Mit der „blauen Katze“ fing es an…


TOLLABOX: Liebe Dorothee, wir haben Dich über deine wunderbare Facebook-Seite entdeckt und wir wußten sofort: Von deinem Projekt Aba & Ogüst müssen ganz viele Eltern erfahren! Wie kamst du dazu, aus Kinderzeichnungen Puppen zu machen?
Dorothee von ABA & OGÜST: Ich fand letztes Jahr beim Aufräumen eine Mappe mit Kinderzeichnungen meines heute 29-jährigen Sohnes Eric. Nachdem ich mir lange und ausführlich diese Kunstwerke wieder angeschaut hatte, wollte ich sie nicht wieder einfach so in der dunklen Mappe verschwinden lassen und so überlegte ich, was ich damit tun könnte. Ich entschloss mich, die „blaue „Katze“, die Eric mit ca. 5 Jahren im Kindergarten gemalt hatte, in ein Stofftier zu verwandeln. Ich hatte weder eine Nähmaschine noch Kenntnisse, wie man so etwas macht, und dennoch entstand so „die blaue Stoffkatze“ in vollständiger Handarbeit. Mittlerweile sind einige solcher Stoffpuppen hinzu gekommen.


TOLLABOX: In dem Artikel in der Saarbrücker Zeitung stand, dass der Name „Aba und Ogüst“ was mit deiner Patentochter zu tun hat. Erzähl doch mal…

Dorothee von ABA & OGÜST: Der Name „Aba + Ogüst“ hat im Ursprung mit Frankreich zu tun, da mir Freunde im Jahr 1975, als ich aus beruflichen Gründen für längere Zeit nach Lyon umzog, zum Abschied die Stoffpuppe mit dem Namen „Auguste“ schenkten. Auguste ist Franzose.
Als dann mein Patenkind Jacqueline zur Welt kam und sich im zarten Alter von circa 2 Jahren eine wunderbare Freundschaft zwischen ihr und Auguste entwickelte, schenkte ich ihr Auguste. Da der Name für ein kleines Mädchen, das gerade mal „Mama“, „Papa“, „Dodo“ (das bin ich und so werde ich heute noch von ihr genannt) und „Aa“ sagen konnte, doch sehr schwierig auszusprechen war, gab Jacqueline „Auguste“ einfach den Namen „Aba“. So wurden dann „Aba und Auguste“ in einer einzigen Puppe ihr bester Freund. Und heute, für alle diejenigen, die Auguste nach der deutschen Aussprache den Namen „August“ nennen würden habe ich die Schreibweise „Ogüst“ als Lautschrift gewählt. So weiß jeder, dass es sich um einen „französischen Auguschd“ handelt.

Aba selbst ist nun, nach den vielen Jahren des Spielens, der Freundschaft, des Tröstens und der Freude mit seiner Jacqueline doch sehr krank und sieht sehr mitgenommen aus. Er wurde mehrfach in notwendigen „Operationen“ wieder einiger Maßen hergestellt, leidet aber nach wie vor sehr.
Trotzdem lebt er bis heute bei seiner Jacqueline und hat jetzt sogar weitere Freunde gefunden, die sich um ihn kümmern.

Lange lebe Aba und sein getreuer Freund Ogüst!

TOLLABOX: Deine Puppen sind wunderbar kunstvoll. Siehst du dich als Künstlerin?
Dorothee von ABA & OGÜST:Ich sehe mich nicht direkt als Künstlerin, aber schon als kreativer Mensch, der seine Kreativität jedoch durch den früheren Beruf als Geschäftsführungsassistentin nicht in dieser Form ausüben konnte. Ich bin jedoch seit nunmehr 45 Jahren mit einem Künstler zusammen, meinem Mann (Grafiker und Musiker), und auch mein Sohn ist künstlerisch als Tonmeister und Fotograf tätig.

TOLLABOX: Wie gehst du vor, wenn du eine Kinderzeichnung bekommst?
Dorothee von ABA & OGÜST: Ich frage mich zunächst, ob ich diese Aufgabe, die ein Kind mit seiner Zeichnung an mich stellt, auch richtig und mit den Augen des Kindes umsetzen kann. Dann mache ich mich daran, das passende kindgerechte Material in den entsprechenden Farben zu finden. Erst dann beginnt die eigentliche Handarbeit mit der Erstellung eines Schnittes und der Übertragung auf den Stoff usw. Wenn die Puppe bis ins Detail fertig gestellt ist, freue ich mich auf die strahlenden Kinderaugen, wenn sie ihre Puppe in Händen halten.
Es kam schon vor, dass Mütter oder Omas zu mir sagten „Sie können ja dies oder das so oder so machen oder die Farbe verändern“… Hier sage ich dann jedes Mal, dass ich das nicht tun kann und tun werde, da diese Umsetzung dann nichts mehr mit der Kreativität des Kindes zu tun hat und diese Kreativität steht im Vordergrund – nicht meine Arbeit.


Als eigene kreative Puppenarbeit mache ich dann andere Puppen, wie z. B. Prinzen und Prinzessinnen, einen Fischer aus Sête oder einen Herr Ermel mit einem Dackelrüden, der Bodo heisst …

TOLLABOX: Wie können Eltern bei Dir bestellen?
Dorothee von ABA & OGÜST: Zur Zeit über die Facebook Fan-Seite Aba + Ogüst – persönliche Nachricht als erste Kontaktaufnahme“ oder über E-Mail an dorotheethoma@mac.com mit Anfrage und Zeichnung als jpg oder pdf-Datei. Ich schaue mir die Zeichnung an und melde mich dann entsprechend bei den Interessenten. Schön und wichtig ist zu wissen, wie das Kind heißt, wie alt es ist und auch ab die gemalte Figur einen Namen oder eine spezielle Geschichte hat. Meine Preise variieren je nach Aufwand und Material zwischen ca. 50,00 € und 100,00 € zuzügl. Versandkosten. Die Lieferzeit hängt von der Auftragslage ab. Daher sage ich grundsätzlich, dass man bitte nicht kurz vor einem Geburtstag eine Puppe verschenken möchte sonder hier evtl. längerfristig plant.

TOLLABOX: Wenn eine gute Fee zu dir kommen würde, was würdest du dir von ihr wünschen?
Dorothee von ABA & OGÜST:Von einer guten Fee würde ich mir wünschen, dass es keine Kinderarmut auf dieser reichen Welt gibt. Dann würde es mehr glückliche Kinder und zufriedene Eltern auf dieser Welt geben!

Vielen Dank, liebe Dorothee, für das Interview und dafür, dass du so schöne Sachen machst!

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 109
17. Sep 2017
„Man bekommt so viel zurück“ – NEUES Interview mit Marlene Hellene zu ihrem Buch
29. Aug 2017
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 106
27. Aug 2017
Die Schönheit, wenn man ganz nah rangeht: #cleanvsreal und das Plus auf dem Glückskonto
28. Jul 2017
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 100
23. Jul 2017
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 99
16. Jul 2017
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 97
02. Jul 2017
Die 20 schönsten und besten Gesellschaftsspiele für Kinder ab 6 Jahren
26. Jun 2017
Wenn Barbie eine aktuelle Mama wäre… Ein Instagramm-Account eines ewigen Kindes
13. Jun 2017

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.