Valentinstag für Kinder erklärt


Es gibt so viele, die den Valentinstag für eine Erfindung der Parfüm- und Blumenmafia halten… Selbst Yvonne ist kein großer Fan, sie hat sich hier geoutet und trotzdem Geschenkideen rausgesucht. Wir haben nun den Valentinstag für Kinder erklärt!

Wer kennt die Geschichte vom „heiligen Valentin“, nach dem der „Tag der Verliebten“ benannt ist?

Die Bedeutung dieses Tages hat nichts mit der Geschenkeindustrie zu tun… Es hat tatsächlich im 3. Jahrhundert in Italien einen „heiligen Valentin“ gegeben. Womöglich auch zwei! Denn die Überlieferung unterscheidet und vermischt zugleich zwischen einem Valentin von Terni und einem Valentin von Rom. Die Historiker streiten sich: Manche behaupten, es war doch die gleiche Person, andere sagen, dass es nur den einen, oder den anderen, oder aber auch beide gegeben hat…

Valentin von Terni soll als Bischof in Rom durch eine Krankenheilung viele Leute für den christlichen Glauben gewonnen haben. Damit bekam er Schwierigkeiten, und man verdächtigte ihn, irgendwas Obskures zu tun. Er wurde enthauptet.

Der Valentin, der näher an der Valentinstag-Legende ist, soll der von Rom gewesen sein. Als Priester soll er Liebespaare trotz des Verbots christlich getraut haben und deswegen am 14. Februar 269 hingerichtet worden sein. In der damaligen Zeit durften Paare nicht kirchlich heiraten, weil das Christentum als Religion durch den römischen Kaiser verboten war. Die Römer glaubten damals an mehrere Götter.

Zudem habe Valentin den frisch verheirateten Paaren Blumen aus seinem Garten geschenkt.

Etwa 100 Jahre später wurde Valentin heilig gesprochen. Im Jahre 496 nach Christus, also 200 Jahre nach Valentins Tod, erklärte Papst Gelasius den 14. Februar zum „Valentinstag“.

Da hatte der arme Valentin nichts mehr davon – aber das wurde „Der Tag der Verliebten“!

Der Todestag des heiligen Valentins wurde der Tag, an dem heimliche Verehrer ihren Angebeteten ihre Liebe offenbarten – mit Liebesbriefen, Geschenken und vor allem Blumen.

In Italien hat sich die Basilika des San Valentino in Terni (jetzt doch!) zum Wallfahrtsort der Liebenden aus der ganzen Welt entwickelt, die am Sarkophag des San Valentino ihr Liebesversprechen erneuern können. Am 14. Februar bildet sich eine lange Schlange von Paaren vor der Kirche und es soll eine sehr andächtige Atmosphäre herrschen.

Besonders in den englischsprachigen Ländern wie Großbritannien und USA hat der Valentinstag groß Tradition. Big Time!

In England werden anonyme Liebesbriefe gern geschickt. In den USA ist richtig was los: Nicht nur neue Liebende senden einander an diesem Tag geheime Grußkarten mit Liebesbotschaften. Auch gestandene Paare zelebrieren den Valentinstag zum Teil noch mehr als den Hochzeitstag. Mit Schmuckgeschenken, teuer essen gehen und allem Pi-Pa-Po! Bei Teenagern in den High Schools geht ein richtiger Wettbewerb los: Wer die meisten Botschaften erhält, gilt als der oder die „Begehrteste“…

In Deutschland und Österreich feiern wir den Valentinstag erst seit etwa 1950. Es ist eher tatsächlich die Filmindustrie und die Globalisierung, die den Valentinstag auch bei uns „hoffähig“ gemacht haben… Und die Geister sind gespalten: Einige schenken sich Blumen, Pralinen oder romantische Erlebnisse – andere finden ihn kitschig und schenken sich höchsten Yvonnes Lieblingstasse (siehe Nr. 14 hier)

Allerdings entwickelt sich der Valentinstag auch in eine andere Richtung, die ich ganz süß finde: Auch Eltern und Kinder schenken sich gegenseitig etwas Kleines und sagen sich: Ich liebe dich!

Daher: Wer zum Valentinstag basteln will, für den haben wir Ideen hier im Blog!

Also, in diesem Sinne, habt einen liebevollen Tag!

Béa

Ihr wollt euch das merken? Pinnt das bei Pinterest!

Der heilige Valentin(Ölmalerei von Leonhard Beck, um 1510)

(Titelbild by Hans Vivek on Unsplash) 

Béa Beste
About me

Schulgründerin, Mutter, ewiges Kind. Glaubt, dass Kreativität die wichtigsten Fähigkeit des 21. Jahrhunderts ist und setzt sich für mehr Heiterkeit beim Lernen, Leben und Erziehen ein. Liebt Kochen, reisen und DIY und ist immer stets dabei, irgendeine verrückte Idee auszuprobieren, meist mit Kindern zusammen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Verdreckte Fleckenermittlungen! (Insider packen aus, Persil, Reklame)
12. Nov 2016
Warum müssen wir schlafen? – Antworten auf Kinderfragen
20. Aug 2016
Himmelfahrt für Kinder erklärt – schnelle Antworten auf Kinderfragen
03. May 2016

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

2 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.