Das 2014+ Blogger Interview: heute mit „Zweifachmama“


…nicht zuletzt, weil sie auch die Tollabox für tolla befunden haben. Da muss ich sie alle doch lieben, nicht? 

Das sagt Frau Zweifachmama über sich: Ich bin Frau Zweifachmama und bin 32 Jahre alt. Ich habe zwei Söhne und blogge als Frau Zweifachmama seit Februar 2013. Ich habe früher während meiner Auslandsaufenthalte schon mal einen Blog geschrieben, aber da war die Thematik natürlich ganz anders. Ich schreibe und rede sehr gern – somit bin ich wieder beim Bloggen gelandet.

2 deiner hervorstechendsten Eigenschaften?

Ich muss sagen, dass ich über diese Frage lange nachgedacht habe. Sehr lange. Ich kann mich schlecht selbst einschätzen (Gilt das als Eigenschaft? Schlechte Selbsteinschätzung?) – Bzw. laut anderen unterschätze ich mich sehr und nehme mich "schlechter" wahr. Von außen werde ich als stark und selbstbewusst eingeschätzt. So seh ich mich selber meistens nicht – Oft sogar im Gegenteil. Mein Mann sagt, dass ich willensstark bin und manchmal ziemlich stur – und ich bin aufrichtig (das passt aber oft nicht allen… wie ich festgestellt habe).

0 Verständnis hast du für?

Menschen, die Kinder nicht das KINDSEIN zugestehen. Ich erlebe es immer wieder, dass kindliche Eigenschaften, wie Entdeckerlust, wie Neugier, wie aber auch Grenzen testen, abgeschmettert werden. Schlecht geredet werden. Unterbunden werden. Menschen, die mich fragen, ob meine Kinder "brav" sind, könnte ich – ehrlich gesagt – ins Gesicht springen. Menschen, die Kindern gleich Aufmüpfigkeit, Aufsässigkeit unterstellen, nur weil sie höflich aber bestimmt etwas ablehnen, mag ich nicht. Kinder müssen neugierig sein. Sie müssen ihre Welt entdecken. Sich ausprobieren und ja verdammt, auch wenn es für uns als Eltern anstrengend ist: Sie müssen ihre Grenzen austesten. Nur so werden aus diesen Kindern Erwachsene, die nicht nur JA sagen.

1 Dein Ein & Alles?

Meine Familie. Da natürlich in erster Linie meine Kinder. Aber natürlich auch mein Mann, meine Eltern … usw. Ja selbst die Schwiegerfamilie gehört dazu. Man darf auch mal laut sagen, wenn man da richtig Glück hat. 

4 Dinge, mit denen du am liebsten (mit deinen Kindern) spielst?

Das Spielen mit den Kindern verläuft eher überraschend. Ich stehe eher selten da "heute spielen wir…!", sondern ich setze mich dazu (mittlerweile muss man sogar manchmal sagen, "wenn ich darf!" :)), und begleite sie. Bin Partner. Nehme eine Rolle ein. Darf beobachten.  Unser Lieblings-Gesellschaftsspiel ist UNO. Als der Große jünger war, war es Uno Junior, dann normales UNO (nun liebt er Skip Bo)… der Kleine fängt gerade mit UNO Junior an. Gern spielen wir auch "Mensch ärgere dich nicht". Ich, für mich, spiele eigentlich gern Scotland Yard und freue mich schon jetzt darauf, wenn der Große alt genug dafür ist 🙂 

Ansonsten beschäftigen wir uns einfach mit dem was da ist. Wir springen gemeinsam auf dem Trampolin. Ich attestiere beim Bauen eines Tunnels aus Drainageschlauch. Sammeln Steine, sammeln Holz, fliegen nach Amerika. usw. 🙂

+ Welche Frage(n) hättest du am liebsten beantwortet, die wir nicht gestellt haben?
Welchen Tipp kannst du BloggerInnen geben, die zwischen "Juchu, ich will schreiben!" und "Anonymität im Netz" wanken? Ich glaube, komplett anonym kann man nicht bleiben. Aber man kann seine Gedanken so anoymisiert wie möglich kund tun. Beispielsweise findet man in meinem Blog keine Vornamen von Mann, Kindern, mir, Freunden. Keine Gesichtsbilder der Kinder, Freunden etc. (selbst von mir nur ein einziges halbes Gesichtsbild). Mittlerweile eigentlich fast nur noch "Ausschnitte. Hände.. Füße… weit entfernt von hinten. Wobei ich selbst da wohl weitere Einschränkungen machen werde. Aufgrund der selbstgenähten Sachen könnten sie in freier Wildbahn besser erkannt werden. Ich merke auch, dass mit zunehmendem Alter (der Große kommt jetzt in die Schule) die Fotos noch weniger werden.

Vielen Dank für das Interview!

Béa

Zweifachmama findet ihr hier:

Facebook: https://www.facebook.com/FrauZweifachmama

P.S. Warum diese Interviews? Mir macht es so einen Spaß, mit den Blogger Müttern und Vätern über Twitter und anderen Social Media in Verbindung zu sein. Sie inspirieren mich und bringen das ganze Team auf tolla Ideen für Box und Blog. Wenn du bloggst und auch Teil davon sein willst, melde dich unter bea(at)tollabox.de oder über Facebook und Twitter! Hier schonmal die Fragen im Überblick

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Jetzt mal ganz ehrlich, Mama! – die 2te: Das etwas andere Bloggerinterview mit Kerstin von Chaoshoch2
13. Aug 2018
Jetzt mal ganz ehrlich, Mama! Das etwas andere Bloggerinnen-Interview mit Laura Fröhlich von „Heute ist Musik“
30. Jul 2018
Eltern-Blogger-Trends mit Jessi Schonk: Mein Kind wird groß und das fühlt sich wunderbar an.
13. Feb 2018
Eltern-Blogger-Trends mit Sabine Ponath: Kinder haben es verdammt nochmal verdient, dass wir uns anstrengen und politisch aufwachen!
29. Jan 2018
Verlosung * Die Trotzphase ist kein Ponyhof – das neue Buch von Christina, Einerschreitimmer * Empfehlung
20. Sep 2017
Die besten Zitate beim Scoyo Elternbloggeraward 2017 – Werbung
19. Sep 2017
Wie das mit der Werbung im Blog bei uns funktioniert
14. Mar 2017
Lustiger Papa-Twitterer im Interview – heute: Padde
10. Dec 2016
Wollt ihr ein Rutschauto gewinnen? Interview zu Olaf dem Nasensauger – Verlosung, Werbung
27. Oct 2016

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.