The one & only Laminator! Laminiergerät-Test mit Abenteuer – sponsored


Puh, Leute. Ich habe den Auftrag angenommen, ein Laminiergerät-Test zu machen – und das wäre fast an der Experimentierfreude meines großen Kindes komplett schief gegangen! Lest und zittert mit mir… 

Die Anfrage kam auf zarten Söhlchen, denn viele Firmen wissen nicht, was es für eine Bastlerfreude ist, ein Laminiergerät sein eigen zu nennen.  Ob es möglich wäre, ein solches Gerät zu testen? Ich jubelte. Sagte, dass mir spontan 1.000 Ideen einfallen, was man damit machen kann. Direkt neben mir saß das kreativste Kind aller Zeiten: Meins. Architekturstudentin. Und jubelte auch. „Ich! Ich! Ich! Ich will das testen!“ rief sie aufgeregt. Mit schwante nichts Böses. Ich sagte in beiden Richtungen zu und wir warteten auf das Gerät.

Wir bekamen zwei Laminiergeräte. Eins für uns. Eins dürfen wir verlosen. Dazu später mehr.

Zu uns kam von Fellowes der Saturn 3i A3 Laminator. Wir waren angenehm überrascht, wie elegant und klein sowohl die Box als auch das Gerät daher kommt – vor allem, weil es auch in Größe DIN A3 laminieren kann. Wow. Hier könnt ihr uns noch in friedlicher Mutter-Tochter-Eintracht sehen – wir haben uns gegenseitig mit unserem neuen Spielzeug fotografiert:

01

Ausgepackt: Alles war da und die Gebrauchsanweisung ist kurz und simpel.

02

Wir haben auch Folien geliefert bekommen – so, dass wir sofort loslegen konnten. Auch von Fellowes.

03

Wie laminiert man?

Laminieren ist einfach: Der Laminator hat eine Aufwärmphase, damit die Rollen auf Arbeitstemperatur kommen. Das dauert einige Minuten. Die Aufwärmphase abgeschlossen sein – wenn die Rollen nicht heiß genug sind, kann die Folie nicht ordentlich verschmelzen und dann ergeben sich Falten, sagt die Betriebsanweisung. Dann ist alles simpel: Man nimmt ein Folie, klappt sie auf, legt etwas in die Mitte, klappt sie wieder zusammen und schiebt sie vorsichtig in das eingeschaltete Laminiergerät. Nach der Laminierung ist die Folie noch sehr heiß und sehr leicht zu verknicken. Man sollten sie einige Minuten abkühlen lassen.

Wir überlegten, was wir alles laminieren können.

Ich schlug vor, mit Fotos anzufangen. Oder endlich mal ein Aushang unten auf unserer Hoftüre zu machen, warum die Leute das Parkverbot auch bitte beachten sollten, so richtig nett und sinnvoll erklärt. Und der Aushang wäre gut von Regen geschützt… „Das ist langweilig, Mama!“ rief das kreativste Kind aller Zeiten. Sie bot mir an, ganz zu übernehmen: „Lass mich mal machen.“ Ich sah nichts, was dagegen gesprochen hätte.

Sie verschwand in die Küche. Ich weiß nicht mehr, wodurch ich abgelenkt war, aber das nächste, was ich vernahm, war ein leckerer Geruch von… äääähm…. Zitronenkuchen. Moment mal. Warum Zitronenkuchen??? Ich blickte auf und sah, wie sie versuchte, eine Zitronenscheibe zu laminieren. Das ist das Foto, was die junge Dame als Bestandteil der Bastelanleitung vorher machte… Das war kurz bevor die Katastrophe anfing:

04

NEIIIIIIIN!!!

Mein Gebrüll kam zu spät. Munter freundlich piepsend war der Laminator dabei, das Plastikblatt mit der Zitronenscheibe vollends einzuziehen… die Zitronenscheibe wurde von den Walzen gequetscht und zog sich in die Länge … geriet außerhalb der Plastikfolie und in die Walzen des Geräts… und da war nur noch intensiver Bäckereigeruch (eben Zitronenkuchen) und hektisches Piepsen der Maschine. Armer Laminator. Das kreativste Kind aller Zeiten hatte ihn erlegt.

