Das Loch in der Hand – Experimente für Grundschüler


Eines der beliebtesten und schnellsten Experimente für Grundschüler: Als Material braucht ihr einfach nur eine verbrauchte Küchenrolle aus Pappe. Schaut euch unser Video an, dann versteht ihr am besten, wie ihr das macht.

Unser Eddy erklärt euch ein klasse Experiment: Das Loch in der Hand!

Kann man auch als Zaubertrick ausgeben. So geht das:

Was müsst ihr tun?

Holt euch eine lange Papprolle und schaut mit dem rechten Auge hindurch, ohne dabei das linke zu schließen. Dann haltet ihr die flache linke Hand seitlich an das Rohr. Fahrt mit der Hand entang der Rolle nach vorn und nach hinten…. und irgendwann werdet ihr es sehen: DAS LOCH IN DER HAND!!!

Warum ist das so?

Jedes eurer Augen nimmt ein Bild wahr. Das linke Auge sieht die Hand.  Das rechte Auge schaut im wahrsten Sinne des Wortes in die Röhre und sieht durch das Ende des Papierrohrs nur den einen kleinen runden Ausschnitt der Sichtfläche.
Diese zwei Bilder setzt das Gehirn zu einem Bild zusammen. Dadurch entsteht der Eindruck, dass sich in der Hand ein Loch befindet.


ANZEIGE


Es ist ja immer so, dass unsere Augen zwei verschiedene, leicht gegeneinander verschobene Bilder der Umgebung wahrnehmen. Dadurch kann das Gehirn räumlich Tiefe wahrnehmen und Entfernungen bestimmen!

Viel Spaß beim Nachmachen,

Eddy

Übrigens, wenn eure Kinder gern experimentieren… das macht auch sehr viel Spaß:

Kosmos 602079 – Mein erster Experimentierkasten, Naturgesetze ganz einfach

(affiliate Link, also Werbung)


ANZEIGE


Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Feuer frei im Kopf: Herzlich Willkommen zur Wolfsshow!
27. Jul 2020
Mit Licht schreiben – Eine Dokuserie, die Herzen öffnet. Gastbeitrag über Simon Lister von Carmela Dentice
09. Jun 2020
Spielen kennt keine Entfernung: Wie ein Elternteil mit den Kindern über Distanz spielend in Verbindung bleibt!
19. May 2020
Qual-ity Time mit der Familie – lustige Tweets zu #bleibtzuhause mit Kindern
25. Mar 2020
Gelingensgeschichte „Zukunft macht Schule“: Spielerisch die (Schul-)Welt verändern!
11. Mar 2020
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 215
15. Sep 2019
Familienkonflikte – Eltern sollten niemals ihre Kinder mit reinziehen (Gastbeitrag)
12. Sep 2019
Selbstregulation funktioniert nicht mit: „Geh in dein Zimmer und komm erst wieder raus, wenn du dich beruhigt hast.“
02. Sep 2019
Geliebte Weggefährten verbleiben auf der Leinwand – Gastbeitrag von der Künstlerin Tamara Tavella
16. Jul 2019

1 Kommentare

Ivo Wenzel
Antworten 17. Januar 2016

Muss toll sein, konnte ich nie selber sehen. Da ich früher geschielt habe, besitze ich kein räumliches Sehen. Wer es ausprobieren will: einfach ein Auge zuhalten. Ich sehe entweder mit dem rechten oder dem linken Auge. nie mit beiden zusammen. Dafür kann ich, wenn ich will, jedes Regal als Fläche sehen...

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.