Zimtschnecken aus Blätterteig – super schnell und super lecker


Und wieder gibt es etwas mit Zimt. Diesmal habe ich mich an Zimtschnecken gewagt – allerdings nicht mit Hefeteig, sondern mit Blätterteig! Wie es geht, verrate ich euch hier.

Carina und Desi haben hier schon mal Zimtschnecken mit Pizzateig präsentiert. Ich muss sagen, dass ich sehr gern mit Blätterteig arbeite. Vielleicht kennt ihr schon meine Pesto-Pizza Schnecken, die mache ich nämlich sehr gerne. Aber bisher habe ich noch nie eine Süßspeise mit Blätterteig kreiert. Dies wollte ich ändern und habe mich an Zimtschnecken probiert.

Zimtschnecken gehören unter anderem zu meinem Lieblingsgebäck, daher bin ich gerade bei ihnen besonders wählerisch. Ich kann euch daher sagen, dass die Zimtschnecken aus Blätterteig einen ganz anderen Geschmack haben. Mir haben sie jedoch sehr gut geschmeckt und am Tollsten war, wie schnell sie gingen. Hätte ich die Zeit angehalten, wäre ich vermutlich in weniger als 5 Minuten fertig gewesen. Für diesen geringen Aufwand sind sie einmalig!

Das braucht ihr für die Zimtschnecken aus Blätterteig:

Eine Packung Blätterteig aus dem Kühlregal
Butter
Zimt und Zucker in derselben Menge (bei mir war das fast eine ganze kleine Schüssel)
Und ein Ei

Und so könnt ihr die Zimtschnecken aus Blätterteig selber machen:

Zunächst müsst ihr den Ofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Dann rollt ihr den Blätterteig aus und bestreicht ihn mit Butter. Achtet hierbei darauf, dass sie unbedingt weich sein muss, weil sie andernfalls zu klumpig ist und sich nicht gut verstreichen lässt. Ich habe meine eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank genommen.

Anschließend streut ihr eure Zimt-Zucker Mischung gleichmäßig über den Teig. Seit ruhig großzügig mit dem Zimt, denn Blätterteig ist vom Geschmack her sehr dominant und kann die anderen Geschmäcker schnell „verschlucken“.

Nun rollt ihr euren Blätterteig von der breiten Seite nach innen ein.

Als nächstes schneidet ihr aus der „Blätterteig-Wurst“ gleichgroße Stücke. Diese legt ihr dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.

Zum Schluss müsst ihr das Ei verquirlen und die Oberflächen der Zimtschnecken damit bestreichen. Auf diese Weise verhindert ihr, dass er in alle Seiten aufgeht, und stattdessen seine schöne Schneckenform behält.

Nun kommen die Schnecken für 15-20 Minuten in den Ofen.

Und fertig sind die Zimtschnecken aus Blätterteig.

Zugegeben, sie schmecken ganz anders als die Zimtschnecken mit einem Hefeteig, aber deshalb nicht weniger gut. Zudem gehen sie viel, viel schneller und manchmal fehlt einem eben die Zeit. Aber auch hier besteht leichte „Suchtgefahr“. Sie sind so klein und „leicht“, dass es selten bei einem bliebt…Oder bei zweien…

Probiert es auch aus!

Liebe Grüße
Mounia

Ps.: Hat euch das gefallen? Dann merkt es euch!

Mounia
About me

Ich - 25 Jahre alt, Studentin, Kinderanimateurin, begeisterte Hobbyköchin und abenteuerlustig! Meine absolute Leidenschaft ist das Schreiben und Festhalten von Momenten.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werbung

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.