Ich wurde pampig und meckerte sie an… „gleich kaputt“ und dass der zweite Laminator, der uns geschickt wurde, nicht als Ersatzgerät gedacht war, sondern für euch zum Verlosen! Sie blieb ruhig und meinte, dass sie das reparieren könnte. „Alles im Griff Mama. Ich bin Architekt, ich bekomme das hin.“ Na denn. Ich lies sie tüfteln… und meckerte sie nur noch alle 5 Minuten an, dass ich mir das so nicht vorgestellt habe. Stoisch nahm sie den Saturn 3i A3 Laminator vollends auseinander, Schraube für Schraube, Kabel um Kabel… und reinigte die Walzplatten mit Nagellackentferner.

05

Und sie setzte das Gerät auch wieder zusammen. Leute, ich bin nun echt stolze Mutter und Laminiergerät-Besitzerin. Das gute Ding funktioniert wieder vollkommen einwandfrei. Offensichtlich eine sehr stabile Konstruktion, die selbst diesen unvorhergesehen und extremen Belastungstest ausgehalten hat. Macht das besser aber nicht nach.

Anschließend haben wir uns Verstärkung vom nächst kreativsten Kind der Welt geholt und so gebastelt, dass wir dem Gerät nichts mehr Böses zugefügt haben. Hier sind einige Anregungen für euch:

Zum Anfang haben wir bunte Zettel auf einem weißen Blatt geklebt, dies in die Folie gut platziert und vorsichtig laminiert. Cool! Es klappte einwandfrei. Das Ergebnis liess nicht mehr die vorherige Katastrophe vermuten.

10

Aber wir hatten noch mehr Ideen!

Sehr effektvoll zu laminieren sind kleinteilige, durchsichtige oder sehr fragile Sachen. Leider ist gerade nicht die Jahreszeit um Blumen oder Herbsblätter einzuschweißen – die sind immer wundervoll!
Aber auch Konfetti machen sich klasse. Die bunten Punkte werden zwischen die beiden Folien gestreut und durch das Gerät gejagt.

06

Damit kann man klasse Effekte mit bestehenden Bildern erzielen – Tadaa!

06

Aus der Konfettifolie lassen sich auch wieder lustige Dekoelemente machen. Wir haben Kreise ausgeschnitten und diese an einen Baum gehängt.

Laminieren_laminiergerät_test_ideen

Eine andere lustige Laminier-Idee ist das Foto im Seifenspender.

Einfach ein Foto von sich machen, einschweißen und dann großzügig in den Kontouren ausschneiden. Dann eifach in einen durchsichtigen Seifenspender stecken – ein echter Hingucker für Besucher!

08

Mit dem Transparenteffekt kann man stundenlang spielen. Wir haben auch Fäden eingeschweißt und sie mit einem Foto überlagert – so kann man auch tolle Kunstwerke schaffen.

07

Es gibt noch ganz viele Ideen für tolle kreative Laminier-Ideen  – ich habe inzwischen auch eine Pinterest-Sammlung angelegt!

Und damit es noch mehr Spaß macht, verlose ich unter allen Blog-LeserInnen das zweite Laminiergerät Fellowes der Saturn 3i A3 Laminator !!! Was müsst ihr dafür tun? Einfach den Facebook-Post liken, gern auch teilen und aber auf jeden Fall nett kommentieren – oder diesen Beitrag über andere Social Media verbreiten (also Twitter, Instagram, etc.) Sorgt bitte dafür, dass ich das mitbekomme, also taggt mich @TOLLABEA auf Twitter, oder @tollabea auf Instagram, und wenn es etwas anderes ist, bitte hier unten kommentieren um es mich wissen zu lassen. Bitte verratet dabei, was ihr alles mit dem Laminiergerät anstellen wollt! 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, wir berücksichtigen alles, was uns bis zum 11. März vorliegt! Die Gewinner geben wir über die Social Media bekannt, über die sie mitgemacht haben – und hier. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden. Viel Glück!

Update: Die Gewinnerin ist Kerstin Schmiedchen – Zagorski!

