Kindersprüche zum Schmunzeln und Lachen – Kindermund 44


Yuhu, Sonntagabend, Zeit für die wunderbaren Kindersprüche mit Schmunzelfaktor: Kindermund im Tolla-Blog! Danke, dass ihr das auch so lieb weiterteilt! Und nun, es geh los:

Die Kindersprüche zum Schmunzeln – Kindermund-Beute auf Twitter:

Kindersprüche zum Schmunzeln über Facebook abgefangen:

Von Tanja von Zuckersüße Äpfel:
„Mama, der Fußballspieler heißt Mario Pommes! Sie meint Mario Gómez…“

Axel Schweiß
Tochter (2) guckt mit uns das Spiel Deutschland – Nordirland.
Nach exakt 5 Minuten steht sie von der Couch auf und sagt ganz trocken:
„Reicht!“

Patricia Schnebel
„Mami, wenn du einmal alt bist, dann bin ich groß. Dann wohne ich nicht mehr hier oder?“
„Bestimmt nicht, mein Schatz. Aber das dauert zum Glück noch sehr lange.“
„Zum Glück?“
„Ich meine, dass ich glücklich bin, dass du hier bist. Und ich werde dich sicher vermissen, wenn du mal groß bist und alleine wohnst.“
„Aber Mama… ich komm dich doch besuchen. Und dann bringe ich Blumen mit. Omas lieben Blumen.“

Stefanie Ochotta „Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist alt.“
„Die Mama!“
„Nein, du Papa!“
„Aber die Mama ist älter als ich.“
„Aber du siehst alt aus.“
Ich liebe meinen Sohn – und mit meinem Mann muss ich bei Gelegenheit mal ein Wörtchen wechseln.

Jessica Sottong
Meine Söhne (damals 11 & 12): „Du wirst nicht alt, du bist Antik! Antik sein ist was wertvolles! Wenn etwas wertvoll ist, dann ist es ein Schatzzzzz!!!“
(Ich schmelze schon vor versprühtem Charme…als dann der Nachsatz kam…)
„Jaaaa und Schätze muss man vergraben!!!“

Kathrin Helg
„Mama, als die Uromi noch klein war, waren die Menschen noch Affen oder?“
(Sohn, damals 5)

Birgit Moritz
„Mama wie war der erste Weltkrieg für dich??“ (ich bin 37)

Silke Wobser
Sohn (7J.) : „Mama, wenn ich mal tot und beerdigt bin und die Käfer an mir herumknabbern, dann möchte ich, dass sie sagen, dass ich gut geschmeckt habe.“

Kerstin Jakob
Mein Kleiner (4 3/4) darf seit kurzem alleine zum Bäcker, der nur ein paar Häuser von uns entfernt ist.
Heute im Auto sagt er plötzlich: „Gell Mama, die guten alten Zeiten sind jetzt vorbei.“
Ich frage ihn amüsiert, welche guten, alten Zeiten er denn meint.
Da sagt er: „na, die Zeiten, wo ich mit euch zusammen zum Bäcker gegangen bin.“

Gabi Häser
Mein Sohn (3,5 Jahre) meinte letztens zu mir, als ich singend durch die Wohnung lief:“ Mama, hör auf, du darfst in der Mittagsstunde nicht laut sein!“
Darauf erwiderte ich:“ Ach, aber du darfst in deinem Zimmer toben, erzählen und rumschreien, oder was?“
Darauf er: „Ja, das darf ich.Ich habe ja gespielt, das ich in der Krachmacherstrasse bin!“
Darauf wusste ich auch nix mehr zu sagen..

Anika Kliese
Letztes war meine Schwiegermutter zu Besuch, sie hat im Bett vom Sohn (fast 3) geschlafen (ja das ist ein normal großes Bett) und er bei uns. Morgens lief er in sein Zimmer, kommt zurück und sagt, dass Oma weg ist. Wir dachten sie versteckt sich unter der Decke und schicken ihm wieder los er soll ihr an den Füßen kitzeln. Er läuft los kommt wieder und sagt „Aber die Füße sind doch auch nicht da!“

Heidi Guder
Wir waren letztens das erste Mal im Zirkus und mein Kleiner (bald 3) durfte eins von diesen leuchtenden Propeller-Teilen haben. Als ich es für ihn einfach „Ding“ nannte, hab ich mir nichts bei gedacht.
Dann sagte er einen Tag später zu mir: „Mama, ich will das Ding von dem Mann haben!“
Es heißt jetzt Propeller.

