Tolla Spiegeleier machen


Sunny Side Up! Hier kommt Kochkunst für ein schönes Sonntagsfrühstück. Die kreativen Spiegeleier sind in Handumdrehen gemacht und erfreuen die ganz Familie!

Ihr braucht einfach Eier, etwas Alufolie, Salz, Pfeffer, Öl, Gemüse und Gewürze oder Kräuter nach Belieben.

Das Prinzip ist extrem einfach: Aus zusammengefalteter Alufolie lange Schleifen basteln und sie in die Form bringen, die man sich vorher ausgedacht hat. Besonders zu empfehlen: Gesichter, Tiere und Autos.

Dann eine Pfanne erhitzen und dann auf mittlerer Temperatur stellen. Etwas Öl in die Pfanne geben. Dann die Form so hineinlegen, dass sie auf dem Pfannenboden richtig anliegt. Jetzt sind die etwas älteren Kinder gefragt. Oder die Eltern: Ei aufschlagen und erst etwas vom Eiweiß in die Form geben. Gut darauf achten, dass es gut verteilt ist. Dann Eigelb an der Stelle platzieren, wo man es hin haben möchte. Das erfordert etwas Geschick!

Nicht schlimm, wenn ein Eigelb auch mal platzt… dann wird es immer noch ein tolla abstraktes Kunstwerk.

Und auch nicht schlimm, wenn etwas Eiweiß unter der Form durchrutscht – einfach mit einem Löffel einsammeln wieder in die Form geben.

Wenn das Eigelb den Garzustand erreicht hat, der gewünscht ist, dann vorsichtig mit einem Pfannenwender (oder einem Tortenheber) das Kunstwerk auf einem Teller heben. Dann könnt ihr die Alufolie ganz, ganz vorsichtig abpellen und ggf. ein zweites Mal verwenden, damit nicht so viel Müll entsteht.

Jetzt können sich die kleinen Künstler ans Werk machen und die Spiegeleier mit leckeren Sachen verzieren: Möhrenstreifen, Tomatenscheiben, Kresse, Basilikum, Zwiebelstückchen… dann Salz und Pfeffer drauf.

Darauf sind sie seeeehr stolz!

Und nach und nach habt ihr tolla Kunstewerke….

…zum Bewundern…

und…

… genießen!

Viel Spaß !

(Reblog von Februar 2013)

Ihr wollt das nicht mit Alu-Folie machen? Hier sind fertige Formen zum Kaufen:

 

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Kindersprüche zum Schlapplachen – Kindermund 215
15. Sep 2019
Familienkonflikte – Eltern sollten niemals ihre Kinder mit reinziehen (Gastbeitrag)
12. Sep 2019
Selbstregulation funktioniert nicht mit: „Geh in dein Zimmer und komm erst wieder raus, wenn du dich beruhigt hast.“
02. Sep 2019
Geliebte Weggefährten verbleiben auf der Leinwand – Gastbeitrag von der Künstlerin Tamara Tavella
16. Jul 2019
Sand in den Schuhen, Flecken auf den Kleidern – Ja, Kinder dürfen sich dreckig machen!
06. Jul 2019
Die Typologie der „Kindersünden“ – 4 ganz nervige Angewohnheiten von Kindern
03. Jul 2019
Deswegen ist Bestrafung mit Schweigen nicht nur seelische Grausamkeit, sondern Machtmissbrauch!
29. Jun 2019
Handy zocken am Spielplatz und das mit 4? Kommt die „Jugend von heute“ nicht mehr an der Digitalisierung vorbei?
18. Jun 2019
Mit meinem Teenager so reden, so dass es ein wirkliches Gespräch gibt – was ich tun kann
25. May 2019

2 Kommentare

Bernadett
Antworten 10. Juli 2016

hallo liebes tollabea team,
ich bin nur ein paarmal auf eurer seite gewesen - ich finde sie ganz süß, kreativ und toll, zu diesem beitrag muss ich aber was sagen...
man weiss ja mittlerweile über die gefahren über aluminium für die gesundheit. aluminium aus folien kann in bedenklicher menge in lebensmittel übergehen und beim essen in den körper gelangen. die krebsfördernde wirkung brauch ich hier nicht zu erwähnen. bitte diese tolle idee hier entfernen, kinder (aber auch gar keiner) sollen ermutigt werden mit alufolie zu experimentieren. übrigens auch backfisch oder sonsiges in aluschalen sollte man vermeiden. alu und hitze geht gar nicht! quellen gibt es ausreichend über dieses ernstzunehmende thema im internet.
danke euch!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.