Carina Kitzenmaier
About me

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Für den Muttertag oder Valentinstag: Herzhämmern!
10. May 2017
Muttertag-Karten mit Kindern basteln – als Kette zum Verschenken
03. May 2017
Ein Blumenkranz aus Eierkartons für den Frühling. Oder für Muttertag…
16. Apr 2017
Einhorn-Osterhasen
13. Apr 2017
Haus aus Pappe – die schönste Spielsache der Welt!
05. Apr 2017
Putzige Osterkarten mit Kindern basteln
05. Apr 2017
Lustige Tiere – DIY Pappmaché aus Eierkartons
04. Apr 2017
Osterhasen aus Frühstückstüten – mit Kindern für Ostern basteln
15. Mar 2017
Von Regeln und soziales Miteinader: Leon und Jelena – Werbung und Buchverlosung
10. Mar 2017

27 Kommentare

Claudia Schulz
Antworten 27. Februar 2016

Ein sehr schöner Bericht .Sehr spannend geschrieben.Finde ich echt Klasse -

Ilonka A.
Antworten 27. Februar 2016

Danke "Tollabea" für dieses tolle Gewinnspiel... Ich habe meinen Kommentar auf Facebook hinterlassen, Geliked und Geteilt und drücke allen Teilnehmern die Daumen.
Lg,
Ilonka

Brigitta Otterbach
Antworten 27. Februar 2016

Oh, ja! Ich möchte sehr, sehr gerne das Laminiergerät gewinnen! Die Ideen von Euch sind toll! Und für meine Süße und die Lieben im Kindi fallen mir noch viele andere Sachen ein!

Nicole
Antworten 27. Februar 2016

Mein treues Laminiergerät hat nach langer guter Arbeit den Geist aufgegeben, deshalb kommt das hier genau zur richtigen Zeit!!!
Ich habe 2 Söhne - 12 Jahre und 8 Monate ;-) -
die jede Menge Ideen haben, was alles einlaminiert gehört!
Okay, der Kleine Mann noch nicht so ganz wie der GROSSE *ggg* aber der zieht bestimmt nach!!!
Zu den Ideen meiner Kids - Tischset für jeden Anlass neu kreiren; Weihnachtsbaseleien einlaminieren ( Weihnachtsgoldengel etc. ... ); getrocknete Blätter, diverse Malereien; Handabdrücke; vieles mehr.....
kommen dann die kreativen Ideen meiner Tageskinder.
Da läuft das Gerät schon mal heiss und die Ideen werden nicht weniger.
Zuletzt hab ich kleine Fische für die Taufe meines kleinen Sohnes einlaminiert und diese dann für die Tisch und Raumdeko benutzt.
Bald ist der erste Geburtstag und späterstens dann brauche ich dringend ein neues Laminiergerät, wäre suuuuuuper toll, wenn ich dieses tolle Teil bekomme ;-)

Marion Schallhart
Antworten 27. Februar 2016

Perfekt für uns ... 1.) wir haben einen großen Bastelwahn und beide Kinder malen gern und daraus wird dann eineCollage gemacht und dafür wär so ein Gerätvoll super „smile“-Emoticon 2.) Da ich viele Dinge bastle und vorbereite für die vertiefung der ERGO- &LOGOPÄDIE meiner großen Tochter. daist der große vorteile von so einem Gerät dass man das vorbereitete laminiert und somitlänger haltbar macht damitauch noch der Kleine Mann washat zum mitlernen. 3.) Pefekt für die Osterbastelei und andere Überraschungsgeschenke für die Kindergärtnerinnen 4.) so ein Gerät kann man immer gebrauchen „smile“-Emoticon hihi

carmen mans
Antworten 27. Februar 2016

liebe tollabea, ich nenne dich einfach mal so, deine ideen zum laminieren haben mich echt fröhlich gestimmt *gg* auf eine zitronenscheibe muß man erstmal kommen *gg* aber richtig klasse finde ich das foto ims eifenspender, mega klasse idee. ich arbeite als künstlerin in schulen und suche immer wieder coole ideen für meine schüler die kleines geld kosten da passt das klasse rein . man kann zum beispiel einen ordnungsplan mit fotos und aufhängern an einem brett laminieren und der aktuelle schüler der dran ist wird in die jeweilige woche gehangen. ich hab dein blog gewinnspiel auch fix mal auf twitter geteilt : https://twitter.com/diddel30/status/703693404891389952 und jetzt denke ich erstmal drüber nach was man noch alles feines laminieren könnte
liebe grüße
deine carmen