Isabelle Oberhell
Aber zum Thema Peinlichkeit fällt mir ein:
Schwimmbad, Familienkabine. Zwergi (damals 4) und ich ziehen uns aus. Er schaut hoch und sagt dann in einer Lautstärke „Ohhh Mama! Du hast so schöne Brüste. Wenn ich groß bin, will ich auch so schöne haben wie du!“
Ehm… ja mein Kleiner, aber bitte nicht an dir ? – Natürlich haben die Leute ringsum dann alle zu uns geschaut, als wir raus sind.

Axel Schweiß
Unser Sohn (fast 5) gestern: „Das Lied das ich gerade gesungen habe, singt jetzt in meinem Gehirn weiter!?!!!!“.
„Ja Schatz, das nennt man einen Ohrwurm.“

Kerstin Dengler
„Mein großer Bruder ist abgezogen.“
„Wohin denn?“
„In die Stadt wo er tuniert.“
„Was studiert er denn?“
„Na er lernt endlich Zahlen!“
– Meine Tochter mit 4, als ihr Bruder zum BWL studieren auszog.

Katja Müller
Es beginnt zu Gewittern, Papa ist noch im Garten. Tochter (8) sagt: „Schnell, wir müssen Papa reinholen, nicht, dass er noch geblitzt wird!“

Christina Zesewitz
Kind (6) philosophiert beim Abendessen: „Ob Essen schmeckt, hängt davon ab, wer es zugerichtet hat!“
Statt zubereitet…

Und auch noch Kindersprüche zum Schmunzeln in den Privatnachrichten:

Tochter ist müde und wir fahren gerade mit dem Auto zum Sommerfest des Kindergartens.
Ich zu ihr: „Bitte nicht einschlafen, Maus.“
Das Mäuschen zu mir: „Aber meine Augen gehen nicht mehr.“

Meine Nichte A. ist 3 Jahre alt und war am Montag auf meiner Babyparty unser kleinster Gast. Sie hat alle Gäste unterhaltet und fragte meiner Freundin: „Warum trägst du eine Uhr?“
Sie antwortete : „Damit ich sehe kann wie spät es ist.“
Meine Nichte schüttelte den Kopf und antwortete: „Für was hast du dann ein Handy? Da kannst du auch nach der Uhrzeit schauen!“

Helene(6): „Mama, können 2 Frauen auch heiraten?“
Ich: „Klar können sie das. “
Helene: „Aber die können doch gar keine Babys kriegen. “
Ich: „Sie können eins adoptieren.“
–>Kinderversion der Adoptionsregularien erklärt. Dann Kunstpause.
Ich: „Und wenn 2 Männer sich lieben und heiraten, können sie das übrigens auch.“
Helene: „Das gibt es auch??? Das ist ja cool“.

„Die Arme und Beine vom Menschen heißen in der Schule auch Extremisten.“

„Mama, was ist ein Place Boss?“
„Weiß nicht, sollen wir googlen?“
„Alles klar, gib mal ein: p l a c e b o s !“

Und was habt ihr noch so für mich? Ich freue mich sehr über Kommentare direkt hier im Blog!

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 238
23. Feb 2020
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 237
16. Feb 2020
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 236
09. Feb 2020
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 235
02. Feb 2020
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 234
26. Jan 2020
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 233
19. Jan 2020
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 232
12. Jan 2020
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 231
05. Jan 2020
Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 230
29. Dec 2019

13 Kommentare

Angie
Antworten 26. Juni 2016

Tochter 9J. Kommt bald in die 3. Klasse und bekommt ihre erste Fremdsprache.
Ich: Da musst du aber üben
Kind: Ne Mama, Englisch ist doch wie Deutsch, nur in einer anderen Sprache!

Justy
Antworten 26. Juni 2016

Papa: Papa liebt dich
Knapp 3 jähriger: na klar

Tanja
Antworten 27. Juni 2016

Gustav (3) heute beim Fussball:
Einwurf:
"Mama, wenn die mit den Händen spielen ist das Schummeln, oder....?"

Nicole bär
Antworten 27. Juni 2016

Mein Sohn (4) tanzt nackt durch die Wohnung.
Er ruft Mama komm mach mit beim Pimmele wackel Tanz
Ich: Ich hab doch keines
Er: Dann wackel doch mit deinem Loch

Charlie 5 sein GESTERN
Als heute noch nicht war
VORGESTERN
Wenn jetzt und Morgen vorbei sind

Toni 3 Mama ich möchte noch ein Keks
Ich: Toni du hattest schon drei
Er: Ich bin nicht mehr Toni sondern heisse Moritz
der hatte noch keinen
(Er blieb über eine Stunde dabei Moritz zu heissen)

Tanja Sabine
Antworten 27. Juni 2016

Neulich vor dem Schlafengehen:
Mama: "Musst Du nochmal Pippi?"
Alina (5 Jahre): "Nein, aber ich geh trotzdem.
Ist immer ein Versuch wert!"

