Für Nähverrückte und welche, die es werden wollen


Wer seid ihr und was macht ihr?

Wir sind Juliane – von den meisten Heidi genannt – und Manuel. Unter unserem Label kullaloo – Kreatives für Kinder entwickeln wir hochwertige und liebevoll gestaltete Schnittmuster und Nähanleitungen als eBooks zum direkten Download im PDF-Format. Unsere eBooks sind durch ihren Aufbau, Schwierigkeits- und Detailgrad besonders auch für Hobby-Näherinnen ohne langjährige Erfahrung konzipiert. Viele unserer Anleitungen eignen sich sogar für absolute Näh-Anfängerinnen. Ergänzend zu unseren eBooks wird es ab Herbst auch komplett bestückte Näh-Kits von kullaloo geben, mit denen die Endprodukte unserer Schnittmuster-eBooks dann bequem und einfach nachgenäht werden können. Außerdem startet in Kürze die erste Linie von IKEA Kinderzimmer-Möbel-Stickern im kullaloo-Design. Weitere Projekte sind in Planung.

Wie funktioniert kullaloo? Was macht euch besonders?

Da wir uns ziemlich gut ergänzen, sind wir nicht nur privat sondern auch im Job ein eingespieltes, schlagkräftiges Team. Juliane ist für die Kreation und Produktion der eBooks verantwortlich, mein Schwerpunkt liegt auf Themen wie Strategie, Marketing & Kooperationen sowie der Kundenbetreuung. Somit kann ich Juliane super den Rücken freihalten, damit sie sich ganz auf ihre kreative Arbeit  konzentrieren kann.
 
Bei der Entwicklung von neuen Ideen und Produkten tauschen wir uns vorab immer intensiv aus. Juliane geht dann mehr mit dem kreativen Blickwinkel heran, ich mit dem strategischen bzw. betriebswirtschaftlichen. Oberste Priorität haben für uns beide aber immer unsere Kunden und deren Bedürfnisse.
Mit unseren eBooks wollen wir Menschen mit Freude am selber Gestalten und Handarbeiten die Möglichkeit bieten, handgemachte Einzelstücke für Kinder zu erschaffen. Vielleicht wird aus dem ein oder anderen ein lebenslanger Begleiter, der einen festen Platz im Herzen des geliebten kleinen Erdenbürgers einnimmt. Außerdem möchten wir mit unseren Ideen und Produkten zukünftig Kinderzimmer bunter, schöner und fröhlicher machen.


 

Seit wann gibt es euch? Wie kam es dazu?

Wir haben nach zweijähriger Vorbereitung im letzten Jahr unsere sicheren Jobs in einer Online-Agentur an den Nagel gehängt und nach einer kleinen Babypause Anfang 2013 begonnen, aus kullaloo ein "richtiges" Label für kreative, mit Liebe gestaltete Kindersachen zu machen.
Die Idee und der Wunsch ein eigenes, gemeinsames Projekt im Bereich Handmade und Do-It-Yourself zu machen entstand schon im Herbst 2010, wobei zu diesem Zeitpunkt alles noch ziemlich unkonkret war. Dennoch war es für uns zurückblickend der eigentliche Kick-Off von kullaloo, denn von diesem Moment an haben wir unsere beruflichen und privaten Planungen auf den Start in die neue, aufregende Selbstständigkeit in 2013 ausgelegt. Auch wenn wir damals noch nicht annähernd wussten, wie unser berufliches Baby später einmal aussehen und heißen wird.


ANZEIGE


Gibt es eine schöne Geschichte von euren Kunden?

Es gibt eine ganze Menge schöner Geschichten von unseren Kunden, denn diese sind wirklich großartig… und sehr viele sind nicht einfach nur Kunden, sondern richtige Fans! Vor kurzem haben wir sogar unser erstes „Fan-Geschenk“ erhalten: zwei süße, selbstgehäkelte Eulen eines weiblichen kullaloo-Fans sowie ein tolles Eulenbild ihrer 6-jährigen Tochter. Das hat uns wirklich sehr gerührt! Diese kleine Geschichte verdeutlicht aber auch sehr anschaulich die Zusammensetzung unserer Zielgruppe: 99% unserer Fans und Kunden sind junge Mütter, zwischen 20 und 45 Jahren.
Ansonsten begeistern uns immer wieder Rückmeldungen von Kundinnen, die uns schreiben, dass sie durch uns und unsere Schnittmuster wieder bzw. erstmals die Nähmaschine für sich entdeckt haben. Dieses Feedback ist unglaublich inspirierend und die mit Abstand schönste Belohnung unserer Arbeit.

Was ist das Verspielteste, was ihr anbietet?

Das Verspielteste ist aktuell sicher unser Baby Mobile eBook, auch wenn das Mobile selber nicht zum Spielen gedacht und geeignet ist. Aber die süßen, baumelnden Eulen, Wolken und Sterne bringen selbst „die Großen“ noch zum träumen und regen die Fantasie an!

Womit habt ihr als Kinder am liebsten gespielt?

Juliane hat – ganz klassich – viel Zeit mit ihren Barbie-Puppen verbracht und ansonsten schon als Kind gerne gebastelt. Bei mir war es der Fußball, der mich über viele Jahre beschäftigt und fasziniert hat. Nach der Schule mit Freunden auf den Sportplatz zu gehen, war meine absolute Lieblingsbeschäftigung.

Was sind euere Pläne und Ziele für die Zukunft?

Wenn wir es schaffen, unsere Pläne und Ziele in die Realität umzusetzen, dann werden schon bald kullaloo-eBooks und Näh-Kits den meisten Nähbegeisterten Mamis und Omis in Deutschland ein Begriff sein. Außerdem werden dann komplette Kinderzimmer aus kullaloo-Produkten, Accessoires und Deko-Elementen bestehen und wir werden unser großes Ziel erreicht haben, mit kullaloo unseren Lebensunterhalt gestalten zu können.

Jetzt kommt das Beste: Juliane und Manuel verlosen drei Kullaloo E-Books unter unseren Tolla Blog LeserInnen. Um bei der Verlosung mitzumachen, teilt bis zum 30.9.2013 diesen Blogbeitrag oder unseren Post auf Facebook, taggt uns darin (@TOLLABOX.de und @Kullaloo und damit wir es mitbekommen) oder teilt via Twitter @Tollabox und @kullaloo. Wer nicht so gern Social Media nutzt, teilt am besten über Email und lässt es uns wissen mit einer Email an info@tollabox.de !

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Den Gewinner geben wir hier bekannt.

Und übrigens, die Kullaloo Familie hat schon mal die Tollabox getestet, schaut hier…


ANZEIGE


Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 199
02. Jun 2019
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 156
12. Aug 2018
Schildkröten basteln – mit Wolle
31. Aug 2016
Wo die Nähmaschine rattert…
04. Feb 2013

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.