Himmelfahrt für Kinder erklärt – schnelle Antworten auf Kinderfragen


Liebe Community – schon wieder haben wir so einen Feiertag, von dem nur die Wenigsten wissen, warum wir diesen hier in unseren Breiten überhaupt feiern und die meisten frei haben: Himmelfahrt.

Christi Himmelfahrt für Kinder erklärt

Ich bin nicht gläubig und lasse meinen Kindern auch den Freiraum, selbst zu entscheiden, ob sie an Gott glauben oder nicht. Mein Mann und ich erklären die Dinge, lesen auch ab und an aus der Kinderbibel vor, ja die Großen gehen auch in der Schule in den Religionsunterricht anstelle zu Lebenskunde. Aber sie entscheiden, wie weit sie sich dafür interessieren und ob sie für sich entscheiden, dass es für sie „da oben“ Jemanden gibt. Leider kenne ich mich nur im Christentum aus – und das auch nicht sehr gut. Aber für die Beantwortung der Kinderfragen hat es bis jetzt immer gereicht und notfalls gibt es ja die weise Frau Google!

Sicher gibt es in unserer Leserschaft auch Muslime, Hindus, Buddhisten, Juden oder Gläubige weiterer Religionen. Wir von Tollabea sind offen für euren Glauben und möchten keine Religion benachteiligen. Darum der Aufruf an euch: Wenn ein wichtiger Feiertag eurer Religion naht, schreibt uns ca. 1 Monat vorher kurz eine Nachricht – wir werden dann versuchen mit eurer Hilfe einen Text zu verfassen. Wir leben in Deutschland und Deutschland ist und wird bunter denn je – also lasst uns auch damit ein Zeichen setzen.

Nun aber zum eigentlichen Thema – Christi Himmelfahrt für Kinder erklärt – und den Fragen, die bei Gesprächen mit den Kids herausgekommen sind.

Christi? Warum nicht Jesus Himmelfahrt?

Jesus, Jesus Christus, Jesus Christi, Sohn Gottes – all die Bezeichnungen beziehen sich auf ein und dieselbe Person. Er ist damit gemeint. Der Feiertag bekam diesen Namen lange her.

Und der ist jetzt mit seinem Auto in den Himmel gefahren? Hat denn ein Auto Flügel – oder was?

Nein, ein Auto kann selbstverständlich nicht fliegen, nur fahren. Und es ist nicht klar, mit welchem Gefährt das passiert ist. Aber an diesem Tag soll Jesus zu seinem Vater – Gott – in den Himmel aufgestiegen/ in den Himmel eingefahren sein. So ist es überliefert.

Anmerkung Béa: Meine Tochter hat sich das als Kleinkind ein wenig wie „beamen“ vorgestellt. Ich glaube, es ist auch so ungefähr in der Bibel gemeint. Und so visualisiert auch dieses Video dies:

Toll – wir haben schulfrei am Donnerstag – ist das jedes Jahr so?

Ja, denn 39 Tage nach dem OsterSONNTAG – am 40. Tag nach diesem – findet dieser Feiertag im deutschsprachigen Raum statt. Übrigens auch in Frankreich und Italien. In Großbritannien wurde das aus pragmatischen Gründen auf den Montag danach geschoben.

Warum hat die Tante letztlich am Telefon von „Auffahrt“ gesprochen?

Es gibt auch hier regionale Unterschiede. Im südlichen Deutschland wird dieser Tag teilweise nicht „Christi Himmelfahrt“ genannt, sondern „Auffahrt“. Weil Jesus Christus ja an diesem Tag in den Himmel hoch fährt.

Wie feiern die Menschen diesen Tag?

Es gibt an den Tagen davor, während dem Donnerstag, aber auch an den Tagen nach Prozessionen – so genannte Gedenkumzüge, an denen Gruppen von Menschen andächtig durch die Ortschaft laufen und an Jesus denken, der nun bei seinem Vater ist. An welchem dieser Tage, oder ob überhaupt eine Prozession stattfindet, liegt an der Gegend der Ortschaft und wie gläubig die Menschen dort sind.

Aber warum ziehen viele Männer – ob jung oder alt – an diesem Tag mit ihrem Bollerwagen und Bierkästen durch die Gegend?

Nun, dafür gibt es bis heute keine wirkliche Erklärung. Aber wir könnten es so sagen: die Männer wollten auch einen Tag für sich – nicht den 1. Mai – den Tag der Arbeit, sondern einen Tag, an dem sie ihren Männerfreundschaften besiegeln konnten. Darum werden bis heute Kutschen mit Birken- und Fliederzweigen geschmückt – das nennt man dann „Herrenpartie“. Und die Männer haben einen spaßigen Tag. Dieser Tag ist in einigen Teilen Deutschlands auch unter „Vatertag“ bekannt. Also ist „Männertag“ der gleiche Tag wie „Vatertag“.

Wann haben wir das nächste Mal schul- und kitafrei?

10 Tage nach Christi Himmelfahrt wird das Pfingstfest am Pfingstsonntag gefeiert. Dann habt ihr am 11. Tag nach Himmelfahrt – an dem Montag noch einmal einen Tag schulfrei.

Aber dazu in ein paar Tagen mehr. Wenn ihr oder euere Kinder etwas dazu wissen wollt, fragt uns bitte in den Kommentaren.

Viel Spaß beim Welt erklären wünscht euch

Yvonne

P.S. Wir können guten Gewissens

diese Kinderbibel

empfehlen:

 (affiliate link – also WERBUNG)

Yvonne Petzke
About me

Berliner Mom of 3 * Sport (Marathon) * Reisen * Natur * Mode * Beauty * * Aktuelles und Persönliches über mich und mein Leben findet ihr auf Instagram unter @yvonne_tollabea

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Leckere Schoko Salami zum Vatertag – Kalter Hund mal anders!
29. May 2019
1. Mai für Kinder erklärt – Tag der Arbeit
01. May 2019
Valentinstag für Kinder erklärt
12. Feb 2018
Personalisierten Brotboxen von MyMepal: Tolla Geschenk zum Vatertag? *Werbung*
22. May 2017
Wissenschnipsel: Herrnhuter Stern
28. Nov 2016
Verdreckte Fleckenermittlungen! (Insider packen aus, Persil, Reklame)
12. Nov 2016
Warum müssen wir schlafen? – Antworten auf Kinderfragen
20. Aug 2016
Antworten auf Kinderfragen und Buchempfehlungen: Körperwissen
26. Apr 2016
Erdbeben – leicht für Kinder erklärt in einem Video
21. Apr 2016

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

1 Kommentare

Doreen
Antworten 25. Mai 2017

Vielen Dank für die Erklärungen :-) - aber bei "Jesus Christi" dreht sich mir als altem Lateiner ;-) der Magen um! (Entweder Jesus Christus oder im Genitiv Jesu Christi :-) )
Liebe Grüße

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.