Matthias
Antworten 27. Juni 2016

Heute im Kindergarten. Ne Gruppe Kinder spielte auf der Wiese Fussball.
Ein Kind schoss Richtung Tor, traf aber nicht. Da rief ein anderes: "Oooh, Posten!". Ich:"Das heisst Pfosten. Sag mal PF-osten." Kind:"Pfosten." Ich:"Super, genau so."
Spiel geht weiter. Wieder geht der Ball nebens Tor. Kind wieder:"POSTEN!" ??

Anja
Antworten 27. Juni 2016

Habe heute meinen Sohn(3Jahre) von den Großeltern abgeholt. Im Auto frage ich ihn, ob es denn schön war bei Oma und Opa. Er antwortet:" Nein Oma und Opa sind nicht schön. Der Trecker ist schön. Der glänzt. Oma und Opa finde ich cool."
So, wissen wir das auch :-D

Jasmin
Antworten 27. Juni 2016

Töchterchen 4, Mama, Mama schau ganz starke Wehen?
Ich: wie Bitte?
Kind: Na schau dort!
Wellen...Mausi...das sind Wellen :))

Angelika
Antworten 28. Juni 2016

Töchterchen (fast 3) spielt mit meinem Cousen (4), als er dann auf die Toilette muss geht sie mit. Auf einmal kommt sie total aufgeregt und mit großen Augen zu meiner Mutter "Oma, M.hat eine weiße Schnur, da kommt Pipi raus! Aber meine Schnur ist abgeschnitten"

Alexandra
Antworten 28. Juni 2016

Meine Tochter (7Jahre) und Ich unterhalten uns über Freunde und Kommandos geben ( sie ist eine kleine bestimmerin) irgendwann sag ich dann:
" Ist doch super wenn dir jemand Paroli bieten kann, dann lernst du nicht alle herum zu kommandieren."
- Stille-
Ein wenig später:
" Wieso sollen die Makkaroni geben? Ich mag keine Makkaronie!"

Ich habe lange nicht mehr so herzhaft gelacht. Bis dahin dachte ich eigentlich sie versteht mich

Mila
Antworten 15. August 2016

Ein ruhiger Morgen in der Kita. Ein 3 1/2jähriger wird von seinem Vater gebracht und bringt eine Tüte mit gesammelten leeren Klopapierrollen zum Basteln mit... Noch mit Schuhen und Jacke flitzt er vor seinem Vater durch den Flur und kräht stolz: "Wir haben ganz viele Rollen!!! Komm, Papa- die bringen wir direkt in den Rollenspiel-Raum!" Ääähm, ja?Danke! ?

Yvonne Goldammer
Antworten 24. Juli 2018

Guten Tag,
da ich mich jetzt schon durch etliche Seiten "Kindermund" geklickt und sehr amüsiert habe, möchte ich mich mit einem kleinen Beitrag bedanken.

Als mein Sohn 7 war, war er bei einer Klassenkameradin zum Geburtstag eingeladen. Das Mädchen hatte einen Geschenkekorb in der Buchhandlung, aber er bestand darauf, nichts aus dem Korb, sondern stattdessen ein abschließbares Tagebuch zu kaufen. Das sei bei den Mädchen gerade das Tollste, was sie sich vorstellen können. Als ich ihn nach der Feier abholte, sagte mit die Mutter des Mädchens, er habe mit dem Tagebuch den Vogel abgeschossen und ihre Tochter sei total begeistert gewesen. Sie habe meinen Sohn dann gefragt, wie er denn auf die Idee gekommen sei. Seine trockene Antwort: "Weißt du - zuhören hilft."

Als er noch kleiner war, sagte mein jüngerer Sohn bei jeder kleineren Wunde, er habe eine "Verblutung". Und wenn wir uns alle umarmt haben, war das eine "Verknutschung".

Vor etlichen Jahren war eine Freundin mit ihren zwei kleinen Jungs zu Besuch. Der ältere (damals ca. drei) ging zu unserem Meerschweinchengehege. Das Meerschweinchen, das er gesehen hatte, lief weg und ich meinte belehrend: "Weißt du, P., das sind Fluchttiere." Daraufhin spähte er ins Gehege, entdeckte im Häuschen ein anderes Meerschweinchen und rief: "Schau mal, Mama, noch ein Fluchttier!"

Liebe Grüße

Yvonne G.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.