Die leckersten Schulbrote der Welt (1)


Wollt ihr wissen, wie ihr für Eure Kinder Schulbrote macht, die sie satt und glücklich machen? Diese hier haben restlos allen kleinen und großen Tester hervorragend geschmeckt!

Um diese Rezepte ranken sich Legenden! Als meine Tochter Carina in der Grundschule war, wollte sie von diesen Broten immer mehr haben. Sie meinte, das würde ihren Freuden so gut schmecken, dass sie immer etwas abgeben müsse. Ich habe mich gefreut und ihr die Brote brav mitgegeben. Irgendwann war ich beim Elternabend, und ihre Klassenlehrerin sprach mich an: „Sie wissen schon, dass Ihre Tochter in der Pause Schulbrote verkauft, ja?“ Sie hatte rege Nachfrage!

Wir starten jetzt mit einer Serie der beliebtesten Schulbrote.

Heute hat Eddy meine Balkan-Variante der Schulbrote unbedingt ausprobieren wollen

So geht das:

Ihr braucht als Grundzutaten Vollkornbrot und Schafskäse (Wichtig: Vom Schaf und nicht aus Kuhmilch. Schafskäse aus Kuhmilch besser gleich vergessen.) Dann Tomatenmark und Gemüse. Und zum Würzen braucht ihr ein wenig Olivenöl und Kräutersalz.

Tomatenmark auf den Käse geben. Die richtige Menge schätzt ihr am besten am Volumen ab: Ein Teil Tomatenmark zu zwei Teilen Käse passt gut. Tomatenmark-Liebhaber können auch etwas mehr nehmen.

Vielleicht habt ihr auch eine Idee, wie man Tomatenmark-Tuben eleganter ausdrückt.

Stampft mit einer Gabel den Schafskäse mit dem Tomatenmark zu einer geschmeidigen Paste.

Wenn das zu schwer ist, nehmt ruhig die Hände. Große Köche machen viel mit den Händen! Sie müssen sauber sein, aber ihr wascht die Hände immer, bevor ihr Lebensmittel anfasst, nicht?

Zum Würzen nehmt ihr ein wenig Kräutersalz…

…und ein wenig Ölivenöl.

Jetzt könnt ihr eine ordentliche Schicht auf die Brotscheiben schmieren. Sieht aus wie Mett, oder? Ist aver voll vegetarisch!

Und dann ganz einfach einige Scheibchen von eurem Lieblingsgemüse drauf legen.

Wenn ihr die Brote in die Schule mitnehmen wollt, klappt einfach eine mit der Paste beschmierten Brotscheibe drauf. Davon können wir euch kein Foto zeigen, weil bei uns im Tolla-Büro die Brote schneller weg gegessen wurden als wir sie beschmieren konnten.

Lecker war das!

Liebe Grüße von Eddy und Béa

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Geliebte Weggefährten verbleiben auf der Leinwand – Gastbeitrag von der Künstlerin Tamara Tavella
16. Jul 2019
Sand in den Schuhen, Flecken auf den Kleidern – Ja, Kinder dürfen sich dreckig machen!
06. Jul 2019
Die Typologie der „Kindersünden“ – 4 ganz nervige Angewohnheiten von Kindern
03. Jul 2019
Deswegen ist Bestrafung mit Schweigen nicht nur seelische Grausamkeit, sondern Machtmissbrauch!
29. Jun 2019
Handy zocken am Spielplatz und das mit 4? Kommt die „Jugend von heute“ nicht mehr an der Digitalisierung vorbei?
18. Jun 2019
Mit meinem Teenager so reden, so dass es ein wirkliches Gespräch gibt – was ich tun kann
25. May 2019
Last-Minute-Geschenk zum Muttertag
09. May 2019
Ein wunderschönes Ostergedicht eines 12jährigen Künstlers: Bosse Berlin zeichnet und dichtet
20. Apr 2019
Eure Lieblingmusik aufs Brot? Bei „Musikgeschichte als Brotbelag“ ist jede Stulle ein Genuß!
12. Apr 2019

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.