Lustiger Papa-Twitterer im Interview – heute: Padde


Einer der Twitterer, denen ich besonders gern folge ist Padde, mit dem Account @padde_04. Hier erzählt er ein wenig mehr über sich selbst und ich habe das mit meinen Lieblingstweets von ihm gespickt:

Lieber Padde, wer bist du und was machst du? Wie viel aus deinem realen Leben magst du hier verraten?

Padde: Allzu viel mag ich hier nicht verraten, da ich gerne weiter ohne Zeugenschutzprogramm twittern würde. Ein paar Sachen lasse ich ja über meine Tweets durchblicken. Ich bin noch keine 40, aber dieses Drama wird euch früher oder später in eurer TL begegnen. Ich habe früher intensiv Fußball gespielt. Nebenher aber auch Volleyball und Badminton. Ich war mal Zivi, habe eine kaufmännische Ausbildung gemacht, anschließend studiert und beruflich viel mit Zahlen, aber auch Menschen zu tun. Wobei sich Zahlen und Menschen nicht immer gut vertragen.

Haben deine Kinder auch deinen Humor geerbt? Beweise bitte!

Ob ich Humor habe sollen andere beurteilen. Ich selbst halte mich selbst für nicht besonders witzig. Aber muss ich ja auch nicht. Die, die mich kennen, wissen wann ich einen raushaue und nehmen es nicht krumm wenn mal einer daneben geht. Generell mag ich humorvolle Menschen die nicht alles zu ernst nehmen. Deswegen bin ich auch schon lange bei Twitter. Irgendeiner bringt dich hier immer zum Lachen und somit auf andere Gedanken. Im Vergleich zu anderen Kindern finde ich meine natürlich witzig. Beispiele twittere ich ja gerne mal. Und selbstverständlich sehe ich das alles objektiv, unvoreingenommen und völlig neutral.

Was spielst du am liebsten? Bzw. was machst du am liebsten mit deinen Kindern?

Da ich nicht mehr aktiv Fußball spiele beschränke ich mich auf Padel (googelt das ruhig mal), gehe joggen oder fahre Rad. Ich mag Gesellschaftsspiele jeglicher Art. Sowohl mit, als auch ohne Kinder. Mit dem Sohn spiele ich gerne Lego und vielleicht demnächst auch Carrera Bahn. Ich hatte nämlich als Kind keine. Mit der Tochter erweitere ich meinen Horizont auf Puppen und den anderen Mädchenkram. Wider Erwarten macht mir das aber mehr Spaß als ich jemals zugeben würde.

Zu diesem Tweet hätte ich gern die ganze Geschichte:

Das habe ich schon oft in meinem Leben gesagt bekommen. Von Eltern/Schwiegereltern, Lehrern, Ausbildern oder Vorgesetzten. Meine Reaktion hierauf war fast immer die gleiche. Und in den seltensten Fällen bin ich damit auf die Nase gefallen. Das heißt nicht, dass ich generell beratungsresistent bin, sondern dass ich mit diesen fast schon nihilistischen Aussagen ohne genaue Begründung nichts anfangen kann. Ich mag Argumente, wäge die ab und entscheide dann. Verrückt, oder? Der konkrete Auslöser hier war der Zeitraum in der, die Hausrenovierung zu schaffen ist. Und im Moment sieht da mein Zeitplan nicht schlecht aus, obwohl wir schon viele, nicht eingeplante Sachen machen mussten.

Wenn die gute Fee zu dir käme und dir drei Wünsche erfüllen wollte, was würdest du ihr vor den Latz knallen?

Wunsch Nr.1: Die Menschheit soll bitte diesen Planeten nicht zerstören.

Wunsch Nr.2: Ich mag Weihnachten immer in der gleichen personellen Besetzung wie letztes Jahr feiern.

Wunsch Nr.3: Und jetzt liebe Fee, gibst du allen die hungrig oder krank sind, etwas zu essen und machst sie wieder gesund! (Ich hoffe das zählt als ein Wunsch liebe Fee)

Bitte ergänzen:

Weihnachten ist für mich wie… eine Reise in die Vergangenheit. Als Kind waren das immer schöne Tage, in der die Familie Zeit zusammen verbracht hat und wir uns miteinander beschäftigt haben. Das versuche ich jetzt auch meinen Kindern zu vermitteln.

Urlaub geht nicht ohne…. meine Familie, Sonne und Bücher. Wobei sich Bücher und Kinder aus eigener Erfahrung im Moment nicht gut vertragen. Aber ich habe hoffentlich noch ein paar Versuche vor mir.

Geld bedeutet im Leben… Sicherheit und Freiheit das zu tun, was man möchte, sowie sich keine finanziellen Sorgen um die Zukunft machen zu müssen. Von einem Lottogewinn träume ich nicht. Eher davon immer einen sicheren Job zu haben, der mir die Möglichkeit gibt meine Familie zu ernähren.

Romantik gefällt mir am liebsten als… spontane Aktion, die aus dem Bauch heraus kommt. Und ja, bei dieser Frage musste ich tatsächlich lange überlegen…

Nichts geht über… mit Freunden Fußball schauen, Bier trinken und dabei dummes Zeug quatschen.

Ich sollte mehr… schlafen, Sport machen und Zeit für Frau und Kinder nehmen.

Danke, lieber Padde für dieses Interview!

Gibt es andere Twitterer, die wir mal interviewen sollen? 

Liebe Grüße,

Béa

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 217
29. Sep 2019
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 215
15. Sep 2019
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 214
08. Sep 2019
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 213
01. Sep 2019
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 212
25. Aug 2019
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 211
18. Aug 2019
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 209
04. Aug 2019
Humor? Ja, bitte! Mit Einfühlungs-Vermögen und Feingefühl
31. Jul 2019
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 208
28. Jul 2019

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.