Béas erster Shitstorm: Badender Hase bei Facebook gepostet


Liebe Leute, ich wurde neulich gefragt, bei so einer großen Community wie unsere, ob ich nicht auch mal einen Shitstorm hatte. Tja… Da kann ich euch eine kleine Geschichte erzählen!

Mein erster Shitstorm

Kurz vor Ostern, vor ca. 4 Jahren, hatten wir an dieser Stelle wir ein Video veröffentlicht, was für einen kleinen Shitstorm in unserer kleinen Eltern-Community mit sich brachte… Daher ist das Video gelöscht! Wer das Video doch nun unbedingt anschauen soll, kann einfach bei Youtube: „Bunny takes a shower“ angeben.

Ich bin ja nicht so der Tierspezialist! Als ich das Video gefunden hatte, dachte ich: Wie putzig! Der Hase sieht so aus, als würde er das genießen. Also zack! Nichts wie raus bei Facebook, nichts ahnend… ich erwartete Likes!

Innerhalb von Minuten waren sehr viele tierliebe Menschen sehr empört: Der Hase darf nicht gebadet werden!

Mit einer Hand am Laptop und einem Handy am versuchte ich, gleichzeitig dutzende von Kommentaren mit „Wartet mal kurz, ich mache mich gerade schlau!“ zu beantworten und mit einem befreundeten Tierarzt zu telefonieren.

Ich erfuhr:

Hasen sind eigentlich saubere Tiere und übernehmen auch die Fellpflege zum größten Teil selbst, indem sie sich ablecken wie Katzen auch. Hasen müssen eigentlich nur dann gebadet werden, wenn dies aus gesundheitlichen Gründen nötig ist, z.B. wenn sie von Pilzen befallen sind. In der Regel reicht es, Hasen mit einer Spezialbürste zu kämmen. Die meisten Tiere empfinden Stress beim Baden – und wir haben heute gelernt, dass auch der Hase hier wahrscheinlich große Angst hat und reagiert mit Starre, d.h. er stellt sich tot.

Eigentlich ist es viel besser für die Tiere, sie nicht komplett zu baden, sondern nur mit einem nassen Lappen aufzuwischen. Hier steht mehr dazu: http://www.helpster.de/darf-man-hasen-baden-so-behandeln-sie-ihr-tier-richtig_84096

Darauf haben uns die Facebook-Fans hingewiesen. Es blieb mir nichts anderes übrig als den Fans Recht zu geben und den Fehler einzugestehen.

Allerdings habe ich auch bewußt entschieden, die Sache nicht zu löschen:

 

„Wir nehmen das nicht aus dem Netz weil wir zu unseren Fehlern stehen. Daraus kann man lernen!“

Was hättet ihr gemacht?

Liebe Grüße,

Béa

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

So viel mehr als eine Bastelbox: Der große HABA Digitalwerkstatt-Box-Test *WERBUNG* und Verlosung
10. Apr 2019
Basteln mit Kind – OsterPompoms-Overload
19. Mar 2019
20 facts about me: Béa Beste – neu kommentiert
06. Aug 2018
Eltern-Blogger-Trend mit Katja von „Küstenkindunterwegs“ „Bei diesem Anblick und den strahlenden Augen meines Lütten ist es dann in meinem Herzen auch ein bisschen leichter geworden“
24. Feb 2018
Eltern-Blogger-Trends mit Patricia „Das Nuf“ „Das wird alles nicht, wie du das willst Mama, aber wir kommen Dich trotzdem besuchen!““
19. Feb 2018
Eltern-Blogger-Trends mit Jessi Schonk: Mein Kind wird groß und das fühlt sich wunderbar an.
13. Feb 2018
Eltern-Blogger-Trends mit Julia Scharnowski von „Doppelkinder“ – herrlich ehrlich über die eigenen Grenzen hinweg schauen
07. Feb 2018
Eltern-Blogger-Trends mit Sabine Ponath: Kinder haben es verdammt nochmal verdient, dass wir uns anstrengen und politisch aufwachen!
29. Jan 2018
Eltern-Blogger-Trends mit Nina Massek: Das „Frau“ in „Frau Mutter“ soll mehr Beachtung bekommen!
25. Jan 2018

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.