Giftige Pflanzen – Vorsicht!


Nicht alle Pflanzen sind ungefährlich für unsere Kinder. Es gibt auch giftige Pflanzen, von denen nichts Gutes kommt… Achtung!

Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen und die erwachende Natur bettelt förmlich, von uns besucht zu werden und die Gärten werden frisch bepflanzt. Aber gerade jetzt, wenn die ersten Blüten sprießen und unsere Kids sich über jeden Farbtupfer freuen, kann es heißen: „Achtung – giftige Pflanzen“. Denn es gibt doch einige Pflanzen, die besser nicht in Kinderhände und vor allem nicht in Kindermünder gehören! Die solltet ihr kennen.

Keine Panik bitte: Die meisten Giftpflanzen schmecken unangenehm bitter und die Kids spucken diese auch schnell wieder aus – aber wir möchten doch eher nicht, dass sie das erst einmal ausprobieren! Denn auf die Vergiftungserscheinungen – wie Übelkeit und Erbrechen können wir doch verzichten. Ihr müsst ihr euch nicht aufs Kind stützen wie ein Sondereinsatzkommando der Polizei auf ein einsames Gepäckstück am Flughafen, wenn es mal mit so einem Pflänzchen in der Hand auftaucht…. aber am besten ist, mit den Kindern etwas Pflanzenkunde zu betreiben, so, dass sie sich selbst schützen und auch dazu lernen.

Giftige Pflanzen Maigloeckchen.jpg

Hier nun ausgewählte Beispiele für giftige Pflanzen aus der Natur und dem Garten:

Giftige_blumen_fuer_kinder

Maiglöckchen – alle Pflanzenteile

Krokus – nur die Zwiebel

Rhododendron – alle Pflanzenteile

Oleander – alle Pflanzenteile

Efeu – alle Pflanzenteile

Lupine – die Schote

Bohnen – die Schote

Auch die Kartoffel ist roh, im hohen Maß verzehrt, giftig!

Wer mehr erfahren möchte, kann sich das Buch zulegen:

Giftpflanzen in Haus und Garten – (affiliate Link, also Werbung)

Am Rande sei angemerkt, dass der Giftgrad je nach Standort, Jahreszeit und Reifegrad variieren kann. Auch die unterschiedlichen Teile einer Pflanze können giftig sein oder auch nicht.

Dann wünschen wir euch viel Spaß beim Pflanzen und Natur entdecken mit euren Kindern!

Liebe Grüße,

Yvonne

Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty * * Aktuelles und Persönliches über mich und mein Leben findet ihr auf Instagram unter @yvonne_tollabea

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 215
15. Sep 2019
Familienkonflikte – Eltern sollten niemals ihre Kinder mit reinziehen (Gastbeitrag)
12. Sep 2019
Selbstregulation funktioniert nicht mit: „Geh in dein Zimmer und komm erst wieder raus, wenn du dich beruhigt hast.“
02. Sep 2019
Geliebte Weggefährten verbleiben auf der Leinwand – Gastbeitrag von der Künstlerin Tamara Tavella
16. Jul 2019
Sand in den Schuhen, Flecken auf den Kleidern – Ja, Kinder dürfen sich dreckig machen!
06. Jul 2019
Die Typologie der „Kindersünden“ – 4 ganz nervige Angewohnheiten von Kindern
03. Jul 2019
Deswegen ist Bestrafung mit Schweigen nicht nur seelische Grausamkeit, sondern Machtmissbrauch!
29. Jun 2019
Handy zocken am Spielplatz und das mit 4? Kommt die „Jugend von heute“ nicht mehr an der Digitalisierung vorbei?
18. Jun 2019
Mit meinem Teenager so reden, so dass es ein wirkliches Gespräch gibt – was ich tun kann
25. May 2019

5 Kommentare

Boris
Antworten 5. Oktober 2016

Ich finde diesen Beitrag ganz gut. Pflanzen geben der Seele Kraft und liefern eine angenehme Atmosphäre. Auch beim Arbeiten finde ich es toll, wenn im Büro Pflanzen vorhanden sind.

Doris
Antworten 8. April 2017

Hallo, ich hätte da eine Frage, warum glaubt ihr, dass Efeu giftig ist...das ist mir Neu;) Der "Giftefeu", das stimmt, der ist giftig, sieht aber auch anders aus, aber der andere? gglg

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.