Fridays for Future – schulfrei: JA, NEIN oder AUSNAHMSWEISE?


Ich beobachte seit langer Zeit die Jugend. Allen voran meine Große mit ihren 12 Jahren. Und ich mache mir Gedanken. Gedanken über ihre Möglichkeiten der Mitsprache, denn auch Kinder wollen mitsprechen.

Einige von ihnen – allen voran die 15-jährigen Greta Thunberg – werden sehr laut und reisen mit ihren Worten von Ort zu Ort. Andere hinterfragen die täglichen, familiären Dinge und bemühen sich auch mit Taten, Kleinigkeiten zu ändern.

Alles in Allem würde ich wirklich sagen, dass sich untere Kinder sehr bewusst sind, dass es so nicht weitergehen kann, denn es ist ihre Zukunft, die wir hier gerade in Windeseile versauen!

Ich bin ein sehr regelkonformer Mensch.

In Deutschland besteht Schulpflicht, genauso wie rechts vor links im Straßenverkehr.

Bisher haben wir der Tochter nie erlaubt, an den Demos von FRIDAY FOR FUTURE teilzunehmen. Sie kann nachmittags und am Wochenende jederzeit für sie wichtige Dinge eintreten, aber nicht während der Schulzeit. Auch, wenn ich bereits öfter gehört habe, dass Lernstoff nachgeholt werden kann, unsere Erde aber genau JETZT Hilfe brauch. Trotzdem haben wir es bisher nicht erlaubt.

Anders viele Eltern. Sie setzten sich in den vergangen Tagen und Wochen FÜR ihre Kinder ein. Dafür, dass sie ohne Strafen an den freitäglichen Demonstrationen teilnehmen dürfen. Über die Initiative PARENTS FOR FUTURE findet ihr viele weitere Informationen, z.B. Briefentwürfe für die Schulen der Kinder, Ortsgruppen, ja selbst WhatsApp-Gruppen.

Mit einer Mail änderte sich meine Meinung

Bis heute war unsere Große bei keiner dieser Demonstrationen dabei. Sie besuchte jeden Freitag brav den Unterricht. Warum? Weil wir Eltern es nicht erlaubten.

Bis heute Nacht.

Der Direktor ihrer Schule wandte sich mit einer Email (Auszüge s.u.) an alle Eltern.

Ich feiere ihn noch jetzt für sein wunderbares Verständnis und seine Weitsicht. Er ist wirklich ein fantastischer Mensch.

Also erlauben wir unserer Großen DIESEN Freitag, sich zusammen mit anderen Mitschülern nach dem ersten Block relativ offiziell und ohne Strafverfolgung vom Schulhof zu entfernen. Und für ihre/ unsere Zukunft Gesicht zu zeigen.

Denn es ist ihre Zukunft, die sie mitgestalten wollen, deren Verfall sie nicht einfach so beobachten wollen!

Internationaler Schulstreik – 19. März 2019

Deutschlandweit – ach Quatsch! – weltweit wird morgen, am 15. März 2019 zum internationale Schulstreik aufgerufen und viele Kinder und Erwachsene werden dabei sein.

Genaue Orte und Zeiten findet ihr auf der offiziellen deutschen Seite von Fridays für Future.

===>

Auch auf Kika wird es dazu heute am Donnerstag, 14. März 2019,  20:00 Uhr eine 35-minütige Sondersendung geben! 

<===

Ich nehme die Gedanken meiner Tochter sehr ernst. Ich unterstütze sie, wo es geht.

Dennoch steht für mich nach wie vor Schulpflicht über Klimastreik. Wenn es zukünftig in Berlin Streiks gibt, die nicht mit dem Unterricht kollidieren oder wieder alle Augen vom Direktor an einem besonderen Tag zugedrückt werden, dann wird sie immer wieder mit von der Partie sein.

Denn es ist ihre/ unsere Zukunft und wir müssen jetzt und hier beginnen, den weiteren Verfall aufzuhalten. Und sei es mit nur kleinen Dingen, wie bewusst einzukaufen und viel Fahrrad stadtweit zu fahren.

Wie seht ihr das? Würdet ihr die Schulpflicht aushebeln und euren Kindern jeden Freitag erlauben, teilzunehmen?

Alles Liebe,

Eure Yvonne

Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty * * Aktuelles und Persönliches über mich und mein Leben findet ihr auf Instagram unter @yvonne_tollabea

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Selbsthilfegruppe „Weltrettung“
28. Oct 2019
Wie Kinder lernen, selbstständig zu denken – ein Zwiegespräch über Extinction Rebellion zwischen Yvonne und Béa
08. Oct 2019
Fridays for Future – warum mein Sohn nicht dabei sein wird.
19. Sep 2019
„Kinder ernst nehmen und gucken, was ihnen auf dem Herzen liegt!“ – Kinderbuchautorin Cally Stronk Interview und Podcast
13. Aug 2019
Schulstreik für bessere Klimapolitik – einfach blau machen oder Einsatz für eine grüne Welt?
23. Jan 2019

2 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.