Verdreckte Fleckenermittlungen! (Insider packen aus, Persil, Reklame)


Das erste Mal ahnte ich etwas von einer Art Baby Verschwörung vor ca. 10 Jahren. Damals, mit der Großen im Bauch. Schon ihr Schluckauf ließ mich keinen Kaffee mehr in Ruhe auf der Couch sitzend trinken. Alles hatte Flecken – überall gab es Kaffeeflecken, auf meinen Shirts, meinen Hosen, selbst auf der Couch und den Kissen.

Dann, als kleines Baby war sie so unersättlich und so gierig, dass sie sich regelmäßig überfutterte. Aber wie wir alle wissen, ist überfuttern nun nicht das Beste für einen Babymagen! Vor allem, wenn es kleine Anfänger beim Robben sind, und der Druck, auf dem Bauch liegend, den Magen zusammendrückt. Wieder, fast nach jeder Futteraufnahme diese Schweinerei. Nur waren es jetzt nicht nur Kaffeeflecken, es kam zu den Milchflecken noch der Geruch von geronnener Milch hinzu. Ich dachte, schlimmer kann es nicht kommen…

Aber: Als Eltern kommt es immer schlimmer, als man denkt!

Wenn man als Eltern denkt, die Neugeborenen sind aus dem Gröbsten raus und jetzt endgültig nicht mehr Mitglied der Babyverschwörung, wird man ja bekanntlich immer wieder eines Besseren belehrt. Denn es kam schlimmer und die Zeit der Flecken nahm kein Ende! Es kam die Zeit in der wie unbedingt den Brei selbst löffeln wollte. Oder aber auch: Den Inhalt lieber quer über den Tisch zu drapieren, als in den Schnabel wandern zu lassen.

persil-babyverschwoerung-selbst-loeffeln

Spätestens zu diesem Zeitpunkt haben auch die Omas und Opas eingesehen, dass Tischdecken an einem Familientisch nur für zusätzliche Arbeit sorgen. Tischdecken wurden also bei uns im Haushalt vor ca. 9 Jahren verbannt. Als dann endlich unsere Große aus dem Gröbsten heraus war, wir alle Flecken monatelang spezialbehandelten, nun, dann kündigte sich die zweite Schwangerschaft an. Sollte wieder alles von Neuem beginnen? All die Flecken! Über Monate hinweg eine professionelle Fleckenentfernung stattfinden?

Ja! Denn diesmal war es ein Junge, der bereits als halber Meter nicht spuckte und später recht säuberlich aß. Bis heute! Mit ihm ist Verstärkung zur Verursachung ganz anderer Flecken bei uns in der Familie eingezogen – Flecken aus Matsch, Kunstrasenpampe oder nur ganz normale Baumkletterflecken, gepaart mit Blut vom aufgescheuerten Knie… Nicht, dass sie uns bis dahin gänzlich unbekannt waren. Aber plötzlich waren sie größer, präsenter, schmutziger und feuchter. Und mit dem Einzug vom Mini kam alles noch dicker: Drei Kinder, sagt man, entsprechen dem Verschmutzungsgrad einer Studenten-WG. Ich meine, die Studenten-WG ist in Sache Flecken die reinste Klinik.

persil-babyverschwoerung-fussballsachen

Ich habe keine Ahnung, warum die Kids sich dreckig machen müssen!

Ich weiß wirklich nicht, warum sie ein ganz tiefes Bedürfnis haben, in jede Pfütze hineinzuspringen. Es ihnen immer völlig egal ist, wie schmutzig sie sind, wie viel Schlamm an ihnen klumpt, dass die Schuhinnensohlen pitschepatsche nass sind. Ich weiß es nicht! Aber ich will es wissen. Ich möchte es wirklich gern verstehen!

Allen Eltern geht es so! Alle fragen sich, was dahinter steckt. Kommunizieren die kleinen Racker wirklich untereinander? Wie ich, haben sich auch weitere Mütter auf die Suche nach Antworten begeben:

Der Mini gibt noch nicht wirklich Auskunft darüber, warum er sich schmutzig macht. Er grinst einen nur mit seinen lustigen Augen an. Aber ich erhoffe mir von älteren Kindern Antworten. Antworten auf das WARUM. WARUM haben sich alle Kinder, sowohl Babies als auch noch Schulkinder verschworen, gegen uns Eltern und gegen Fleckenfreiheit zu rebellieren.

Kronzeugen packen aus

Bei meinen Recherchen bin ich auf Justin und Jaqueline (Namen geändert & Namen sind der Redaktion bekannt) gestoßen, die unter falschem Namen und nur unkenntlich die wahren Hintergründe hinter der Babyverschwörung aufdecken. Ihr jahrelanges Insiderwissen soll Schon- aber auch Bald-Eltern auf die weltweit gefürchtete Babyverschwörung vorbereiten. Um geeignete Maßnahmen zu entwickeln, porentief alle Flecken zu entfernen.

Das Interview wurde vor über 4 Monaten aufgezeichnet. Nachdem haben Teams auf der ganzen Welt nach einem Mittel geforscht. Das Resultat ist Persil!

Die Babyverschwörung hat jetzt keine Chance mehr gegen alle Mütter dieser Welt! Wir sind mit Hilfe von Persil wieder eine Sauberkeitsmacht, und kleine Fleckenmonster können Nichts gegen uns ausrichten.

Viel Spaß beim Plattmachen der Baby Verschwörung

wünscht euch Yvonne

 

Für die Transparenz: Ja, wir haben Geld für diesen Beitrag von Persil in Kooperation mit blogfoster erhalten. Wir haben diesen Auftrag aber auch nur angenommen, weil Flecken weltweit den Kampf ansagen wollen und Persil ein tolla Mittel gegen Flecken ist.

Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty * * Aktuelles und Persönliches über mich und mein Leben findet ihr auf Instagram unter @yvonne_tollabea

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Was beste Freundinnen für frisch gebackene Mamas tun können
10. Jun 2018
Wie ich im 8 Schwangerschaftsmonat verhindert habe, dass man mein Baby zu früh auf Welt holt und operiert
20. Apr 2018
Nein, Oma, keine Ohrlöcher fürs Kind bevor es selbst entscheiden kann!
16. Apr 2018
Valentinstag für Kinder erklärt
12. Feb 2018
Dieses ganze Elternschaft-Ding ist ein suboptimaler Prozess! Gehört dringend überarbeitet…
05. Jan 2018
Das Kinder Kleiebad von Töpfer und Lilly, die kleine Badenixe – Werbung für die Jubiläumsausgabe!
19. Dec 2017
10 Sprüche, die eine schwangere Mama nicht hören will – Beiträge aus der Community
02. Dec 2017
Ein Premium Kinderwagen muss nicht überteuert sein! *Werbung* und Test für Bonavi
30. May 2017
Babys sind Rüpel
07. Feb 2017

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.