Ostergebäck: Feierlicher Osterhasen Kuchen


In wenigen Tagen ist Ostern! Anlässlich dazu habe ich einen feierlichen Osterhasen Kuchen gebacken, der ganz leicht nachzumachen ist… Leichter als es aussieht!

Ihr wisst ja, dass ich gerne nach einem bestimmten Motto backe. Meistens lebe ich meine Leidenschaft bei Muffins aus, aber heute habe ich mich an einen Kuchen gewagt.

Aber ich sage es gleich vorab: Dieser Kuchen ist keine geschmackliche Offenbarung. Wer bei seinen Gästen mit einer Gaumenexplosion begeistern will, wird das wohl nicht erreichen. Der Osterhasenkuchen schmeckt durchschnittlich, denn der eigentliche Spaß besteht im Dekorieren. Mit diesem Kuchen können sich Kinder die Zeit eine ganze Weile lang vertreiben und kreativ ausleben. Und bis auf das Anschneiden brauchen sie auch keine „erwachsene“ Hilfe. Für alle, die gerade nicht wissen, wie sie ihre Kids während der Quarantäne bespaßen sollen, wäre das eine tolle Idee!

Alles, was ihr für den Osterhasen Kuchen braucht, sind:

Entweder einen Tortenboden (das geht schneller) oder die Zutaten für einen einfachen Mürbeteig

450 Gramm weißen Fondant (affiliate Link)

100 Gramm dunkle Schokolade – dieser eignet sich besonders gut!

schwarze Zuckerschrift

Zuckeraugen

und Streusel zum Verzieren

Und so könnt ihr den Osterhasen Kuchen selber backen:

Da es im Supermarkt meines Vertrauens kein Mehl mehr gab, habe ich mir bereits geschnittene Totenböden gekauft. Auf diese Weise konnte ich mit der Kreativität sofort loslegen.Wer lieber einen eigenen Kuchen backen möchte, kann einen einfache Mürbe- oder Biskuitteig machen, der allerdings hoch genug ist, um ihn in der Mitte zu teilen.

Der erste Tortenboden stellt das Gesicht des Osterhasen dar. Das zweite verwenden wir für die Öhrchen und die Schleife.

Für die Ohren müsst ihr zwei spitze Ovale ausschneiden. Um zwei gleichgroße Stücke zu erreichen, habe ich zuerst das eine Ohr aus dem Teig geschnitten und anschließend als Schablone für das zweite Stück verwendet. Das Stück in der Mitte, das übrig bleibt, wird eure Schleife sein.

Damit der Kuchen nicht zu trocken ist und der Fondant richtig kleben bleibt, habe ich Schokolade in ein Wasserbad geschmolzen und über das Stück gekippt, das den Kopf des Hasen darstellen soll. Wer eine richtige Ganache will, kann geschlagene Schlagsahne mit pürierten Beeren oder geschmolzener Schokolade vermengen und stattdessen auf dem Tortenboden verteilen.

Als nächstes geht es an den Fondant. Ich habe weißen Rollfondant von Dr. Oetker gekauft, weil dieser fertig bereits ausgerollt ist. Diesen müsst ihr dann über den Tortenboden legen, festdrücken und die überschüssigen Ränder herausschneiden.

Die restliche Fondantmasse könnt ihr für die Ohren und die Schleife nutzen. Dafür müsst ihr den Fondant nur zu einer Kugel Kneten und wieder glatt ausrollen.

Dann geht es ans Zusammensetzen des Osterhasen. Ich habe Ohren und Schleife mit der restlichen geschmolzenen Schokolade an den Kopf geklebt. Aber Achtung: Es hält nicht sehr gut. Wer auf Nummer Sicher gehen will, kann die Stücke mit Zahnstochern stabilisieren (Beim Anschneiden solltet ihr nur darauf achten, sie nicht mit zu essen!!).

Als nächstes geht’s ans Verzieren. Hier ist eure Kreativität gefragt. Ich habe meinem Osterhasen ein paar Zuckeraugen aufgeklebt und mit einem schwarzen Dekorstift Ohren, Mund, Zähne und Schnurrhaare gemalt. Zum Schluss kamen noch bunte Streusel für die Fliege und die Öhrchen.

Und fertig ist der Osterhasen Kuchen!

Mit einem fertigen Tortenboden geht er überraschend schnell. Wie gesagt besteht der Hauptspaß im Backen, aber essbar ist er trotzdem allemal!

Probiert es auch aus und teilt gerne eure Kreationen mit uns!

Hier ein paar weitere feierliche Backideen:

Ostergebäck: Feierliche Schäfchen-Muffins

Feierliche Rüben Muffins – nicht nur zu Ostern tolla, oder?

Liebe Grüße

Mounia

PS.: Hat euch das gefallen? Dann merkt es euch!

Mounia
About me

Ich - 25 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

„Antidepressivum“ backen: Französische Tarte backen nach allen Regeln der Kunst!
20. Apr 2020
(Mango)Soufflé ohne Rezept gebacken bekommen. Aus dem Gefühl!
26. Mar 2020
Martinshörnchen zum Teilen – mit Kindern backen
07. Nov 2019
Basteln mit Kind – OsterPompoms-Overload
19. Mar 2019
TollaBär-CupCakes von MadewithLuba.de
06. Dec 2018
Schneller Zwetschgen-Kuchen vom Blech – Backen mit Kindern
11. Aug 2018
Essbare Stifte! Ein irre schönes Rezept von Backgaudi
02. Aug 2018
Wow-Desserts und trotzdem einfach – wie ich mir bei Instagram Inspiration hole
22. Jul 2018
Béas erster Shitstorm: Badender Hase bei Facebook gepostet
13. Mar 2018

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.