c.mans(ät)gmx.de

Chris
Antworten 28. Februar 2016

Da sind wir doch glatt dabei. Wir würden unsere im letzten Herbst getrockneten Blätter laminieren um sie haltbarer zu machen für die nächste Herbstdeko. Neue Lesezeichen mit Bildern von uns könnte. Wir auch wieder gebrauchen, oder einen abwaschbaren Wochenessensplan oder oder oder...

Lieben Gruß
Chris

Sabine
Antworten 28. Februar 2016

Super schön geschrieben. Wir würden uns auch sehr darüber freuen und gleich mit dem laminieren loslegen! Wir haben auch schon viele Ideen: Osterdeko, Geschenke, Lesezeichen, Essensunterlagen etc.

Kerstin
Antworten 28. Februar 2016

Liebe Bea, wieder ein absolut gelungener Bericht.. und genau so chaotisch wie bei uns Zuhause ;-)

Wir hätten ne Menge Bastelideen für "alte Brettspiele", Erlebnisspiele aus der Natur und Spiele für die Vorschule die laminiert richtig Spaß machen und tolle Mitbringsel für Kindergeburtstage wären.... So oder so, beim nächsten Einkauf landet ein Laminiergerät im Wägelchen. Danke für deine tollen Ideen, da war viel Neues mit bei für uns.

Ich folge dir auf deiner FB-Seite / Kers Tin

Swenja
Antworten 28. Februar 2016

Ein sehr schön geschriebener Bericht. :-) eine Zitronenscheibe zu lamenieren hätte auch von meiner Schwester kommen können. Ich bastel sehr, sehr viel und da muss auch immer wieder was einlaminiert werden. Meins hat letztes Jahr den Geist aufgegeben.. und seitdem denke ich so oft "Mensch, jetzt hast du noch immer kein neues gekauft". Jetzt heißt es also erstmal Däumchen drücken. :-)
Lg Swenja

(Ich folge dir bei FB als Kloby Maier)

Sindy
Antworten 28. Februar 2016

Ich versuch gern mein Glück.
Den Facebook-Post habe ich geliked als Sindy Handke und ebenso kommentiert.
Hab hier geteilt: https://twitter.com/Mazolino6/status/703936244355612672
Mit dem Laminiergerät möchte ich die Malwerke der Kinder lange haltbar machen.

Jennifer Brunzlow
Antworten 28. Februar 2016

WOW, das nenne ich ja mal eine tollen Bericht & warum nicht mal Zitrone Laminieren ^^

Bei uns dürfte er die Kunstwerke der kleinen verewigen und auch die wichtigen Dokumente für die Uni & Arbeit..^^

Gerne auf Facebook geteilt.

Kornelia Bastian
Antworten 28. Februar 2016

Gern möchten wir gewinnen..
Denn dann kann der Tag für uns in der Familie super beginnen.
Wir sagen <3 lichen dank für die Aktion...
Gedrückte Daumen & viele Ideen sind hier schon.

Oliver W.
Antworten 28. Februar 2016

Danke für den tollen Bericht und für das super Gewinnspiel.

Wir würden in erster Linie wichtige Dokumente und alte Fmilien-Fotos laminieren, aber auch für die Arbeit oder die Schule.

Ich folge dir auf FB und YT und habe den Beitrag geliked und geteilt.

