Grillrezepte – lecker und einfach.


Heute habe ich für euch unsere all-time Favourits für den Grill zusammengefasst.

Seid gespannt:

#1 Maiskolben mit selbstgemachter Kräuterbutter

Maiskolben während der Grillsaison sind bei uns zu Hause der Klassiker und wenn die Kräuterbutter dazu nun noch selbstgemacht ist, umso leckerer.

Das braucht ihr:

Maiskolben – ist ja klar!

250g weiche Butter

Kräuter der Wahl – ca. eine gute Hand voll

2 Knoblauchzehen und Salz

Und so einfach geht’s:

Butter, Kräuter, gepressten Knoblauch und Salz vermengen. Das geht am besten mit der Hand. Dann wird die Butter auch recht schnell weich.


Ich schmiere die Masse immer in Silikonformen, aber sicher geht auch mit Folie eine „Wurst“ zu formen und dann scheibenweise zu servieren.


Allerdings ist dann das Schneiden nur möglich, wenn die „Butterwurst“ nur im Kühlschrank lagert. Weil ich aber tolle Formen erhalten möchte, darum packe ich meine Kräuterbutter in das Gefrierfach. Hier wird die Masse toll und schnell fest und ich kann so viele Stücken servieren, wie ich brauche. Wie Maiskolben gegrillt werden, ist euch sicher bekannt. Aber auch hier wieder: ACHTUNG – die Kolben sind heiß an den zarten Fingerlein der Kinder! Also entweder 2 Zahnstocher pro Seite oder Kuchengabeln einpieksen. Auf die noch warmen Maiskolben kommt dann die leckere, selbstgemachte Kräuterbutter drüber – hmmmmm!

#2 Tintenfischringe

Nicht Jedermanns Geschmack, aber ich mag Tintenfischringe wirklich sehr. Allerdings nicht frittiert, sondern recht natürlich. Dafür packe ich in eine Tüte die geschnittenen Tintenfischringe.

Und ich füge etwas Olivenöl, Salz (Knoblauchsalz), Pfeffer hinzu. Vermenge alles gut miteinander und lasse alles gut ein paar Stunden durchziehen – einfach köstlich!

#3 Rippchen

Ich mag keine BBQ-Soßen oder Ähnliches. Am liebsten mag ich die natürlichen Geschmäcker – etwas verfeinert, aber nicht ertränkt. Also „mariniere“ ich meine Rippchen nur mit Olivenöl, Salz, Pfeffer – that’s it. Alles einige Stunden durchziehen lassen und fertig sind die Rippchen. Den Grill für die Rippchen richtige aufdrehen, dass sie gut von beiden Seiten angebraten werden. Je nach Geschmack, entscheidet ihr, wie lange ihr die Rippchen auf dem Gill lasst.

#4 Brätel

Mein Familienrezept habe ich etwas abgeändert und vereinfacht. Ich packe einfach Zwiebelscheiben, Salz, Pfeffer und Olivenöl mit den geschnittenen Schweinekämen zusammen, vermenge alles gut miteinander und lasse alles einziehen. Wer möchte, kann noch Senf oder Bier zufügen – hartnäckige Meinungen schwören ja, dass Bier das Fleisch zart machen soll.. Nun, mein Papi macht das noch immer so. Ich aber nicht, weil es bei mir schnell gehen muss und es meiner Gang auch ohne Bier oder Senf gut schmeckt.

Wenn euch nach ein paar vegetarischen Ideen ist – oder nur als Beilage, dann habe ich hier ein paar vegetarische Inspirationen für euch.

Und jetzt ran an den Grill und guten Appetit!

Eure Yvonne

Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty * * Aktuelles und Persönliches über mich und mein Leben findet ihr auf Instagram unter @yvonne_tollabea

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Vegetarische Grillrezepte
10. Apr 2019
Die Top 10 Heiligabend-Weihnachtsgerichte der Community
16. Dec 2018
Halloween kann kommen! Schaurig schönes Fingerfood.
25. Oct 2018
Pizza Herzen für den Valentinstag selber machen
10. Feb 2018
Die Top 20 der schönsten Geburtstagstorten der Tollabea Community
18. Jan 2018
Herzhafte Kartoffel-Muffins – Backen mit Kindern
10. Nov 2017
Feurige Grillrezepte zum Wintergrillen auf dem Campingaz * Verlosung und leckere Werbung
02. Nov 2017
Leckere Grillrezepte – vegetarisch, Fleisch und Fisch * Werbung für Campingaz
17. Aug 2017
Chia-Pudding mit Obst – einfache Rezepte für Kinder
22. Mar 2017

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.