden sich sogar in der eigenen Küche – ihr könnt also ganz spontan mit dem Basteln loslegen!

Das braucht ihr für die Brötchen aus Salzteig:

Zutaten für Salzteig (1 Schüssel Mehl, 1 Schüssel Salz, 1 Schüssel Speisestärke, 1 Schüssel Wasser, 5 EL Öl)

und Tuschfarbe

Und so könnt ihr die Brötchen aus Salzteig selber machen:

Zunächst müsst ihr die Zutaten für Salzteig herstellen – das Rezept findet ihr hier:

Sobald ihr den Teig habt, könnt ihr euch ans Formen der Backwaren versuchen. Ich habe vier unterschiedliche gemacht.

Die Brötchen:

Die Brötchen, Semmeln oder auch Schrippen, wie die Berliner*innen sagen, sind am leichtesten. Nehmt euch ein bisschen Teig und formt ihn zu einer Kugel. Die Rillen könnt ihr mithilfe eines Messers eindrücken – entweder eins oder zwei, die übereinander gekreuzt sind!

Die Brote:

Für die Brote braucht ihr mehr Teig und müsst ihn statt zu einer Kugel zu einem Oval formen. Die Rillen drückt ihr diesmal diagonal ein.

Die Croissants:

Wer schonmal Aufbackcroissants zum selber Rollen gemacht hat, kennt den Dreh schon. Ihr müsst dafür den Salzteig aufrollen und ein Dreieck herausschneiden. Anschließend rollt ihr den Teig am breiteren Ende auf und biegt ihn an den Enden leicht, damit er seine typische Sichelmondform erhält.

Die Brezeln:


ANZEIGE


Für die Brezeln habe ich Teig zu einer langen dünnen „Wurst“ gerollt und beide Enden an den unteren Teil der Brezel zu überkreuzt. Es hat mehrere Versuche gebraucht, weil der Teig sehr unstabil war!

Nun wandert euer Salzgebäck bei kuscheligen 100 Grad (Ober- und Unterhitze) für eine Stunde in den Ofen.

Nachdem euere Teigteilchen ausgekühlt sind, müsst ihr sie nur noch ausmalen. Hierfür eignet sich Tuschfarbe ganz gut, denn sie hat den Vorteil, dass sie sich gut verdünnen lässt und schnell trocknet. Für die Brötchen habe ich verdünntes ockergelb genommen. Die Brote haben einen dunkelbraunen Anstrich bekommen. Die Croissants habe ich mit zwei Schichten Gelb bemalt und die Brezeln in einem dunklen, Fuchsrot.

Und fertig sind die Brötchen aus Salzteig!

Ich glaube, dass das Basteln fast genauso viel Spaß macht, wie das spätere Spielen mit ihnen. Außerdem können sich Kids, die keinen eigenen Spielzeugkaufladen haben, einfach einen eigenen machen!

Probiert es gern auch aus!

Was brauchen eure Kinder noch im DIY Kaufmannsladen?

Liebe Grüße

Mounia

PS.:

Falls ihr mehr aus Salzteig herstellen wollt, könnt ihr euch vielleicht hieran wagen:

Blüten-Anhänger aus Salzteig

Mounia
About me

Ich - 25 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Salzteig Rezept – Blitzschnell und einfach selber machen – Bastel-Basics
06. Apr 2019
Ostereier aus Salzteig – Bastelanleitung für kleine Künstler
03. Apr 2019
Blüten-Anhänger aus Salzteig
09. Jun 2018

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

1 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.