Lg, Oliver :)

stefan doblinger
Antworten 28. Februar 2016

Hallo laminieren hab ich scgon immer wollen
nie gschafft , mal schauen laminiern geht bald voll ab
eine schöne Zeit
Stefan

Johannes
Antworten 28. Februar 2016

woaw süss

Ulrike Regele
Antworten 29. Februar 2016

Da mein Mann ja Foto-verliebt ist und immer gerne damit rumbastelt, würden wir auf jeden Fall was mit Bildern machen. Dem Großen fällt bestimmt auch was Cooles ein. Ich würde mal einen Suncatcher ausprobieren. Und wir nehmen keine feuchten Lebensmittel dazu - versprochen!

bianca r.
Antworten 29. Februar 2016

Toller Bericht ;) Folge auf fb und habe kommentiert und geteilt ;)

Manuela
Antworten 2. März 2016

Wow so cool, endlich A3 Blätter Laminieren, wo immer von der Schule Nachhause kommen.
Mein Junior bringt immer so tolle Kunstwerke von der Schule Heim, aber ich kann sie nicht Laminieren, weil es A3 Formate sind.
Das mit den Konfetti finde ich eine so tolle Idee, ich würde es mit Glitzer machen.
Und Deine Kinder sind Hammer, Chapeau vor dem Kreativsten Kind der Welt, wo ihn wieder gereinigt und repariert hat.

Angela
Antworten 2. März 2016

Ohhh.. mit so einem Laminiergerät könnte ich endlich mal mit meinen Nichten und Neffen selbst gemachteSchneekugeln zaubern... oder uns alle ins Aquarium setzen, dann sind wir näher bei den Fischies und können sie umarmen oder in den Deckel meiner Tupperdose im Büro mein grimmiges Gesicht kleben, damit meine Kekse nicht mehr geklaut werden oder... oder... oder...

Rosi53
Antworten 2. März 2016

Ich möchte das Gerät sehr gern gewinnen um Bilder und Fotos sowie ganz viele Bastelideen in meinem Kopf zu verwirklichen.

Ich habe hier gern einmal geteilt.
https://www.facebook.com/brunhilde.worm/posts
/1300354419979897?pnref=story

und bei Twitter auch:
https://twitter.com/Brunhilde53/status/705124888705699846

Susette Walther
Antworten 9. März 2016

Wow, das ist ja mal ein wahnsinnig tolles Gewinnspiel. Vor allem kommt es zur richtigen Zeit. Ich habe mir vor kurzem einen Filofax zugelegt und dazu wäre das Laminiergerät perfekt, um Seiten bzw Registerseiten zu basteln, zu dekorieren und zu laminieren. Ich folge dir auf Facebook, habe es dort gerne auch kommentiert und geteilt.

Christian Pabst
Antworten 9. März 2016

Mitgemacht! :) Hammer Aktion, habe gerne mitgemacht. :) Würde mich sehr freuen zu gewinnen! https://www.facebook.com/tollabea/photos/a.438971639475929.101449.433544483351978/1083602461679507/?type=3&comment_id=1090051237701296&comment_tracking={%22tn%22%3A%22R9%22}

Bati Sturm
Antworten 9. März 2016

Muahahaha super Bericht, total witzig geschrieben! :) Die Zitronenschreibe.. *gg* *lach* Die Idee mit dem Bild in der Seife find ich aber richtig toll, da fallen mir noch mehr Sachen ein.. Aquarium oder Vasen könnte man so auch hübscher machen! Würd ich supergern ausprobieren! Und wenn ich nen Techniker brauch, weiß ich ja, wer mir helfen kann. xD

Tobias M.
Antworten 10. März 2016

Liebe Bea,

vielen lieben Dank für das tolle Gewinnspiel und den tollen Bericht! :-)

Ich würde das Laminiergerät gerne für unsere Kreativwerkstatt nehmen, um Bilder, Fotos usw. einzulaminieren! :-)

Ich habe deinen Artikel hier auf meinen Kanälen geteilt:

google+
https://plus.google.com/115617975898147421220/posts/V9Sop1rJZKw

Twitter:
https://twitter.com/houlyy/status/708024752556871680

Facebook:
https://www.facebook.com/tobi.mehlhorn/posts/1741752716058804

Liebe Grüße,
Tobi

Linda
Antworten 11. März 2016

Wunderschön geschriebener Bericht. Ich würde die selbst gemalten Bilder der Kinder einlaminieren.

Daniela
Antworten 11. März 2016

Ich habe über Facebook mitgemacht.. Und ich würde mich riesig freuen... Denn da ich auf eine Hochzeit eingeladen bin, würde ich die Sache mit dem Seifenspender gerne mal ausprobieren.. Als Geldgeschenk bestimmt der Hingucker.. :)

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.